gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
Wechsel Olympische Distanz - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Wettkampffragen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.04.2019, 11:40   #1
Phil_ster
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 447
Wechsel Olympische Distanz

Hallo,
da am 19.05. mein erster Triathlon in Forst ansteht, möchte ich die eine oder andere Frage noch loswerden, um meine Nervosität in Grenzen zu halten.

Wie haltet es ihr bei wechseln aufs Rad und vom Rad zum laufen, fahrt ihr in Socken oder Socken nur zum laufen? Welche Tipps habt ihr da? Klar ist, das ein Handtuch zum kurzen trocknen der Füße nach dem schwimmen bereit liegt.

Da in Startgruppen gestartet wird, in meinem Fall wohl 100 gleichzeitig, habe ich etwas bammel vor dem Start. Wie verhalte ich mich hier, wo stelle ich mich auf? Ich rechne mit einer Schwimmzeit von ~18min auf die 1000m.

Start wird um 9Uhr sein, wie handhabt ihr es mit dem Essen bzw. Frühstücken? Setzt ihr euch daheim morgens um 6Uhr hin und frühstückt oder ist es ausreichend eine Kleinigkeit vor Ort vor dem Wettkampf zu Essen z.b. 7.30/8Uhr?
Werde so ab 7Uhr vor Ort sein und habe mir für meinen ersten Triathlon eine WK-Zeit von ~1h50min vorgenommen. Es sind 1km/32km/7,5km, verkürzt OD, als Vorbereitung für den 5150Kraichgau, der dann mein zweiter Triathlon wird.

Grüße,
Phil
__________________
https://connect.garmin.com/modern/pr...4-adc7f3addcb6

https://www.strava.com/athletes/26219710

https://www.triathlon-szene.de/forum...ad.php?t=44739

10K - 43:04 - 01/2020 - Diehlheim
20k - 1:36:26 - 02/2019 - Rheinzabern Winterlaufserie
OD - 3:03:55 - 06/2019 - Kraichgau 5150

06/2021 - 1. 70.3 - Luxembourg
09/2021 - 2. 70.3 - Italien
Phil_ster ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 11:51   #2
TakeItEasy
Szenekenner
 
Benutzerbild von TakeItEasy
 
Registriert seit: 03.03.2013
Beiträge: 541
Hi!

Forst fällt in so manchen Sachen ein wenig aus dem Rahmen, weil es im Mai ist und oftmals die Temperaturen nicht in dem Bereich sind, wie man sich das vorstellt Das macht dann auch so manchen Tipp überflüssig bzw. man muss es anders machen.

Zitat:
Zitat von Phil_ster Beitrag anzeigen
Wie haltet es ihr bei wechseln aufs Rad und vom Rad zum laufen, fahrt ihr in Socken oder Socken nur zum laufen? Welche Tipps habt ihr da? Klar ist, das ein Handtuch zum kurzen trocknen der Füße nach dem schwimmen bereit liegt.
Socken zieh ich nur fürs Laufen an. Beim Wechsel vom Schwimmen zum Rad spring ich einfach barfuß in die Radschuhe. Es sollten allerdings Triaschuhe sein, sonst kann es sein, dass die Nähte innen im Schuh am Fuß scheuern.

Den Lauf könntest Du evtl. auch barfuß im Schuh machen, aber je nach Transpirationsrate sind doch Socken sinnvoll bzw. vorher in den Schuh ein wenig Babypuder rein, das die Feuchtigkeit in Zaum hält.

Genau bei den Punkten ist halt Forst etwas speziell, weil es manchmal auch Nieselregen hat bzw. recht kühl ist.

Zitat:
Zitat von Phil_ster Beitrag anzeigen
Da in Startgruppen gestartet wird, in meinem Fall wohl 100 gleichzeitig, habe ich etwas bammel vor dem Start. Wie verhalte ich mich hier, wo stelle ich mich auf? Ich rechne mit einer Schwimmzeit von ~18min auf die 1000m.
Die Schwimmstrecke vom Start sind erstmal ca. 150m (?), dann wird die Boje rechts umschwommen, d.h. man macht eine 90° Linkskurve. Als absoluter Anfänger würde ich mich beim Start ganz rechts einordnen, damit das Getümmel gering ist und Du beim Umschwimmen der Boje außen bist.

Aber das Schwimmen ist ja bei Dir recht stark. Könntest vielleicht doch mehr in der Mitte starten und bewusst zur ersten Boje "sprinten" und ab dort es dann langsamer angehen lassen. Nach der Boje ist das Feld ja auch schon ein wenig gestreckt.

Zitat:
Zitat von Phil_ster Beitrag anzeigen
Es sind 1km/32km/7,5km, verkürzt OD, als Vorbereitung für den 5150Kraichgau, der dann mein zweiter Triathlon wird.
Die Laufrunden sind übrigens klasse: 3 Runden mit je 2,5km. Mir gefällt sowas, u.a. wegen den Zuschauern, die man öfters sieht (Stimmung!) und es gibt eine Verpflegungsstation (Wasser!).

Keine Bange, Du wirst Spaß haben
TakeItEasy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:06   #3
Phil_ster
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 447
Ok, dann werde ich wohl einiges doch von der Witterung abhängig machen, zumindest was der Wechsel aufs Rad angeht, ich hab zwar keine 100%igen Tria-Schuhe, aber sehr bequeme Fizik RR Schuhe mit BOA, hier sehe ich kein großes Problem ohne Socken. Zum Glück sind die Wetteraussichten bisher trocken

Beim Lauf werde ich es denke ich spontan entscheiden, Socken werden mal bereit gelegt.
Aufs Laufen freue ich mich auch wirklich, grad auf Grund der 3 Runden.

Hast du noch Tipps bzg. der Ernährung vorher?
Bist am 19.05. eigentlich selbst vor Ort?
__________________
https://connect.garmin.com/modern/pr...4-adc7f3addcb6

https://www.strava.com/athletes/26219710

https://www.triathlon-szene.de/forum...ad.php?t=44739

10K - 43:04 - 01/2020 - Diehlheim
20k - 1:36:26 - 02/2019 - Rheinzabern Winterlaufserie
OD - 3:03:55 - 06/2019 - Kraichgau 5150

06/2021 - 1. 70.3 - Luxembourg
09/2021 - 2. 70.3 - Italien
Phil_ster ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:20   #4
KnutHansen
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.12.2018
Beiträge: 55
Wenn es jetzt nicht auf jede Sekunde ankommt zieh ich schon Socken an, auch zum Radfahren. Ich bin da Realist und setz den Komfort dann doch über die 10 Sekunden die es dauert Socken anzuziehen.

Ich ess vorher meistens so Milchbrötchen oder etwas ähnlich leicht Verdauliches. Nix was mir während der Anstrengung wieder aufstoßen könnte (Müsli oder Obst kurz vorher). Aber da ist ja jeder Körper anders aufgebaut.

Wünsch Dir viel Erfolg. Bin im Kraichgau auch dabei.
KnutHansen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:23   #5
ritzelfitzel
Szenekenner
 
Benutzerbild von ritzelfitzel
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 2.192
Die Ernährung vor dem Wettkampf ist (wie auch generell) eine sehr individuelle Sache. Ich weiß, hilft dir nicht weiter. Prinzipiell würde ich keine schweren oder gährenden Sachen essen (Ballaststoffe allg., Haferflocken, Hülsenfrüchte, etc.). Ich halte den Ballaststoffanteil am Tag vor dem Wettkampf und am Tag selbst gering bis nahe Null.

Dann gabs bei mir morgens meist Weizenbrötchen mit Honig. (Da ich aber mit Fructose Probleme habe, bin ich selbst ein wenig am Experimentieren). Ab 2h vor dem Start esse ich dann definitiv nichts Festes mehr, erst Recht nicht bei kurzen und intensiven Wettkämpfen. Wenn zwischen Frühstück und Start (in Forst z.B. war der Start für die nicht-Liga-Starter immer so gegen 12/13 uhr) mehr Zeit liegt, dann hat sich bei mir ein Malto-Getränk als gut erwiesen oder ein Riegel.

Forst ist echt gut organisiert. Der hektische Schwimmstart ist aber in der Tat gewöhnungsbedürftig. Mit 18 min auf 1k würde ich dir eher die Sicherheitsvariante (rechts außen) empfehlen, nach der ersten Boje ist das Schwimmen dann aber nicht mehr eng oder hektisch.

Der Wechsel zum Rad ist einfach dort und nicht allzu lang. Mit Außnahme der Wechselzone selbst ist der Weg dorthin asphaltiert. Socken zum Laufen ziehe ich keine an - zum Radeln sowieso nicht- , die Zeit möchte ich da nicht investieren (Kannst ja aber kurz mit der Hand über die Fußsohle streifen nach dem Radeln, dann hast du die Gewissheit keine gröberen Dinge mitzuschleppen).

Viel Spaß!
ritzelfitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:28   #6
Phil_ster
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 447
Ne klar, auf die 10 Sekunden kommt es nicht an, da gebe ich dir völlig Recht.

Die Obst Erfahrung durfte ich bei einem Lauf-WK schon machen ... aber man lernt dazu.

Startest du beim 5150 wie ich oder beim 70.3?
__________________
https://connect.garmin.com/modern/pr...4-adc7f3addcb6

https://www.strava.com/athletes/26219710

https://www.triathlon-szene.de/forum...ad.php?t=44739

10K - 43:04 - 01/2020 - Diehlheim
20k - 1:36:26 - 02/2019 - Rheinzabern Winterlaufserie
OD - 3:03:55 - 06/2019 - Kraichgau 5150

06/2021 - 1. 70.3 - Luxembourg
09/2021 - 2. 70.3 - Italien
Phil_ster ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:34   #7
Phil_ster
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.08.2018
Beiträge: 447
Zitat:
Zitat von ritzelfitzel Beitrag anzeigen
Die Ernährung vor dem Wettkampf ist (wie auch generell) eine sehr individuelle Sache. Ich weiß, hilft dir nicht weiter. Prinzipiell würde ich keine schweren oder gährenden Sachen essen (Ballaststoffe allg., Haferflocken, Hülsenfrüchte, etc.). Ich halte den Ballaststoffanteil am Tag vor dem Wettkampf und am Tag selbst gering bis nahe Null.

Dann gabs bei mir morgens meist Weizenbrötchen mit Honig. (Da ich aber mit Fructose Probleme habe, bin ich selbst ein wenig am Experimentieren). Ab 2h vor dem Start esse ich dann definitiv nichts Festes mehr, erst Recht nicht bei kurzen und intensiven Wettkämpfen. Wenn zwischen Frühstück und Start (in Forst z.B. war der Start für die nicht-Liga-Starter immer so gegen 12/13 uhr) mehr Zeit liegt, dann hat sich bei mir ein Malto-Getränk als gut erwiesen oder ein Riegel.

Forst ist echt gut organisiert. Der hektische Schwimmstart ist aber in der Tat gewöhnungsbedürftig. Mit 18 min auf 1k würde ich dir eher die Sicherheitsvariante (rechts außen) empfehlen, nach der ersten Boje ist das Schwimmen dann aber nicht mehr eng oder hektisch.

Der Wechsel zum Rad ist einfach dort und nicht allzu lang. Mit Außnahme der Wechselzone selbst ist der Weg dorthin asphaltiert. Socken zum Laufen ziehe ich keine an - zum Radeln sowieso nicht- , die Zeit möchte ich da nicht investieren (Kannst ja aber kurz mit der Hand über die Fußsohle streifen nach dem Radeln, dann hast du die Gewissheit keine gröberen Dinge mitzuschleppen).

Viel Spaß!
Dieses Jahr ist der nicht Liga Start in meinem Fall um 9Uhr, AK30 und AK35. von daher auch die Frage wegen des Frühstückens

Deinen Rat mit dem Schwimmen werde ich befolgen, so nehme ich wenigstens ein bisschen das Risiko raus, gleich beim schwimmen zu überpacen, weil ich allen hinterherkommen möchte

Wie beschrieben, Socken wenn zum laufen, entscheide ich im WK spontan. Wie gesagt bereits gesagt, die 10sek. machen die Zeit nicht besser oder schlechter, schon gar nicht beim ersten Wettkampf
__________________
https://connect.garmin.com/modern/pr...4-adc7f3addcb6

https://www.strava.com/athletes/26219710

https://www.triathlon-szene.de/forum...ad.php?t=44739

10K - 43:04 - 01/2020 - Diehlheim
20k - 1:36:26 - 02/2019 - Rheinzabern Winterlaufserie
OD - 3:03:55 - 06/2019 - Kraichgau 5150

06/2021 - 1. 70.3 - Luxembourg
09/2021 - 2. 70.3 - Italien
Phil_ster ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:39   #8
FlyLive
Auf eigenen Wunsch stillgelegt
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 6.494
Zitat:
Zitat von Phil_ster Beitrag anzeigen
Triathlon in Forst

Wie haltet es ihr bei wechseln aufs Rad und vom Rad zum laufen, fahrt ihr in Socken oder Socken nur zum laufen? Welche Tipps habt ihr da? Klar ist, das ein Handtuch zum kurzen trocknen der Füße nach dem schwimmen bereit liegt.
l
Wenn es nicht zu kühl morgens ist, würde ich komplett ohne Socken wettkämpfen. Wie TakeitEasy aber schon anmerkte, würde ich vorher prüfen ob Radfahren und Laufen in deinen bevorzugten Schuhen spurlos zu machen ist.
Das Handtuch zu draufstellen Ja - zum Füße trocknen eher Nein. Bei dem Gehetze wirst Du davon sowieso abkommen, wenn der Mitschwimmer längst weg ist und Du merkst, das Du noch zwischen den Zehen feucht bist. Lass es und mach Dir alle Gedanken zum Wechseln (Reihenfolge) vor dem Wettkampf - und auf den letzten Metern der Schwimmstrecke holst Du Dir den Ablauf in Erinnerung.

Zitat:
Zitat von Phil_ster Beitrag anzeigen
Triathlon in Forst

Da in Startgruppen gestartet wird, in meinem Fall wohl 100 gleichzeitig, habe ich etwas bammel vor dem Start. Wie verhalte ich mich hier, wo stelle ich mich auf? Ich rechne mit einer Schwimmzeit von ~18min auf die 1000m.
l
Erste Reihe rechts außen, wenn Du an der Boje die Muse hast einen etwas längeren Weg zu schwimmen - andernfalls Erste Reihe links außen und rein ins Getümmel für den kurzen Weg um die Boje. In beiden Fällen mit absolutem Vollgas,da die Boje kaum 100m entfernt steht. Nach der Boje wird es ruhiger .
18 min. reichen um unter den ersten 50 aus dem Wasser zu kommen.

Zitat:
Zitat von Phil_ster Beitrag anzeigen
Triathlon in Forst

Start wird um 9Uhr sein, wie handhabt ihr es mit dem Essen bzw. Frühstücken? Setzt ihr euch daheim morgens um 6Uhr hin und frühstückt oder ist es ausreichend eine Kleinigkeit vor Ort vor dem Wettkampf zu Essen z.b. 7.30/8Uhr?
Werde so ab 7Uhr vor Ort sein und habe mir für meinen ersten Triathlon eine WK-Zeit von ~1h50min vorgenommen. Es sind 1km/32km/7,5km, verkürzt OD, als Vorbereitung für den 5150Kraichgau, der dann mein zweiter Triathlon wird.
Das ist entsprechend den Vorlieben individuell. Ich stehe auf, bereite mich für die Abfahrt vor und trinke dann noch nen Kaffee und Futter eine Kleinigkeit. Wenn die Toilette nicht gerade mal so klappt, renn ich auch mal um den Block um die Toilette zu fördern. Danach geht es los - auch mit dem nippen an der Trinkflasche.

Ich erinnere mich an Startzeiten in Forst um 13.00 Uhr. Startest Du in der Liga ?
FlyLive ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:10 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Veranstaltungen 2021:
Was, wenn Corona bleibt?
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.