gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Deckenhalterung/Aufhängung für Rennräder - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.01.2022, 16:59   #1
Antracis
Szenekenner
 
Benutzerbild von Antracis
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 833
Deckenhalterung/Aufhängung für Rennräder

Hi,

Ich suche gerade nach einer Möglichkeit, einige unserer Räder in der Wohnung unter die Decke zu hängen.

Hintergrund ist der durch n+1 zunehmende Platzmangel. Meine Paincave mit dem Tacx Neo2 ist in unserer Loggia angesiedelt, also quasi ein verglaster Balkon. Das hat immense klimatische Vorteile und ist gleichzeitig ein ziemlich diebstahlsicherer Stauraum für Fahrräder, allerdings müssen wir da aktuell viel raus - und reinräumen.

Die Längsseiten sind ja verglast und die kurzen Seitenwände vollgestellt mit Regalen und TV, so dass für die üblichen Wandhalterungen zu wenig Platz ist, aber bei 4,50m Deckenhöhe locker Platz wäre, 2-3 Räder an die Decke zu hängen.

Ich hatte jetzt überlegt, dass entweder mit z.B. Seilzugaufhängungen wie dieser zu basteln oder aber direkt mit selbstgebauten starren Halterungen, wo man die Räder einfach - unter quer verlaufende Schienen - einhängen kann.

Hat jemand Erfahrungen mit sowas, und sei es in seiner Garage oder hat was stabiles selbst gebastelt?


Was schon da ist, braucht man ja nicht erfinden.

Und da ich halt darunter trainiere: auch wenn es vermutlich ein barmherziger Tod ist, von seinem TT-Bike beim schmerzhaften VO2-Max-Workout erschlagen zu werden, muss ich das nicht haben.

Danke für Tips/Erfahrungswerte
Antracis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2022, 23:12   #2
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.383
Die Seilzüge kannste in der Pfeife rauchen, voll der Witz.
Lohnt, wenn überhaupt, nur, wennst ne 4m hohe Decke hast, wo du sonst nicht rankommst.
(Da würd ich dann aber eher nen Zwischenboden zum gepflegten Parken einbauen statt so nem Aufzugdingens)
Wennst die Kisten hochkant aufhängen kannst, willst, gibts einfache Haken, solls Bike einfach wie am Boden, nur halt 180° nach oben gewendet verstaut werden, gibbet ebenfalls genügend Haken im Set für unter nem Zehner.
Sowas
https://www.amazon.de/Luxebell-Fahrr...WJRL8F&psc =1

(Gibbet mit etwas Suchen auch mit metrischem Gewinde für in Rollen, die in ner Schiene laufen, also, falls irgendwann n+1 nimmer ausreicht sondern wie bei mir n+x die Oberhand gewinnt)

, sowas
https://www.ebay.de/itm/363640928032...AOSwypNhiaj 3

oder sowas
https://www.ebay.de/p/5011387077?iid=253700482167&rt=nc
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 05:29   #3
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.318
Zitat:
Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
Ich hatte jetzt überlegt, dass entweder mit z.B. Seilzugaufhängungen wie dieser zu basteln ...
[b]Hat jemand Erfahrungen mit sowas, und sei es in seiner Garage .
Sowas hatte ich vor Jahren mal angeschafft, um in der Scheune Platz zu schaffen. Die Bedienung war so umständlich (neigte bei zügiger Bedienung sehr zur Dysbalance, d.h. ein Ende ging schneller hoch, als das andere, man mußte immer langsam und behutsam heben/senken), daß ich am Ende kein Fahrrad drangehängt habe, sondern nur den Dachkoffer, den man nur 1 - 2 Mal im Jahr gebraucht hat. Das System liegt immer noch irgendwo in einem Karton rum, seit die Scheune umgebaut wurde, und alle Räder auf solchen Haltern bequem untergebracht sind.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 05:54   #4
MartinN
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.05.2015
Beiträge: 96
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Die Seilzüge kannste in der Pfeife rauchen, voll der Witz.
Lohnt, wenn überhaupt, nur, wennst ne 4m hohe Decke hast, wo du sonst nicht rankommst.
(Da würd ich dann aber eher nen Zwischenboden zum gepflegten Parken einbauen statt so nem Aufzugdingens)
Wennst die Kisten hochkant aufhängen kannst, willst, gibts einfache Haken, solls Bike einfach wie am Boden, nur halt 180° nach oben gewendet verstaut werden, gibbet ebenfalls genügend Haken im Set für unter nem Zehner.
Sowas
https://www.amazon.de/Luxebell-Fahrr...WJRL8F&psc =1

(Gibbet mit etwas Suchen auch mit metrischem Gewinde für in Rollen, die in ner Schiene laufen, also, falls irgendwann n+1 nimmer ausreicht sondern wie bei mir n+x die Oberhand gewinnt)

, sowas
https://www.ebay.de/itm/363640928032...AOSwypNhiaj 3

oder sowas
https://www.ebay.de/p/5011387077?iid=253700482167&rt=nc
Ich habe mit der verlinkten Seilaufhängig eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Und bei 4,5 m Deckenhöhe eigentlich fast alternativlos.
Ich weiß nicht genau, wie das gehen soll, bei dieser Raumhöhe die von dir verlinkten Haken zu verwenden. Da bräuchte man wiederum eine Leiter, um das Rad aufhängen zu können, das stelle ich mir aber auch tricky vor
MartinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 06:20   #5
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.681
Ich hab' auch 4 Fahrradlifter bei uns in der Garage hängen.

Die Bedienung ist in der Tat etwas hakelig und gewöhnungsbedürftig, aber für Räder, die nur selten benötigt werden, ist es O.K. und die Fahrräder stehen nicht mehr in der Garage rum und nehmen Platz weg.

Für Räder, die oft genutzt werden, sind fixe Haken praktischer. Überlege evt. auch, ob du einen freien Balken in ca. 3m-Höhe quer oder längs in eure Loggia ziehen kannst.
Auf einem solchen kann man mit Sattelaufhängung (wie in Wechselzonen) sehr stabil Räder hängen (auch bei einem Balken, der zu hoch ist, als dass man ihn selbst mit den Händen erreicht.
An so einem Balken hängen in unserer Garage auch einige Räder.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 07:29   #6
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.318
Noch eine Idee, gerade gefunden, für Bequeme:
https://www.seilwinden-direkt.de/l-lift-100
oder selbstgebaut mit einer günstigen Seilwinde:
https://www.youtube.com/watch?v=fv74rX5aMaY
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 07:32   #7
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 947
Also ich würde eine grosse Stange an einem Deckenlift anbringen. An dieser Stange dann einfache Haken, in die man die Vorderräder einhängt. Wichtig wäre aber, dass das Deckenliftsystem gleichmässig absenkt. Damit kannst Du bei 4.50 auch so hoch hängen, dass Du problemlos drunter arbeiten kannst, aber der Aufwand pro Rad hält sich in Grenzen.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2022, 11:11   #8
Antracis
Szenekenner
 
Benutzerbild von Antracis
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 833
Danke erstmal an alle für die hilfreichen Rückmeldungen.

Also die einfachen Aufhängungen sind definitiv raus: zu hakelig und mir zu unsicher mit den Seilbremsen ect., um darunter dann noch zu zwiften. Ich muss an die Räder ja auch eher öfter ran. Ich kann 3 auch unten hinstellen, aber 2-3 sollen nach oben.

Die "Hochkant-Option" an den Seiten ist wie gesagt suboptimal, weil ich den Stellplatz darunter gerne erhalten würde.

@Sybenwurz:
Du bist ja vom Fach, die Hinweise, dass man Räder mit hydraulischen Scheibenbremsen nicht auf den Kopf stellen sollte oder am besten auch nicht hochkant hängen, ist überholt oder ? Hab gelesen, das traf nur auf die allerersten Modelle zu ?

Ansonsten scheint mir das mit einem Deckenlift eine gute Idee zu sein und da eine Konstruktion mit Haken dran, so dass man die bequem einhängen kann.

@Hafu: Dein Tipp klingt auch gut, aber wenn ich das wie in der Wechselzone einhänge, baumelt das Rad ja nach Schräg unten, dann wird's mit dem drunter Zwiften vermutlich knapp mit dem Platz und ich muss so eine Stange sehr hoch hängen ?
Antracis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.