gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
28.04.-01.05.2023
EUR 199,-
Strompreis - wie gehts weiter? - Seite 6 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.10.2022, 13:41   #41
Globe84
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.11.2016
Beiträge: 192
Zitat:
Zitat von hero Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Grundversorgung.

Wenn ich mir die aktuellen Angebote bei Check24 anschaue, bin ich mit den dort vorgeschlagenen Angeboten meist deutlich über 100€ teuerer als mit der Grundversorgung meines lokalen Anbieters.

Spricht was dagegen nur mit der Grundversorgung den Strom zu beziehen ? oder gibt es dabei einen Haken ?

Gruß
Matthias

^^ gar nichts. Zahlreiche Experten empfehlen das ja schon seit Wochen/Monaten.
Globe84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 14:02   #42
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 3.291
Die Diskussion um das Revival der Kernkraft ist für mich völlig unverständlich, denn die Antwort liegt aus ökonomischer Sicht mehr als eindeutig auf der Hand:


Wo würden hier die diskutierten SMR einzuordnen sein? Gemäß diesem Artikel bei etwas 1/3 bis 1/2 von herkömmlicher Kernenergie? Also immer noch viel zu teuer.

Verstehe nicht was es da zu diskutieren gibt, ausser man ist Teil der Großindustrie die sich mehr um ihre Auftragsbücher sorgt als um die absolut besten Lösung (wenn man selber daran nicht fett verdienen kann)
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 15:15   #43
Wasserbüffel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Wasserbüffel
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 312
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
Die Diskussion um das Revival der Kernkraft ist für mich völlig unverständlich, denn die Antwort liegt aus ökonomischer Sicht mehr als eindeutig auf der Hand:


Wo würden hier die diskutierten SMR einzuordnen sein? Gemäß diesem Artikel bei etwas 1/3 bis 1/2 von herkömmlicher Kernenergie? Also immer noch viel zu teuer.

Verstehe nicht was es da zu diskutieren gibt, ausser man ist Teil der Großindustrie die sich mehr um ihre Auftragsbücher sorgt als um die absolut besten Lösung (wenn man selber daran nicht fett verdienen kann)
Solche Berechnungen meine ich. Kann mir einer erklären wie im Jahr 2020 z.B. eine kWh ca. 3-4 ct im Einkauf gekostet hat wenn keiner der Energieträger sie für diesen Preis produzieren konnte?
Wasserbüffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 15:24   #44
Bleierpel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Bleierpel
 
Registriert seit: 05.07.2007
Beiträge: 2.551
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
...


...
Stand 2013... Ernsthaft??


Etwas neuer hier: https://www.bdew.de/service/daten-un...mpreisanalyse/ => ACHTUNG: Im Basispreis ist die BEschaffung, der Vertrieb und das Netzentgeld drin


Oder hier zum durchklicken, Preise sind aktuell: https://marktupdate.scholt.com/app/table/e Vergangenheitspreise sind auch abrufbar
__________________
früher: sex and drugs and rock `n roll.
heute: betablocker, insulin und kamillentee

Geändert von Bleierpel (17.10.2022 um 15:30 Uhr).
Bleierpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 15:52   #45
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.864
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
Die Diskussion um das Revival der Kernkraft ist für mich völlig unverständlich, denn die Antwort liegt aus ökonomischer Sicht mehr als eindeutig auf der Hand:


Wo würden hier die diskutierten SMR einzuordnen sein? Gemäß diesem Artikel bei etwas 1/3 bis 1/2 von herkömmlicher Kernenergie? Also immer noch viel zu teuer.
1. In der Grafik ist Kernenergie die einzige CO2-freie Alternative zu Wind und Sonne - und im Gegensatz zu den Beiden eben grundlastfähig. Also wäre es eine funktional gute Kombination für alle, die CO2-Reduktion anstreben, ohne auf Versorgungssicherheit zu verzichten.

2. Sichere Zahlen in dem Diagramm sind nur die untere Hälfte der Balken: Investition und Betrieb. Wenn SMR tatsächlich 1/3 bis 1/2 der großen Kernkraftwerke erreichen, dann wären sie sehr wohl im Bereich von Wind und Sonne (7 - 10 ct vs. 6 - 8 ct). Dazu kommt, daß ein starker Ausbau von Wind wesentliche Investitionen in die Netze verlangt (Nord-Süd Trassen), was mit SMR praktisch nicht nötig ist, da diese lokal verteilt sein können.

Hinter den Gesundheits- und Umweltschäden stehen viele Annahmen, und besonders bzgl. Unfälle Wahrscheinlichkeiten - das kann jeder nach eigener Priorität hoch und runterrechnen, fürchte ich.

Daher ist die Diskussion für viele eben nicht so unverständlich, wie für Dich. Für mich ist eher unverständlich, wie die völlig unzulänglichen Speicherlösungen für Wind und Sonne von vielen ausgeblendet werden.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 17:36   #46
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 2.763
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Hinter den Gesundheits- und Umweltschäden stehen viele Annahmen, und besonders bzgl. Unfälle Wahrscheinlichkeiten - das kann jeder nach eigener Priorität hoch und runterrechnen, fürchte ich.
Die Entsorgung ist auch so ein Risiko, das man einfach kleinrechnen kann. Bezahlen schliesslich erst zukünftige Generationen
dr_big ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 17:39   #47
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 9.399
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Die Entsorgung ist auch so ein Risiko, das man einfach kleinrechnen kann. Bezahlen schliesslich erst zukünftige Generationen
ja. ich schrieb es bereits weiter oben. Strom hat halt billig aus der Steckdose zu kommen.
Alles andere ist scheiß egal.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2022, 18:01   #48
Bockwuchst
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 1.184
100% Erneuerbare ist nicht nur möglich, sondern langfristig auch billiger. Das ist wissenschaftlicher Konsens
https://www.helsinkitimes.fi/themes/...CrrWdI.twitter
Das Gerede von nicht Grundlast fähig usw ist entweder uninformiert oder politisch motiviert.
Aber natürlich ist 100% Erneuerbare nicht ad hic möglich, und auch nicht nächstes Jahr. Aus diesem Grund und weil man etwas anderes den Nachbarländern auch schwer vermitteln kann, finde ich den Steechbetrieb bis 2023 nicht schlecht. Aber dann sollte Schluss sein.
Bockwuchst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:35 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.