Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Unwort des Jahres 2020 - Seite 6 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Sonstiges
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.08.2020, 09:41   #41
Cogi Tatum
Szenekenner
 
Registriert seit: 21.07.2020
Beiträge: 136
Zitat:
Zitat von Bockwuchst Beitrag anzeigen
Fahrspurende.
Hintergründe zur Nominierung von "Fahrspurende" (die ich inhaltlich unterstütze):

https://www.der-postillon.com/2020/0...rspurende.html
Cogi Tatum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2020, 09:43   #42
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 4.478
Zitat:
Zitat von Bockwuchst Beitrag anzeigen
Fahrspurende.

Fand ich zugleich erheiternd und erschreckend weil symptomatisch für das kollektive Wutbürgertum.

Zitat:
Zitat von Bockwuchst Beitrag anzeigen
Was soll eigentlich mit der Abstimmung erreicht werden?
Was wird denn mit einer Abstimmung im Normalfall erreicht? Welches das Unwort des Jahres 2020 wird hier im Forum? Ja. Na klaro. Was sonst?

Zitat:
Zitat von Bockwuchst Beitrag anzeigen
Wird der Gewinner der offiziellen Organisation vorgeschlagen?
Könnte man ja mal überlegen. qbz möchte keine FA (Faktorenanalyse) durchführen. Und hat die Begründung angefügt. Allerdings wurde ein Professor angeschrieben wegen eines Unwortes, welches vorgeschlagen wurde als Favorit.

Sicherlich richtig ist das die Worte zeitungsfähig sein müssen (ja, Unworte sind auch Worte ). Es bleiben jedoch Unworte.

Wenn wir abgestimmt haben können wir ja überlegen, ob wir eine Zeitung anschreiben und/oder auch diejenigen, die das Unwort des Jahres wie für gewönhlich küren. Unter Vorbehalt. Denn es wäre das Unwort des Jahres unter deutschsprachigen Triathlet*en. Und von daher, ja-ja, ein Vorschlag.


Liste:

- Covidiot
- Social Distancing
- Mentalvader
- Plem-Plem-Land
- Durchschnittsintelligenzquotient

- Corona
- Startgeldrückerstattung
- systemrelevant
- Ungeimpft
- Lemminge

- Systemmedien
- Main Stream Medien
- Abferkelbucht
- Tierwohllabel
- Geisterspiele

- Deplatforming
- Entfreunden
- Schlafschaf
- cancel Culture
- Neger

- Gutscheinlösung
- Fußball
- *Gendersternchen*
- Fahrspurende

(...)




Grüße,
MunA
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2020, 09:44   #43
Bockwuchst
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 359
So sehr ich den Postillon liebe. In diesem Fall war das leider keine Satire.

https://www.tagesschau.de/schlusslic...rende-101.html
Bockwuchst ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2020, 09:52   #44
Cogi Tatum
Szenekenner
 
Registriert seit: 21.07.2020
Beiträge: 136
Der Postillion und Satire? WHAT???

Ehrliche Nachrichten - unabängig, schnell, seit 1845

Cogi Tatum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2020, 10:23   #45
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 4.478
Liebe Forist*en,

eine Info heute aus gegebenen Anlass:

1. weitere Vorschlaege gerne bis heute Abend.

2. morgen schalte ich die Abstimmung. Bis dato wurden 24 Unwoerter vorgeschlagen. Es wuerde drei Gruppen geben der Reihenfolge wie hier eingebracht entsprechend gelistet: Unwoerter 1 bis 8, 9 bis 16 und 17 bis 24.

3. MODUS: es ist bekannt, dass alle Forist*en pro Abstimmung eine Stimme haben. Geschaltet werden drei Abstimmungen. Das Maximum ist glaube ich neun Antwortalternativen. Jede*r darf also aus jeder Gruppe ein Unwort waehlen. Es gibt demnach drei Umfragen. Bis sagen wir kommenden Sonntag (Zeitlimit). Die Top3 jeder Gruppe sind fuer die naechste Runde qualifiziert.
Bliebe es bei 24 Unwoertern in drei Gruppen blieben somit neun Finalrundenteilnehmer.

4. der oder die Admin kann gerne eine grosse Gruppe fuer 24 Unwoerter voreinstellen. Bliebe es so. Wuerde das Prozedere vereinfachen und fairer machen, buesste aber auch etwas an Spannung ein, imho.

Bitte gerne Hilfestellung und/oder Bessermachung. Ansonsten denke ich klappt das so.

LG

Geändert von Trimichi (16.08.2020 um 10:32 Uhr). Grund: Buchstabenkosmetik.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2020, 08:26   #46
365d
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 418
Zitat:
Zitat von Triphil Beitrag anzeigen
Ganz klar: systemrelevant!
Finde ich überhaupt nicht.
Im Gegenteil. Berufe sollten in eine Matrix für Systemrelevanz eingeteilt, und dementsprechend entlöhnt werden.
Je mehr man dem Gemeinwohl der Gesellschaft hilft, desto bessere Entlöhnung.
Dann verdient nicht mehr der egozentrische Narzist auf dem Fussballplatz 1000mal so viel wie die Pflegefachkraft.
365d ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2020, 09:04   #47
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 16.359
Zitat:
Zitat von 365d Beitrag anzeigen
Finde ich überhaupt nicht.
Im Gegenteil. Berufe sollten in eine Matrix für Systemrelevanz eingeteilt, und dementsprechend entlöhnt werden.
Je mehr man dem Gemeinwohl der Gesellschaft hilft, desto bessere Entlöhnung.
Dann verdient nicht mehr der egozentrische Narzist auf dem Fussballplatz 1000mal so viel wie die Pflegefachkraft.
Lustige Idee. Aber wie würdest du dies umsetzen wollen ? Alleine "rein organisatorisch" ?
Das "System" komplett verstaatlichen und die Löhne in der "Zusatzwirtschaft" aggressivst besteuern ?

Ich finde den Begriff mindenstens akzeptabel bis treffend.
Würde ihn auch nicht so sehr auf den (Wert des) Menschen beziehen, als vielmehr auf die Arbeit, die er (aktuell) verrichtet, eben ob oder wie sehr diese zur Aufrechterhaltung des "Systems" beiträgt, bzw für dieses unverzichtbar ist..
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2020, 10:47   #48
365d
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 418
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Lustige Idee. Aber wie würdest du dies umsetzen wollen ? Alleine "rein organisatorisch" ?
Das "System" komplett verstaatlichen und die Löhne in der "Zusatzwirtschaft" aggressivst besteuern ?
Meine Aussage war rein hypothetisch, ungeachtet der Umsetzbarkeit.
Es ist einfach treffend, das viele Millionenverdiener jetzt rum hocken und kein Mensch sie vermisst. Dann stellt sich mir die Frage, warum sie denn soviel kassieren, wo sie doch eigentlich gar nichts machen was irgend jemandem wirklich etwas bringt.
Muss nicht nur im Sport so sein, sondern auch Unterhaltung etc.
Wir müssen 20.- für einen Kinoeintritt bezahlen, damit die Darsteller nicht mehr wissen wie unnütz sie ihr Geld ausgeben können.
Was kostet ein Ticket an einem Superbowl, oder an einem Fussball-WM-Spiel?
Ein Tennisracket von Wilson, weil Federer damit spielt?
Ein Ryzon-Anzug weil Frodo den trägt?
365d ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:32 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.