gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
Ostern 15.-18.04.2022
EUR 199,-
Abnehmen und effizientes Training in Einklang bringen - Seite 5 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.11.2021, 13:53   #33
TRIPI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 456
Zitat:
Zitat von Jimmi Beitrag anzeigen
Ich behaupte mal, dass auch die (sehr!) individuelle Darmflora einen Anteil daran hat, wie gut und zu welchen Anteilen Nahrung verstoffwechselt wird.

Weiterhin: Der Kaloriengehalt von Speisen wird durch Verbrennen ermittelt, d.h. Fett brennt gut, also hochkalorisch.

Aufgenommene Kalorien - Ausgeschiedene Kalorien - Verbrauch = Gewichtszunahme.

Der Kaloriengehalt der ausgeschiedenen Speisen wird aber naheliegenderweise nicht ermittelt, obwohl dieser durchaus vorhanden sein dürfte. Sonst würden Biogasanlagen nicht funktionieren.

Just my 2 cent.
Ich werfe hier mal das Schlagwort resistente Stärke in den Raum. Ich dachte anfänglich das sei nur wieder die nächste Sau, die durchs Fitnessdorf getrieben wird, da es vor allem um die Kalorienbilanz ging. Immer öfter lese ich aber dass sie wohl auch stark unsere Darmflora beeinflusst. Stark vereinfacht: Nicht nur, dass wir die resistente Stärke nicht mehr verdauen können, sie ernährt und steigert damit zusätzlich die "guten" Darmbakterien.
Für mich ist es mittlerweile Routine Kartoffeln, Reis etc. am Tag vorher zu kochen und in den Kühlschrank zu stellen.

Ein tolles Buch dazu ist zB. Die Herrscher der Welt von Kegel. Er arbeitet sich zwar im Mittelteil stark an der ozeanischen Mikrobenwelt ab, aber außenherum ist viel aufschlussreiches.

Eine spannende Studie aus dem Nature gibt diesbezüglich auch zu denken.. Dass unsere Darmflora fast nichts mehr gemein hat mit der unserer Vorfahren, die von Menschen aus weniger entwickelten Teilen der Welt aber schon, könnte einer der Gründe sein, warum unsere Zivilisationskrankheiten vermehrt in den Industrienationen vorkommen.
Hier gut zu sehen

Spannendes Thema
TRIPI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 14:20   #34
Thomas W.
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 1.184
Super Interessant.

Wie erklärst Du am Beispiel des in den Raum geworfenen Schlagwortes samt Buches , die deutlich Abflachung des Verlaufs der Abnahme von mollyman.

Des Weiteren noch eine für mich interessante Frage, ich habe folgende Bücher im Bücherschrank und auch das ein oder andere gelesen :

Die Fettlogik,
Wer hat das Rind zur Sau gemacht
Wohl bekomm´s Prost Mahlzeit
Zuckerfrei Die 40 Tage Challenge
Roh-Vegan- Sport
Superfood Smoothies
Vegan for Fit
Ironman Das Ideale Wettkampfgewicht
Kurt Tucholski, wie die Löcher in den Käse kamen
Grand Tour Kochbuch
Intervallfasten Für langes Leben Schlank und Gesund

welche muss ich noch dringend haben, um nachhaltig abzunehmen?

Für den ersten Schritt wäre für mich aber am Wichtigsten, wer Schuld daran haben könnte, außer mir, das ich nicht abnehme.
Daher schon mal vielen Dank für die Darmflora . Kann man ja zum Glück kaum was machen , außer Roh und Vegan zu essen.
Das schmeckt dann so Scheiße, dass man ganz aus Versehen dank Kalorienbilanz, die damit natürlich nichts zu tun hat abnimmt.

Dicke Grüße
Thomas W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 14:24   #35
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 1.029
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Dir ist schon klar, dass ein Profi ein völlig anderes Leben unter völlig anderen Vorraussetzungen führt als du

Beim Gewicht fängt das schon damit an, dass ein Profi 2-3 Trainingseinheiten am Tag macht. Der verballert jeden Tag, auch in Trainingszeiten min 3000-4000 kCal eher mehr und dann kann man natürlich immer gut was einsparen. Der hat eher das Problem genug zu Essen, um das Gewicht zu halten.


Andere Anmerkung, du sagst du machst viele Intervalle und Intensitäten?
Wie groß ist denn da der Anteil wirklich. Eigentlich ist ein Intensitätsanteil über 15% nicht sinnvoll im Ausdauersport.
Den 1. Punkt sehe ich tatsächlich anders, da es mir jedenfalls so geht, dass ich je mehr ich trainiere auch der Hunger größer wird. Beispiel gestern: Über 5h GA Training, laut Tacho (Wattmesser) über 4.000 kcal verbraten. Essen habe ich gestern Abend nicht aufgeschrieben, aber ob das wirklich wesentlich unter 3.000 kcal war? Auf dem Rad ja auch einiges zugeführt ...
Ich glaube nicht, dass würde ich statt 17 Stunden nun 30 Stunden pro Woche trainieren, ich quasi automatisch abnehmen würde. Vermutlich würde ich einfach (noch) mehr essen - jedenfalls, wenn ich nur nach meinem Hungergefühl gehen würde.

Zu 2.: Ich wollte damit sagen, ich mache das ganze Jahr Inteervallarbeit. Was ich nicht meinte ist, dass ich 5 Stunden die Woche in Zone 3 unterwegs bin.
Wenn Du es genau wissen willst - mal so auf die letzten 5 Wochen geschaut (ca Angaben):
Z 1: 80-90%
Z 2: 8-12%
Z 3: 3-5%

Geändert von KevJames (29.11.2021 um 14:29 Uhr).
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 14:32   #36
Benni1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Benni1983
 
Registriert seit: 16.09.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 1.936
Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen
Super Interessant.

Wie erklärst Du am Beispiel des in den Raum geworfenen Schlagwortes samt Buches , die deutlich Abflachung des Verlaufs der Abnahme von mollyman.

Des Weiteren noch eine für mich interessante Frage, ich habe folgende Bücher im Bücherschrank und auch das ein oder andere gelesen :

Die Fettlogik,
Wer hat das Rind zur Sau gemacht
Wohl bekomm´s Prost Mahlzeit
Zuckerfrei Die 40 Tage Challenge
Roh-Vegan- Sport
Superfood Smoothies
Vegan for Fit
Ironman Das Ideale Wettkampfgewicht
Kurt Tucholski, wie die Löcher in den Käse kamen
Grand Tour Kochbuch
Intervallfasten Für langes Leben Schlank und Gesund

welche muss ich noch dringend haben, um nachhaltig abzunehmen?

Für den ersten Schritt wäre für mich aber am Wichtigsten, wer Schuld daran haben könnte, außer mir, das ich nicht abnehme.
Daher schon mal vielen Dank für die Darmflora . Kann man ja zum Glück kaum was machen , außer Roh und Vegan zu essen.
Das schmeckt dann so Scheiße, dass man ganz aus Versehen dank Kalorienbilanz, die damit natürlich nichts zu tun hat abnimmt.

Dicke Grüße


Du hast aber Recht!
fett ist der, der zu viel isst und sitz dann auch öfter auf dem Lokus.
Bessere oder schlechtere Darmflora bei mehr Stuhl durch mehr Futter???
__________________
Triathlon Dad
(noun)
1. like a normal dad but cooler

Mein TS Blog:
https://www.triathlon-szene.de/forum...t=46763&page=9

Strava
https://www.strava.com/athletes/benni1983

Triathlon Team Eltville
https://triathlon-team-eltville.de/
Benni1983 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 14:48   #37
TRIPI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 456
Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen
Super Interessant.

Wie erklärst Du am Beispiel des in den Raum geworfenen Schlagwortes samt Buches , die deutlich Abflachung des Verlaufs der Abnahme von mollyman.
Er könnte schleichend seine Darmflora trainiert haben, mehr zu verwerten als vorher. Gleichzeitig gibt es hinweise, dass Die Darmflora noch mehr macht als nur zu verwerten, sie scheint direkt unseren Hunger zu beeinflussen. Das ist Teil aktueller Forschung, und ich kann hier nichts konkretisieren.

Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen
Des Weiteren noch eine für mich interessante Frage, ich habe folgende Bücher im Bücherschrank und auch das ein oder andere gelesen :

Die Fettlogik,
Wer hat das Rind zur Sau gemacht
Wohl bekomm´s Prost Mahlzeit
Zuckerfrei Die 40 Tage Challenge
Roh-Vegan- Sport
Superfood Smoothies
Vegan for Fit
Ironman Das Ideale Wettkampfgewicht
Kurt Tucholski, wie die Löcher in den Käse kamen
Grand Tour Kochbuch
Intervallfasten Für langes Leben Schlank und Gesund

welche muss ich noch dringend haben, um nachhaltig abzunehmen?
Ich mag Polemik. Dementsprechend empfehle ich wahllos alles von Droste oder Goldt. Vielleicht noch Steinfest.
Übrigens werde ich mein Testament nicht ändern, egal wie das hier ausgeht

Zitat:
Zitat von Thomas W. Beitrag anzeigen
Für den ersten Schritt wäre für mich aber am Wichtigsten, wer Schuld daran haben könnte, außer mir, das ich nicht abnehme.
Daher schon mal vielen Dank für die Darmflora . Kann man ja zum Glück kaum was machen , außer Roh und Vegan zu essen.
Das schmeckt dann so Scheiße, dass man ganz aus Versehen dank Kalorienbilanz, die damit natürlich nichts zu tun hat abnimmt.

Dicke Grüße
Also erstmal bist du auch verantwortlich für deine Darmflora. Hoffe, du brichst unter dieser Last nicht zusammen, aber ich glaub da ganz fest an dich.
Dass roh und vegan scheiße schmeckt, kann ich nicht bestätigen, aber gleichzeitig kann ich dich beruhigen.
Aufgrund deiner Aussagen tippe ich mal auf einen typischen Griller der Angst hat dass von Salat der Bizeps schrumpft. Und der so Witz gut findet wie: Warum fliegt kein Veganer zum Mond? Weil der da keinem erzählen kann dass er Vegan er ist.
Falls das nicht zutrifft: Hast dir selber eingebrockt
Jedenfalls zur Beruhigung: Solltest du irgendwann das Schlagwort Resistente Stärke tatsächlich mal recherchieren, wirst du feststellen, dass das einfach gar nix mit dem Thema vegan zu tun hat

Geändert von TRIPI (29.11.2021 um 14:53 Uhr).
TRIPI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 14:55   #38
Jimmi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jimmi
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Eisenach
Beiträge: 1.814
Kann man die Darmflora durch Ernährung (schnell) beeinflussen? Soweit ich weiß nicht. Es gibt aktuell aber ermutigende Ergebnisse durch Transplantation derselben.
__________________
Keine Panik!
Jimmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 15:03   #39
TRIPI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.04.2015
Beiträge: 456
Zitat:
Zitat von Jimmi Beitrag anzeigen
Kann man die Darmflora durch Ernährung (schnell) beeinflussen? Soweit ich weiß nicht. Es gibt aktuell aber ermutigende Ergebnisse durch Transplantation derselben.
Schnell bestimmt nicht. Zum Glück, denn dann könnte man sie sich ja auch schnell versauen.
Ich kann dazu nichts konkretes sagen, nur dass wohl Menschen ohne Blinddarm besonders betroffen sind. Man weiß mittlerweile, dass in ihm eine Blaupause der "guten" Darmflora einen Rückzugsort hat, der zB nach einer heftigen Antibiotikatherapie für eine Wiederbesiedelung des Darms sorgt. Auch das Immunsystem ist wohl davon betroffen, aber da ich da auch nur Halbwissen habe will ich nicht weiter darauf eingehen.
TRIPI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2021, 15:08   #40
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 599
Warum die letzten Kilos immer schwieriger werden, könnte auch daran liegen, dass der Körper und die Gewohnheiten sich immer mehr an die neuen Umstände gewöhnen.
Das bedeutet, dass der Körper 1. energieeffizienter wird und weniger verbraucht, als am Anfang und 2. dass man sich unbewusst im Alltag weniger bewegt, z.B. stundenlang still auf einem Stuhl sitzt (weil man ja schon 2 Stunden trainieren war).
lyra82 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:22 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.