gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Rückenschmerzen - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2020, 19:30   #1
steinhardtass
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 328
Rückenschmerzen

Hallo zusammen, ich benötige mal eure Erfahrungen und eventuelle Tipps und Meinungen zu folgendem Sachverhalt. Ich habe Probleme im unteren Rücken, es geht vom Kreuzbein aus und strahlt in die rechte und linke Pobacke. Man muss es sich vorstellen, dass ich beim Laufen in der rechten und linken Pobacke irgendwann einen Druck verspüre, als würde man auf einen Knopf drücken, der veranlasst, dass man nicht mehr weiter laufen kann. Anfangs ging es nur 20 Minuten zu laufen, mittlerweile kann ich länger laufen. Aber über 45 Minuten komme ich nicht hinaus. Kann dies eventuell im Zusammenhang mit der Position auf meinem Zeit-Fahrrad P5 stehen? Dass ich eventuell zu gestreckt bin nach vorne? Ich hatte jetzt mal ein Video gedreht und dabei gesehen, dass meine Arme und mein kompletter Körper zu gestreckt waren, und ich bin ein wenig nach hinten gegangen. Seitdem ist es schon besser geworden. Ich bin jetzt auch beim Physio, seit Anfang des Jahres dehne ich mindestens jeden zweiten Tag 20-30 Minuten..

Beste Grüße

Holger
steinhardtass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 21:38   #2
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.557
Hat sich dein Physio schon die Multifidii, Quadratus lumborum und andere Muskeln in diesem Bereich angeschaut?

Die Multifidii können Probleme ähnlich einer ISG Blockade hervorrufen, aber auch ausstrahlen und mit der Zeit Bewegungen verschlechtern. Bei mir haben die auch die Regeneration verschlechtert.

In dem Bereich kann es aber sehr viel sein das Probleme macht.
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 09:31   #3
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 232
Die gestreckte Position auf dem P5 würde ich nur als Argument bei einem Koppellauf zählen.
Wenn du auch an reinen Lauftagen die Probleme hast hört sich das für mich schon fast eher wie ein sich anbahnender Bandscheibenvorfall an. Vielleicht auch nur eine Bandscheibenvorwölbung oder einen Hexenschuss.

Zusätzlich zum Dehnen würde ich auf jeden Fall noch viel viel Rumpfstabi-Training mit aufnehmen falls du da wenig machst. Bei mir helfen Burbees am besten, aber Unterarmstütz und so Sachen reichen notfalls wohl auch.
Schlafschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 09:50   #4
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 687
Zitat:
Zitat von steinhardtass Beitrag anzeigen
Hallo zusammen, ich benötige mal eure Erfahrungen und eventuelle Tipps und Meinungen zu folgendem Sachverhalt. Ich habe Probleme im unteren Rücken, es geht vom Kreuzbein aus und strahlt in die rechte und linke Pobacke. Man muss es sich vorstellen, dass ich beim Laufen in der rechten und linken Pobacke irgendwann einen Druck verspüre, als würde man auf einen Knopf drücken, der veranlasst, dass man nicht mehr weiter laufen kann. Anfangs ging es nur 20 Minuten zu laufen, mittlerweile kann ich länger laufen. Aber über 45 Minuten komme ich nicht hinaus. Kann dies eventuell im Zusammenhang mit der Position auf meinem Zeit-Fahrrad P5 stehen? Dass ich eventuell zu gestreckt bin nach vorne? Ich hatte jetzt mal ein Video gedreht und dabei gesehen, dass meine Arme und mein kompletter Körper zu gestreckt waren, und ich bin ein wenig nach hinten gegangen. Seitdem ist es schon besser geworden. Ich bin jetzt auch beim Physio, seit Anfang des Jahres dehne ich mindestens jeden zweiten Tag 20-30 Minuten..

Beste Grüße

Holger
Du solltest mehr schwimmen gehen also gut 4 mal die Woche, besser 5 mal.
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 10:25   #5
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 310
Warst Du beim Arzt (Spezialisten)? Der wird schauen müssen, was es genau ist und dann wird dir der Physio sicher helfen können.

Ich habe / hatte tatsächlich ähnliche Probleme (einseitig, zieht bis ins Bein) - habe das aber durch die entsprechenden Übungen mittlerweile selbst ganz gut im Griff.

Geändert von KevJames (21.11.2020 um 10:55 Uhr).
KevJames ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 10:36   #6
MartinN
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 27.05.2015
Beiträge: 9
Hallo, ich hatte ziemlich die selben Symptome. Bei mir war es ein Piriformes-Syndrom. Ich habe das mit konsequenter Gymnastik und mit der Faszien-Kugel halbwegs in den Griff bekommen. Wenn ich meine Übungen nicht konsequent mache, kommt das auch immer wieder. Aber ich kann soweit gut damit leben. Ich laufe auch öfter längere Strecken und das geht jetzt auch wieder ganz gut.
Ich habe allerdings auch meine Wirbelsäule mittels MRT anschauen lassen und kann somit einen Bandscheibenvorfall ausschließen. Das solltest du eventuell noch abklären.
Ich empfehle auch, zu einem Arzt zu gehen, der Erfahrung mit Sportlern hat, der hat dann eher auch die richtige Sichtweise auf das Problem bzw. auf die Problemlösung. Der erste Arzt bei dem ich war meinte einfach, ich soll halt einmal ein paar Wochen Pause machen und schauen ob das Problem dann weg ist. Das kann natürlich gar nix.
MartinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 10:48   #7
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 6.557
@Schlafschaf: Wirklich Burpees vorschlagen bei ungeklärten Rückenproblemen?
Hast du dir mal angesehen wie die meisten Leute Burpees machen? Eingerundeter Rücken, keine Spannung bei der Abwärtsbewegung, überdehnen des unteren Rückens beim aufstehen usw usw. Das ist vieles aber kein guter Tipp.

Bei unbekannten Trainingsstand sollte man grundlegender beginnen vor allem wenn die Ursache und die Probleme unklar sind. Mal Vierfüßlerstand einnehmen und schauen ob man bei geraden Rücken die Knie leicht vom Boden entfernen kann, geht das Problemlos kann man anfangen einen Arm leicht anzuheben, absetzen dann den anderen, klappt das mit den Armen dann gleiches Spiel mit den Beinen und wenn auch das klappt Arm und gegenüberliegendes Bein zusammen.

Für Fortgeschrittene Plank Position am Gymnastikball einnehmen also Arme am Ball und Beine am Boden und dann beginnen den Ball links rechts bzw vor und zurück zu bewegen klappt das kann man beginnen mit dem Ball ein Quadrat zu zeichnen
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 10:54   #8
JamesTRI
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 687
Das man zum Arzt geht wenn es extrem ist, ist ja klar.
Aber höre auf meinen Rat: 5 mal die Woche Schwimmen a 1-1:15h.
Das hilft enorm. Glaube es mir.
JamesTRI ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:38 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Veranstaltungen 2021:
Was, wenn Corona bleibt?
Playlists
Filmtipp aktuell
Veranstaltungen 2021:
Was, wenn Corona bleibt?
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.