gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Corona Virus - Seite 3528 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2021, 13:22   #28217
longo
Szenekenner
 
Benutzerbild von longo
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Schallstadt-Mengen
Beiträge: 590
[Moderation: Entfernt nach Beschwerde.]

Geändert von longo (02.12.2021 um 13:33 Uhr).
longo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 13:23   #28218
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 7.977
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Das ist auch der Grund, weshalb die Impfpflicht erst Ende Februar / März eingeführt werden soll, es fehlen die Kapazitäten. Das stand so etwas verklausuliert auch in der Vorlage für die MP-Konferenz heute.
Hier noch das Originazitat:

"Bund und Länder begrüßen es, dass der Deutsche Bundestag zeitnah über eine allgemeine Impfpflicht entscheiden will. Sie kann greifen, sobald sichergestellt werden kann, dass alle zu Impfenden auch zeitnah geimpft werden können, also etwa ab Februar 2022. Bund und Länder bitten den Ethikrat, hierzu bis Jahresende eine Empfehlung zu erarbeiten."

Geändert von qbz (02.12.2021 um 13:37 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 13:40   #28219
El Stupido
Szenekenner
 
Benutzerbild von El Stupido
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 1.311
PK Merkel / Scholz startet jetzt:

https://www.zdf.de/nachrichten/zdfhe...video-100.html
El Stupido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 13:47   #28220
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.678
Ich vermute, dass alleine die konsequente Umsetzung der 3G-Regeln am Arbeitsplatz zu einer zeitnahen, spürbaren Erhöhung der Impfquote führen wird.

Die Politik sollte allerdings auch dafür sorgen, dass die Arbeitsplatzregeln auch konsequent kontrolliert werden und dies möglichst auch von extern, denn der Arbeitgeber ist z.T. bei Kontrollen auch in einem Interessenkonflikt.

Bei uns in der Klinik hat sich der Betriebsrat bisher (durchaus mit Recht) für Datenschutzbelange eingesetzt, weil das manchen Ungeimpften sehr wichtig war, dass ihre Arbeitskollegen nichts von ihrem Impfstatus erfahren.

Seit gut einer Woche gilt die neue Regel und so langsam ist manchen Ungeimpften jetzt bewusst geworden, dass die tägliche Testung, die eigentlich außerhalb der Arbeitszeit stattzufinden hat inklusive der obligaten Dokumentation des täglichen Tests ziemlich zeitraubend ist und einige wollen, dass dies als Arbeitszeit gewertet wird und sie für die dafür notwendige Zeit freigeplant (also von den sonstigen Aufgaben entbunden) werden (was natürlich unter Wahrung der Anonymität nicht funktioniert).

Ich gehe davon aus, dass ein größerer Teil der jetzt noch ungeimpften Mitarbeitern, sich zeitnah impfen lassen wird, denn bisher war der Verzicht auf die Impfung das Bequemere, jetzt wird es aber eher unbequem und für den Einzelnen zeitraubend.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 13:58   #28221
longo
Szenekenner
 
Benutzerbild von longo
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Schallstadt-Mengen
Beiträge: 590
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich vermute, dass alleine die konsequente Umsetzung der 3G-Regeln am Arbeitsplatz zu einer zeitnahen, spürbaren Erhöhung der Impfquote führen wird.

Die Politik sollte allerdings auch dafür sorgen, dass die Arbeitsplatzregeln auch konsequent kontrolliert werden und dies möglichst auch von extern, denn der Arbeitgeber ist z.T. bei Kontrollen auch in einem Interessenkonflikt.

Bei uns in der Klinik hat sich der Betriebsrat bisher (durchaus mit Recht) für Datenschutzbelange eingesetzt, weil das manchen Ungeimpften sehr wichtig war, dass ihre Arbeitskollegen nichts von ihrem Impfstatus erfahren.

Seit gut einer Woche gilt die neue Regel und so langsam ist manchen Ungeimpften jetzt bewusst geworden, dass die tägliche Testung, die eigentlich außerhalb der Arbeitszeit stattzufinden hat inklusive der obligaten Dokumentation des täglichen Tests ziemlich zeitraubend ist und einige wollen, dass dies als Arbeitszeit gewertet wird und sie für die dafür notwendige Zeit freigeplant (also von den sonstigen Aufgaben entbunden) werden (was natürlich unter Wahrung der Anonymität nicht funktioniert).

Ich gehe davon aus, dass ein größerer Teil der jetzt noch ungeimpften Mitarbeitern, sich zeitnah impfen lassen wird, denn bisher war der Verzicht auf die Impfung das Bequemere, jetzt wird es aber eher unbequem und für den Einzelnen zeitraubend.
Und dafür muß man nun nicht mal mehr ein Exempel statuieren, wie man so schön sagt.
Die Dame in München hat es bereits selbst in die Hand genommen und sich in vorauseilendem Gehorsam freiwillig geoutet.
longo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 14:14   #28222
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.844
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich vermute, dass alleine die konsequente Umsetzung der 3G-Regeln am Arbeitsplatz zu einer zeitnahen, spürbaren Erhöhung der Impfquote führen wird.

Die Politik sollte allerdings auch dafür sorgen, dass die Arbeitsplatzregeln auch konsequent kontrolliert werden und dies möglichst auch von extern, denn der Arbeitgeber ist z.T. bei Kontrollen auch in einem Interessenkonflikt.



Ich gehe davon aus, dass ein größerer Teil der jetzt noch ungeimpften Mitarbeitern, sich zeitnah impfen lassen wird, denn bisher war der Verzicht auf die Impfung das Bequemere, jetzt wird es aber eher unbequem und für den Einzelnen zeitraubend.
+1

In einigen Betrieben wurde die Kontrolle sehr einfach und pragmatisch umgesetzt: Mit Inkraftreten der neuen Verordnung wurden alle Werksausweise gesperrt und nur gegen Vorlage eines 2G-Nachweises wieder freigeschaltet. An einem Werkseingang wurde eine Teststation aufgestellt, allerdings außerhalb des Werksgeländes und es wurde klargestellt, das Testzeit keine Arbeitszeit ist. Ohne 3G kommt also keiner auf das Werksgelände.

Die Home-Office-Arbeiter erwischt man damit natürlich nicht, aber alle Mitarbeiter, die ihre Arbeit nicht von zu Hause erledigen können. Bei produzierenden Betrieben dürften das schon einige sein.

Bei einer derartigen Umsetzung der Regeln in allen den großen Betrieben dürfte man relativ viele dazu bewegen sich impfen zu lassen oder zumindest regelmäßig zu testen, so dass zusammen mit den übrigen Hygieneregeln das Ansteckungsrisiko in den Betrieben deutlich reduziert werden dürfte.

Solche Maßnahmen dürfen, wenn diese konsequent umgesetzt werden, mehr oder zumindest eine ähnliche Wirkung haben wie die regelmäßige Testung an den Schulen.

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 14:23   #28223
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 652
Zitat:
Zitat von longo Beitrag anzeigen
Und dafür muß man nun nicht mal mehr ein Exempel statuieren, wie man so schön sagt.
Die Dame in München hat es bereits selbst in die Hand genommen und sich in vorauseilendem Gehorsam freiwillig geoutet.
Das Video ist aber auch selten dämlich.
"Ich bin hier dabei, eine Bewegung zu starten ..."

In der Pathologie ist die noch am besten aufgehoben.
lyra82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 14:36   #28224
longo
Szenekenner
 
Benutzerbild von longo
 
Registriert seit: 21.12.2009
Ort: Schallstadt-Mengen
Beiträge: 590
Zitat:
Zitat von lyra82 Beitrag anzeigen
Das Video ist aber auch selten dämlich.
"Ich bin hier dabei, eine Bewegung zu starten ..."

In der Pathologie ist die noch am besten aufgehoben.
Zum Video: Keine Ahnung, so einen Dreck schaue ich mir garantiert nicht an.

Zur Person: In der Pathologie hat(te) sie offensichtlich tagtäglich mit mehreren Coronatoten zu tun.
Wenn man sich da nicht Impfen lässt, um den maximal möglichen Schutz vor einer möglichen Ansteckung/Übertragung zu erhalten, ist man sträflich vernachlässigend und absolut ignorant.
Das Hausverbot und der Rausschmiß durch fristlose Kündigung wegen dieser schlichtweg dummen Aktion ist voll gerechtfertigt und hat hoffentlich nochmals Signalwirkung und Konsequenzen auf das Verhalten sämtlicher noch Ungeimpfter Beschäftigten im Gesundheitssektor, Erziehungswesen, Altenpflege und aller weiterer Berufe, die im direkten Kontakt mit ihren Mitmenschen stehen. Also auf Alle.

Geändert von longo (02.12.2021 um 14:45 Uhr).
longo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.