Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
185 Kilometer im Süden von München
Neuer Termin!
2 Seen Tour
Anzeigen
Corona Virus - Seite 1197 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2020, 15:36   #9569
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 1.695
Zitat:
Zitat von Triasven Beitrag anzeigen
Du schreibst einerseits, dass du das Gefasel darüber satt hast, die Politik und Medien würden Einfluss auf die Bevölkerung vornehmen. Und Leute, die dass ständig behaupten seinen (von dir) nicht mehr ernst zu nehmen.

Um dann zu schreiben, dass JEDER Artikel (also auch der MainstreamPresse) einen gewissen Einfluss vornimmt
Unabhängig von Verschwörungstheorien, welche Meinungsbildung könnten denn die Mainstreammedien mit Ihrer aktuellen Berichterststtung beeinflussen?
Und wie erklärst du dir, dass der Spiegel (immerhin hier ein anerkanntes Blatt der liberalen Berichterstattung) diese enorme Diskrepanz zwischen realistischer und gefühlter Gefahr beschreibt?
Lies meinen ganzen Beitrag. Ich verabscheue Menschen die von bewusster konzentrierter Manipulation faseln. Beeinflussung nach deiner Definition ist Kern jeder Kommunikation - worüber willst du diskutieren? Dass wir uns alle einschließen damit ja niemand mehr irgendwen beeinflussen kann?
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:44   #9570
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 14.053
Zitat:
Zitat von Triasven Beitrag anzeigen
Ich kann grade nicht erkennen, welchen Unfug du bei mir korrigieren musst, dass dich zu dieser Aussage verleitet.

Meines Wissens verwendete ich die Wörter, Beeinflussung, Objektivität, Suggestion und „in Betracht“ ziehen. Dass der Autor derartiges BEHAUPTET hätte, kommt jedenfalls nicht von mir.
Es wird objektiv berichtet. Das irgendwie zu beanstanden, ist absurd.
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:45   #9571
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 12.453
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
...
Das hat für mich aber wenig zu tun was sich so sammelt unter Synonym wie „Mainstreampresse, System Presse, Staatsfunk, lügenpresse“ etc. Dahinter steht der Vorwurf einer nicht freien Presse und einer großen Verschwörung. Und Leute die damit argumentieren nehme ich offen gesagt nicht mehr ernst - das ist mir meine Energie nicht wert..
Meiner Meinung nach wirfst du da einige diskussionwürdige Punkte in einen Topf und machst den Deckel zu. Man kann durchaus über die Gefahren eines Mainstreams diskutieren ohne einer Verschwörungstheorie zu verfallen (passiert auch längst, selbst der sog. Mainstream macht das).
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:45   #9572
Triasven
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 1.266
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Lies meinen ganzen Beitrag. Ich verabscheue Menschen die von bewusster konzentrierter Manipulation faseln. Beeinflussung nach deiner Definition ist Kern jeder Kommunikation - worüber willst du diskutieren? Dass wir uns alle einschließen damit ja niemand mehr irgendwen beeinflussen kann?
Interessant. Ich verabscheue erst mal grundsätzlich niemanden.
Darüberhinaus gab es mal Ansätze, wonach bei (ich glaube es war ARD oder ZDF) ein gewisses Wortframing betrieben wird (Mir fällt da spontan Links-Aktivist gegen Rechts-Populist ein), um Meinungsbildung zu betreiben.

Ich glaube nicht an Verschwörungstheorien, bin aber viel zu wenig in interne Strukturen der Medien eingebunden, um ein grundsätzliches Framing komplett auszuschliessen.
Aus diesem Grund sehe ich noch weniger Anlass, Menschen, die derartiges behaupten, pauschal zu verabscheuen.

Wie ich bereits mehrfach schrieb, halte ich die Kommunikationspolitik in D (egal von wem) für ein totales Desaster, da es falsche Erwartungen, Hoffnungen, Ängste auslöst. Und vor allem nur darauf abzielt, einzelne Personengruppen (die hin und wieder mal wechseln) als „Schuldige“ an der Krise zu präsentieren.
Triasven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:47   #9573
Triasven
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 1.266
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Es wird objektiv berichtet. Das irgendwie zu beanstanden, ist absurd.
Hab ich nicht.

Ich habe lediglich den Hinweis gegeben, dass sich Estebban durch die objektive Berichterstattung subjektiv beeinflussen lassen hat.
Triasven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:50   #9574
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 16.368
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Ich habe dich doch mehrfach gebeten, deinen ersten Punkt zu erläutern, bzw mir zu sagen, wie du zu der Meinung kommst.
Mein erster Punkt war :
Zitat:
- Ich denke eine Beeinflussung der (öffentlichen) Meinung findet massiv und auch erfolgreich statt.
Das scheint mir erstens recht klar formuliert und zweitens völlig offensichtlich.
Google Scholar spuckt eine Vielzahl wissenschaftlicher Arbeiten zum Thema aus.
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:53   #9575
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 2.460
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Lies meinen ganzen Beitrag. Ich verabscheue Menschen die von bewusster konzentrierter Manipulation faseln. Beeinflussung nach deiner Definition ist Kern jeder Kommunikation - worüber willst du diskutieren? Dass wir uns alle einschließen damit ja niemand mehr irgendwen beeinflussen kann?
Medien wollen den Leser/Hörer beeinflussen. Sich dessen (und möglichst der Motivation der Autoren) bewußt zu sein ist hilfreich und notwendig, um die "bearbeitete" Information einzuordnen. Ohne dieses Bewußtsein wird man unweigerlich manipuliert - von jeder Quelle gleichermaßen. Das zu benennen ist kein Gefasel, sondern essentieller Teil der Medienkompetenz.
Konkret: ich kann Corona-Zahlen so präsentieren, daß möglichst viel Angst geschürt wird (immer die Gesamtzahl über Monate nennen, Superlative, ...), oder so, daß die Bevölkerung optimistisch gestimmt wird (Betonung auf positive Trends, Wörtchen wie "nur noch xxx Infektionen", u.a.m.), oder einfach trockene Zahlen ohne einordnung nennen (heute xxx Neuinfektionen, ohne Vergleich, ohne Wertung). Wenn eines der ersten beiden Trends vorherrscht, fragt man sich berechtigt, welche Absicht dahinter steckt. Ich suche mir deshalb die nackten Zahlen, und leite daraus meine Meinung ab. Die Meisten verlassen sich aber für ihre Wertung auf den Eindruck - und das ist schon Manipulation. Muß man nicht verbieten, aber wissen sollte man es.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:29   #9576
gaehnforscher
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.12.2013
Beiträge: 1.537
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Medien wollen den Leser/Hörer beeinflussen. Sich dessen (und möglichst der Motivation der Autoren) bewußt zu sein ist hilfreich und notwendig, um die "bearbeitete" Information einzuordnen. Ohne dieses Bewußtsein wird man unweigerlich manipuliert - von jeder Quelle gleichermaßen. Das zu benennen ist kein Gefasel, sondern essentieller Teil der Medienkompetenz.
Konkret: ich kann Corona-Zahlen so präsentieren, daß möglichst viel Angst geschürt wird (immer die Gesamtzahl über Monate nennen, Superlative, ...), oder so, daß die Bevölkerung optimistisch gestimmt wird (Betonung auf positive Trends, Wörtchen wie "nur noch xxx Infektionen", u.a.m.), oder einfach trockene Zahlen ohne einordnung nennen (heute xxx Neuinfektionen, ohne Vergleich, ohne Wertung). Wenn eines der ersten beiden Trends vorherrscht, fragt man sich berechtigt, welche Absicht dahinter steckt. Ich suche mir deshalb die nackten Zahlen, und leite daraus meine Meinung ab. Die Meisten verlassen sich aber für ihre Wertung auf den Eindruck - und das ist schon Manipulation. Muß man nicht verbieten, aber wissen sollte man es.
Dann bist ja der gleichen Meinung wie Estebban. Cool, dass hier endlich ein Konsens gefunden wird.
gaehnforscher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:39 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
30 Langdistanzen am Stück:
Dirk Leonhardt hat es geschafft
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Filmtipp aktuell
So wirst Du stark am Berg
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.