gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Neues Tempolimit auf deutschen Landstraßen gefordert - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Seid ihr für ein generelles Tempolimit auf deutschen Landstraßen?
Ja, max. 70 km/h 21 14,29%
Ja, max. 80 km/h 57 38,78%
Nein, alles soll so bleiben wie es ist: 100 km/h 69 46,94%
Teilnehmer: 147. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2021, 08:24   #9
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 713
Zitat:
Zitat von petra_g Beitrag anzeigen
I
Zudem bin ich dafür das Neuzulassungen verpflichtend Fahrassistenzsysteme mit GPS gesteuerter Geschwindigkeitsdrosselung vorgeschrieben bekommen.
Ich dachte auch schon, dass das am besten wäre. So wäre für immer Ruhe, man könnte irgendwann alle Blitzer abbauen und alle würden sich gezwungenermaßen dran halten.

Beschweren über die Regelung könnte sich eigentlich auch keiner, denn dann müsste man ja fordern weiterhin die Regeln brechen zu dürfen. Aber der Politiker der sich dafür einsetzen würde wird sicher nie mehr gewählt... Verrückte Welt.
Schlafschaf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 09:03   #10
GreatPanther
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.03.2013
Beiträge: 356
Ihr Langweiler

https://https://www.youtube.com/watch?v=-CrZ0oHTiF8
GreatPanther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 09:30   #11
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.847
Zitat:
Zitat von phonofreund Beitrag anzeigen
Wozu muß man mit dem Auto sportlich fahren? Dazu gibt es Fahrräder. Diese ganzen Vollidioten mit ihren Klappenauspuffanlagen scheinen mangelnde Hirnmasse zu kompensieren. Ich sag's euch: Mir geht das alles tierisch auf den Sack. Die sollen ruhig ohne Limit weiter Autobahn fahren dürfen und die Anwohner in Ruhe lassen.
Ich finde den Ausdruck 'sportliches Fahren' schon am Thema vorbei, denn damit hat das Ausnutzen der erlaubten und vielerorts auch problemlos möglichen 100km/h auf Landstrassen erstens nix zu tun und zweitens gibts dafür Rennstrecken die Publikumsverkehr ermöglichen.
Insofern halte ich auch das Implizieren von irgendwelchen Posern und Krawallmachern mit Mikropimmel für unpassend.
Gerade die sinds, die ausser geradeaus und laut nix auf die Kette kriegen und grad das Autofahren um Kurven weissgott nicht erfunden haben.

Ich wäre stattdessen dafür, einigen mal darzulegen, dass mans Lenkrad auch mehr als ne Viertel- bis halbe Umdrehung bewegen kann, vorwärts in ne Lücke am Strassenrand einparken einfach nicht geht und 50PS schon mehr als ausreichend sind, um mit 35 Klamotten hinterm Trecker herzuschleichen, obwohl die Gasse kerzengeradeaus geht und bis zum Horizont einsehbar ist, dass nix entgegenkommt.
Ich hab den Eindruck, je mehr elektronische Fahr'hilfen' die heutigen Büchsen bekommen, umso hilfloser sind viele.
Keine Ahnung, was mittlerweile in Fahrschulen unterrichtet wird, aber durch geradeaus aufn Stift glühen auf der Autobahn kann die Stundenzahl, die mein Kindchen dafür grad an der Backe hat, eher nicht kommen.
Und dass frisch geleaste Karren mit gut dreistellig Leistung und >2to nicht automatisch die linke Spur auf der Bahn gepachtet haben (eher die Tankstellen, hahaha...), scheint auch eher nicht vermittelt zu werden.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 09:50   #12
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.885
Zitat:
Zitat von Thorsten Beitrag anzeigen
Auf manchen wäre es angesagt, auf vielen anderen einfach nicht. Auf Autobahnen finde ich das über den Verkehrsfluss und Schilderbrücken gesteuerte Tempolimit (in den meisten Fällen) gut. Was zur einen Zeit total frei ist und cruisen mit 160 erlaubt, erfordert zu anderer Zeit Tempo 120 oder 100. Auf den Landstraßen wäre es wohl eher lokations-abhängig, auch weil so eine Schilderbrückenlösung nicht finanzierbar wäre. Auf mancher kurvigen Straße sind 70 schon zu viel, in Ostfriesland siehst du beim Losfahren schon, wer dir heute noch entgegenkommen wird.
100 % Zustimmung. Situationsangepasste Geschwindigkeitsbegrenzung ist hilfreicher, als pauschale Limits.
Zitat:
Zitat von phonofreund Beitrag anzeigen
Wozu muß man mit dem Auto sportlich fahren?
Aus dem gleichen Grund, wie man es mit einem Rennrad tut: Freude an der Geschwindigkeit, am Beherrschen des Fahrzeugs, am Ausloten der Grenzen (Kurvenfahren). Man kann übrigens wunderbar sportlich und mit Freude fahren, ohne Geschwindigkeitsbegrenzungen zu übertreten, z.B. auf Passstraßen. Vollgas auf der Autobahn hat nichts mit "sportlichem Fahren" zu tun.
Zitat:
Zitat von petra_g Beitrag anzeigen
Zudem bin ich dafür das Neuzulassungen verpflichtend Fahrassistenzsysteme mit GPS gesteuerter Geschwindigkeitsdrosselung vorgeschrieben bekommen. Bestimmte Klassen und Modellen an Altzulassungen (Großraumlimousinen, SUV & Co) sollten eine Nachrüstpflicht bekommen.
Tolle Idee. Dann aber konsequent für alle Verkehrsteilnehmer Hilfsmittel, damit sie die Regeln nicht verletzen. Z.B. Stromstöße über den Fahrradlenker, wenn einer auf den Gehweg fährt oder bei rot über die Ampel, Selbstschussanlagen mit Gummigeschossen auf Fußgänger, die bei rot über die Ampel gehen - der Fantasie von Kontrollfreaks sind keine Grenzen gesetzt. Kann man dann auf andere Bereiche des täglichen Lebens ausweiten - keko hat dazu sicher schon schöne Fantasien. Das Ergebnis sind dann irgendwann Leute, die sich gar keine Gedanken mehr machen darüber, was sie eigentlich tun, und völlig verantwortungslos durchs Leben gehen, da ihnen jegliche Eigenverantwortung abgenommen wurde. Dazu verlernen sie Fähigkeiten durch zunehmenden Ersatz von eigenen Handlungen durch elektronische Helferlein, wie es Sybenwurz auch sagt:
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Ich hab den Eindruck, je mehr elektronische Fahr'hilfen' die heutigen Büchsen bekommen, umso hilfloser sind viele.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 10:05   #13
anlot
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 1.400
+1! Sehe ich genauso Schwarzfahrer. Ich finde es erschreckend wie sehr sich einige scheinbar eine totale Überwachung, Regulierung und eigenen Kontrollverlust herbei sehnen.
anlot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 11:04   #14
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 713
Zitat:
Zitat von anlot Beitrag anzeigen
+1! Sehe ich genauso Schwarzfahrer. Ich finde es erschreckend wie sehr sich einige scheinbar eine totale Überwachung, Regulierung und eigenen Kontrollverlust herbei sehnen.
Ich finde es erschreckend wie viele sich im Straßenverkehr ihre eigenen Regeln machen. Geschwindigkeitsbegrenzungen werden als wohlmeinende Radschläge verstanden. Geblitzt werden ist Abzockerei und eine Frechheit. Schließlich weiß man ja selbst am besten wie schnell man fahren kann, egal was die Schilder sagen.
Ich nehm mich da auch gar nicht aus, aber man sollte sich da schon bewusst machen was man da eigentlich fordert.


Schwarzfahrer schreibt, dass es beim Autofahren Spaß macht an seine Grenzen zu gehen. Das finde ich erschreckend! Also jeder der im Auto an seine Grenzen geht riskiert sein Leben und das aller anderer im Verkehr. Wenn der Autofahrer an der Grenze sich nämlich mal verschätzt, dann komme da vielleicht gerade ich mit meinen Kindern entgegen.
Ich finde solche Leute müssten viel genauer kontrolliert und gebremst werden als es aktuell der Fall ist.
Schlafschaf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 11:10   #15
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 7.245
Zitat:
Zitat von Schlafschaf Beitrag anzeigen
Schwarzfahrer ...
Ich finde solche Leute müssten viel genauer kontrolliert und gebremst werden als es aktuell der Fall ist.
Jau. Man könnte fast denken er gehört zu den Reichsbürgern. Er ist ja im Prinzip gegen alles.
keine Impfungen, keine Coronabeschränkungen, kein Tempolimit, kein dies kein das
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechte Ergebnisse.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2021, 11:55   #16
Stefan
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Spiez
Beiträge: 6.529
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
... Aus dem gleichen Grund, wie man es mit einem Rennrad tut: Freude an der Geschwindigkeit, am Beherrschen des Fahrzeugs, am Ausloten der Grenzen (Kurvenfahren). ....
Eigentlich willst Du nur provozieren, oder?
"Ausloten" kannst Du auf dem Nürburgring. Im öffentlichen Strassenverkehr bist Du damit eine Gefahr für Deine Mitmenschen.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:37 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.