gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
28.04.-01.05.2023
EUR 199,-
Bitte Rubrik Gesellschaft, Politik und Religion schließen - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Sollen die Rubriken Politik, Religion und Gesellschaft geschlossen werden?
Ja, geschlossen werden 49 35,25%
Nein, offen bleiben 77 55,40%
Ist mir egal 13 9,35%
Teilnehmer: 139. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.09.2022, 14:46   #9
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 1.331
Ich fände es schade, wenn der Bereich Politik und Gesellschaft geschlossen würde.

Ja, es geht oft heiß her. Aber aus meiner Sicht sprechen drei Argumente dafür, dass hier auch politische Diskussionen geführt werden können.

1) Es muss sich ja niemand beteiligen, der nicht will.

2) Hier schreiben ja viele gescheite und halt auch in ihrer Meinung gefestigte Menschen. Ich finde das spannend, auch wenn mich manche Meinungen auch ärgern, weil ich sie für falsch halte. Aber mir helfen solche Diskussionen durchaus bei der eigenen Meinungsbildung. Ich hab ja auch zu vielen Dingen schon eine Meinung, bevor hier diskutiert wird, und ich gebe zu, dass ich meine Meinung nicht oft ändere wegen dieser Diskussionen. Aber ich sehe gegenteilige Meinungen trotzdem grundsätzlich positiv. Wenn alle meiner Meinung wären, hätte ich ja gar niemanden mehr zum Diskutieren.

3) Wir leben in einer Gesellschaft, die unterschiedliche Standpunkte aushalten und sich trotzdem auf gemeinsame Regeln einigen muss. Demokratie heiß das, glaube ich ... In diesem Sinne denke ich, dass wir hier mit den Diskussionen in unserer Blase eine schöne Übungswiese haben, wie wir als Gesamtgesellschaft trotz aller Meinungsverschiedenheiten respektvoll miteinander umgehen können. Ja, das gelingt manchmal nicht, aber man bekommt dann eben auch Feedback, wie z.B. eine Formulierung ankommt. Und dann könnte man, statt absehbar zu provozieren, einfach versuchen, beim nächsten Mal sachlicher zu argumentieren. Das wäre eine gute Schule für konstruktive Diskussionen auch in der Welt draußen. Natürlich ist das anstrengend, aber vor Anstrengung fürchten wir uns doch nicht - als Triathleten...

Jetzt hätte ich fast "Amen" geschrieben, weil mir mein Text selbst wie eine Predigt vorkommt. Aber ich würde die gesellschaftspolitischen Diskussionen schon vermissen.

PS: Und ich gebe auch gerne zu, dass ich ein bisschen Zeit gebraucht habe, um mich in die teilweise (auch von mir) heftig geführten Debatten so einzufügen, dass ich dabei grundsätzlich ein positives Gefühl habe.
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 14:53   #10
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.923
@trithos: +1

Man muss diese nicht-sportlichen threads ja nicht wahrnehmen, ich tue es mit Gewinn.
Übrigens ist das für mich so eine kleine wichtige „Wasserstelle“ (oder soll ich Verpflegungsstelle sagen) die es sonst im Internet nicht mehr so richtig gibt - das liegt an der Kultur hier und natürlich der wahrscheinlich sehr kräftezehrenden Moderationsarbeit

m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 15:13   #11
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 5.005
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Hatte ja an anderer Stelle schonmal Folgendes dazu geschrieben :


Ich plädiere für eine technische Lösung !

Einen (zusätzlichen) Button "Neue Beiträge (ohne Politik)".
Wie bei dem herkömmlichen "Neue Beiträge" werden die aktiven Themen angezeigt, jedoch der Bereich "Politik, Religion & Gesellschaft" dabei ausgeblendet.

Das sollte sehr leicht umzusetzen sein.

Alternativ in den persönlichen Einstellungen die Möglichkeit "Den Bereich 'Politik, Religion & Gesellschaft' ausblenden". Womöglich aber wohl etwas aufwendiger.

Prinzipiell sollte jedoch ein jeder fähig sein, selbständig eine der beiden angebotenen Optonen zu wählen :
Wäre eine Art Ignoreliste für Themen und/oder Rubriken technisch umsetzbar? Auch in anderen Rubriken gibt es ja leider Themen, die aus verschiedenen Gründen unlesbar geworden sind.

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 15:16   #12
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.713
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Man muss diese nicht-sportlichen threads ja nicht wahrnehmen, ich tue es mit Gewinn.
Übrigens ist das für mich so eine kleine wichtige „Wasserstelle“ (oder soll ich Verpflegungsstelle sagen) die es sonst im Internet nicht mehr so richtig gibt - das liegt an der Kultur hier und natürlich der wahrscheinlich sehr kräftezehrenden Moderationsarbeit
Ja, und insofern fände ich eine Diskussion darüber, wie man diese Kultur erhalten und pflegen, sowie den Moderationsbedarf senken kann, auch deutlich interessanter als einen "Cancel"-Thread ...
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 15:38   #13
Oscar0508
Szenekenner
 
Benutzerbild von Oscar0508
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 1.051
Man muss ja bestimmte Themen nicht lesen, man muss auch nicht nach jeder Möhre schnappen, die einem hingehalten wird.

Ich bin gegen eine Themenschließung.
__________________
www.spendenmarathons.de
Oscar0508 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 15:51   #14
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.817
Trithos hat alles sehr treffend dazu gesagt, was mir hätte einfallen können, danke .

off topic:
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
... tröste mich aber damit, dass ich in den Anfangsjahren versucht habe, Sinnvolles zum Gelingen des Forums beizutragen (wird sich kaum noch jemand erinnern)...:
Stell Dein Licht nicht so unter den Scheffel. Ich denke da nur z.B. an SiFiMan (war zwar nur einmal dabei, vergessen tue ich es aber sicher genausowenig, wie die anderen Teilnehmer. So manche, die sich hier heiß kloppen, würden dort friedlich zusammensitzen, da bin ich sicher).
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 16:04   #15
Homer Simpson
Szenekenner
 
Benutzerbild von Homer Simpson
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.196
Eine Stillegung fände ich auch nicht richtig. Wer den Bereich nicht lesen will soll einen Bogen drum machen. Ist ja nix anderes wie eine Ignore Funktion, nur halt für einen ganzen Bereich statt einzelner User.
Aber dieses Forum ist eben auch "nur" ein Spiegelbild der Gesellschaft, so wie das Team auf Arbeit, der Freundeskreis oder die Nachbarn. Dort gibt es auch unterschiedliche Standpunkte und über die wird kontrovers diskutiert. Es gibt keine "heile Welt Blase" - warum soll es sie im Triathlonforum geben, speziell im Bereich Politik? Die Gangart hier ist allgemein (nach meinem persönlichen Empfinden!!) etwas rauer geworden. Da haben auch schon Leute bei unpolitischen, triathlonspezifischen Themen das Forum verlassen z.B. im Aerotest-in-freier-Wildbahn-Thread.
Wo will man anfangen, wo aufhören?
Grundsätzlich ist es ein Merkmal dieser Zeit das der Ton überall lauter wird.
Meine Oma hat immer gesagt: "Wer schreit hat Unrecht!"
Das darf man sich ruhig immer wieder mal vor Augen führen - etwas Mäßigung im Miteinander würde heutzutage die teilweise verlorengegangene Sachlichkeit vielleicht zurückbringen.
Leider scheint es da draussen aber bei mancheinem nach dem Prinzip zu gehen "Wer am lautesten schreit hat Recht". Und wenn der Blödsinn noch so groß ist.
Wäre doch also schön wenn wir hier wenigstens mal im Kleinen einen Anfang machen damit's im Großen und Ganzen wieder besser funktioniert
Homer Simpson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 16:12   #16
Antracis
Szenekenner
 
Benutzerbild von Antracis
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.293
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Wäre eine Art Ignoreliste für Themen und/oder Rubriken technisch umsetzbar? Auch in anderen Rubriken gibt es ja leider Themen, die aus verschiedenen Gründen unlesbar geworden sind.

M.
Ich kenne tatsächlich Foren, wo die "off-Topic"- Sparten nicht angezeigt werden, wenn man so eine Funktion wie "letzte Beiträge" nutzt. Vielleicht eine Möglichkeit.

Manche Foren verbieten die Themen ja konsequent. Wäre alles nicht nötig, wenn man akzeptieren würde, das fehlende Zustimmung oder gar Einigung nicht mit mangelndem Zuhören, Ernstnehmen oder Wertschätzen gleichzusetzen ist. Wenn das alles so einfach auszudiskutieren wäre, gäbe es auch nur eine Gesellschaftsform, eine Partei oder eine Religion. Es gibt aber offenbar mehrere Wahrheiten.
Antracis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:21 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.