gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Corona Virus - Seite 3726 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.01.2022, 20:54   #29801
Kälteidiot
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von tandem65 Beitrag anzeigen
Hier z.B. auch Bei Dir steht ja schon das von mir Fett hervorgehobene. Dazu dann der von Dir angesprochene gesunde Menschenverstand der sieht daß das nicht < 100% der Probanden in den Studien zutrifft und auch darauf bezogen daß es eine Grundimmunität gegenüber Grippe gibt und trotzdem die Grippe weiterhin im Umlauf ist, wenn auch wohl im zweiten Jahr schon mit kleinem Wirkungsgrad.
ja schöne Erklärung danke auch für die Heraushebung durch Fettschrift.

Ich persönlich vermute ja mit "bestimmten Krankheiten" sind die Krankheiten gemeint gegen die man sich impfen (immunisieren) lässt.
Alle die ich kenne die sich trotz zweifacher Impfung, teilweise inclusive Booster, mit Covid angesteckt haben sind ziemlich enttäuscht. Mit so einer Art fatalistischem Humor sagen sie "so hatte ich mir die versprochene Immunisierung nicht vorgestellt. Glücklicherweise sind die Verläufe harmlos.
Leider hat diesen armen Irren, und verwirrten Menschen ihr gesunder Menschenverstand, der Duden, diverse PolitikerInnen und auch ihre Schulbildung eine etwas andere Definition von Immun vorgegaukelt.

Dann kenne ich noch ein paar Ungeimpfte. Leute also die eindeutig nicht immun sind. Sie testet sich teilweise täglich. Trotzdem weigern sich manche Immunisierte mit ihnen in einem Raum zu sein. Spöttische Komentare zu den Schwierigkeiten für Ungeimpfte gehören zur Tagesordnung.

Ich, und meine ungeimpften Bekannten, fragen uns dann wovor diese immunisierten Menschen denn Angst haben. Ihnen steht doch in der Regel nur, wenn überhaupt ein harmloser Verlauf bevor.

Vielleicht kannst du es mir sagen. Hat hier im Forum jemand Angst mit einem ungeimpften aber getesteten Menschen in einem Raum zu sein?

Ich persönlich (geboostert) habe mehr Angst mich bei ungetesteten Menschen anzustecken. Aber da stimmt vermutlich was mit meinem gesunden Menschenverstand nicht.

Geändert von Kälteidiot (17.01.2022 um 08:59 Uhr). Grund: in der Regel eingefügt
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2022, 21:15   #29802
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.538
Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
......Ihnen steht doch nur, wenn überhaupt ein harmloser Verlauf bevor.....
In dem Satz fehlen die Worte "in der Regel". Dein Satz suggeriert ein "garantiert". Und das hat so nie jemand behauptet.
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2022, 21:20   #29803
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 17.250
Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
Ich persönlich (geboostert) habe mehr Angst mich bei ungetesteten Menschen anzustecken. Aber da stimmt vermutlich was mit meinem gesunden Menschenverstand nicht.
Testen hilft offenbar auch nur begrenzt:

Hat Dänemark zu viel getestet?
__________________
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 09:03   #29804
Kälteidiot
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
In dem Satz fehlen die Worte "in der Regel". Dein Satz suggeriert ein "garantiert". Und das hat so nie jemand behauptet.
da hast du Recht. Habs eingefügt.

Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Testen hilft offenbar auch nur begrenzt:

Hat Dänemark zu viel getestet?
Ich verstehe nicht was der Artikel mit meiner Aussage zu tun hat. Bestürzend (Loriot) das gerade du einen solchen Artikel teilst. Soweit ich ihn gelesen habe, scheint der Hauptgrund ein, nicht in Relation zum Ergebnis stehender finanzieller Aufwand zu sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 11:45   #29805
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 17.691
Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
...
Ich, und meine ungeimpften Bekannten, fragen uns dann wovor diese immunisierten Menschen denn Angst haben. Ihnen steht doch in der Regel nur, wenn überhaupt ein harmloser Verlauf bevor.
Ich habe zum Beispiel überhaupt gar keine Lust auf 7 bis 14 Tagen Quarantäne, in denen ich nicht schwimmen gehen darf, andere Leute meine Arbeit übernehmen müssen und ich selbst bei einem mutmaßlich milden bis asymptomatischen Verlauf aktuell hochgradig in meinem Leben eingeschränkt bin.

Ich hab' keine Angst (mehr) vor Covid19, insbesondere nicht vor der aktuell zirkulierenden Omicron-Variante, aber ich nehme den Infektionsschutz aktuell sehr ernst und würde es gerne vermeiden einen positiven Test abzuliefern.

Zitat:
Zitat von Kälteidiot Beitrag anzeigen
...
Ich persönlich (geboostert) habe mehr Angst mich bei ungetesteten Menschen anzustecken. Aber da stimmt vermutlich was mit meinem gesunden Menschenverstand nicht.
Da stimmt v.a. mit deinem Vertrauen in die Zuverlässigkeit von Schnelltests etwas nicht. Die AG-Tests übersehen eine Omicron-Infektion sehr häufig, da sie nur bei hoher Viruslast ansprechen. Die Schnelltests in kommerziellen Test-Centern werden ausßerdem oft unsachgemäß zu schnell und nicht tief genug in der Nase abgenommen, wodurch ihre Aussagekraft zusätzlich leidet. PCR-Tests sind weitaus genauer aber teuer und das Ergebnis ist meist erst am nächsten oder übernächsten Tag verfügbar
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 12:00   #29806
Thomas W.
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.04.2017
Beiträge: 1.225
Aber wenn es nun schon eine Variante gibt, die man selbst nicht spürt und die eine so geringe Viruslast hat, dass selbst Tests sie nicht erkennen , dann sollten wir uns doch so langsam dem Ende nähern und nicht noch sensiblere Tests als Lösung anzuerkennen.
Nachher gibt es gar keine Krankheit mehr, sondern nur noch eine Viruslast, die sensible Tests noch erkennen können.

Die Angst, dass jemand anderes jemanden Arbeit übernehmen muss oder man für ein paar Tage zu Hause bleiben muss, ist bei den gewöhnlichen Arbeitgebern jedenfalls nicht allzu tiefgreifend.
Da brauchen Sie bisher vor Allem in Richtung Wochenende auch kein Corona für, da reichen schon herkömmliche Beschwerlichkeiten.
Wenn das das einzig verbliebene Risiko ist....
Thomas W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 12:05   #29807
Kälteidiot
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich habe zum Beispiel überhaupt gar keine Lust auf 7 bis 14 Tagen Quarantäne, in denen ich nicht schwimmen gehen darf, andere Leute meine Arbeit übernehmen müssen und ich selbst bei einem mutmaßlich milden bis asymptomatischen Verlauf aktuell hochgradig in meinem Leben eingeschränkt bin.

Ich hab' keine Angst (mehr) vor Covid19, insbesondere nicht vor der aktuell zirkulierenden Omicron-Variante, aber ich nehme den Infektionsschutz aktuell sehr ernst und würde es gerne vermeiden einen positiven Test abzuliefern.
natürlich, darauf hat vermutlich niemand Lust. Inwieweit ein positiver Test tatsächlich "hochrgradig" dein oder mein Leben einschränkt ist Ansichtssache. Bei der momentanen Verbreitung von Omikron, auch unter den Geimpften und Gebossterten, ist es meiner Meinung nach, nur die Frage, wann es den Einzelnen erwischt und nicht ob.
Genauso wie wir damals tonnenweise Klopapier und Nudeln gekauft haben, überlegen wir (2 Personen beide Berufstätig) jetzt wie wir uns verhalten im Falle eine/r von Beiden ist positiv getestet.


Zitat:
Da stimmt v.a. mit deinem Vertrauen in die Zuverlässigkeit von Schnelltests etwas nicht. Die AG-Tests übersehen eine Omicron-Infektion sehr häufig, da sie nur bei hoher Viruslast ansprechen. Die Schnelltests in kommerziellen Test-Centern werden ausßerdem oft unsachgemäß zu schnell und nicht tief genug in der Nase abgenommen, wodurch ihre Aussagekraft zusätzlich leidet. PCR-Tests sind weitaus genauer aber teuer und das Ergebnis ist meist erst am nächsten oder übernächsten Tag verfügbar

nun ein möglicherweise falsches Testergebnis erscheint mir dennoch sicherer als gar kein Testergebnis. Zumal ich doch sehr oft den Spruch höre: "alles ok ich bin geboostert" Oft ist natürlich subjektiv.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 12:15   #29808
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 8.328
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich hab' keine Angst (mehr) vor Covid19, insbesondere nicht vor der aktuell zirkulierenden Omicron-Variante, aber ich nehme den Infektionsschutz aktuell sehr ernst und würde es gerne vermeiden einen positiven Test abzuliefern.
Ich habe nach wie vor Angst (glaube ich), auch vor Omicron - weil ich nicht weiß, wie oder ob es ggf. Spätfolgen haben würde von denen jetzt noch keiner weiß.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:53 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.