gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
Lässt Du Dich gegen Corona impfen? - Seite 589 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Lässt Du Dich gegen Corona impfen?
Ich lasse mich impfen, sobald der Impfstoff da ist 100 46,08%
Ich lasse mich impfen, aber erst später 58 26,73%
Ich habe mir noch keine Meinung gebildet 20 9,22%
Ich lasse mich nicht gegen Corona impfen, bin aber ansonsten nach Stiko Empfehlung geimpft 13 5,99%
Ich lasse mich nicht impfen 26 11,98%
Teilnehmer: 217. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 10.09.2021, 13:31   #4705
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 2.427
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Auch recht nett:

"Mindestens 26 Neuinfektionen nach 2G-Party in Münster."
Scheint nicht zu funzen.
Wie hättest du die Party organisiert: 3G? ohne jedes G? verboten?
Die Infizierten aus der 2G-Gruppe haben aller Wahrscheinlichkeit nach keine schweren Verläufe, dazu sage ich: funzt sehr wohl.

Was nicht funzt ist dein gesunder Menschenverstand.
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline  
Alt 10.09.2021, 13:32   #4706
Faser
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.01.2012
Beiträge: 838
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Wenn ich das richtig sehe, geht es um die Lohnfortzahlung bei Quarantäne, nicht beim Krankheit. Ersteres ist im Infektionsschutzgesetz geregelt, letzteres in anderen Gesetzen.

Es geht also nicht darum, wer eine Erkrankung hätte vermeiden können, sondern darum, wer eine Quarantäne, die auch zum Schutz einer weiteren Ausbreitung ausgesprochen werden kann, hätte vermeiden können.
Das stimmt.
Ich bearbeite im Moment solche Anträge, weil ich von meiner eigentlich Tätigkeit (die natürlich im Moment einfach nur liegen bleibt) abgeordnet wurde. Es kommen unglaubliche Massen an Anträgen rein.

Mit den Entgeltforzahlungspflichten der Arbeitgeber kenn ich mich nicht wirklich aus, aber mit den Entschädigungen laut Infektionsschutzgesetz mittlerweile natürlich schon.
Man muss Trennen zwischen dem Entgeltforzahlungspflichten des Arbeitgebers und der Entschädigung laut Infektionsschutzgesetz.

Entgeltforzahlungspflichten des Arbeitgebers:
Sind in einen anderem Gesetz geregelt. Sollen Verdienstausfall verhindern. Z.B. bei Krankheit, sonstiger persönlicher Verhinderung (rund vier Tage Entgeltforzahlung, außer § 616 BGB ist abgedungen) und bestimmt noch in weiteren Fällen

Entschädigung laut Infektionsschutzgesetz:
Bei "sonstiger persönlicher Verhinderung" (darunter fällt Quarantäne) passiert es sofort (§ 616 BGB abgedungen) oder nach 4 Tage, dass der Arbeitnehmer in die Röhre schaut und kein Entgelt bekommt (außer er ist z.B. während der Quarantäne an COVID19 arbeitsunfähig, oder anderweitig erkrankt)
Hier springt das Infektionschutzgesetz ein. Man bekommt eine Entschädigung, wenn man in Quarantäne geschickt wird, weil man Ansteckungsverdächtiger (Kontaktperson I), Ausscheider (positiver Test, keine AU) oder Verdachtsperson (z.B. Symptome) ist. Der Arbeitgeber hat diese Entschädigung vorauszuzahlen und kriegt sie dann von der Behörde zurück auf Antrag. Die Entschädigung soll so hoch ausfallen, als hätte der AN ganz normal seine Sollzeit gearbeitet.

Es gab in der Vergangenheit schon keine Entschädigung, wenn man z.B. ins Ausland gefahren ist mit dem Wissen, dass man bei der Rückkehr in Quarantäne muss. Gleiches wollen sie jetzt wohl machen, wenn man sich nicht impfen lässt, mit dem Wissen, dass man bei einer Einstufung als Kontaktperson in Quarantäne muss.
Der Arbeitnehmer bekommt dann für die Quarantänezeit einfach kein Geld überwiesen, ausser vielleicht für 4 Tage, wenn § 616 BGB nicht abgedungen ist.
Faser ist gerade online  
Alt 10.09.2021, 13:57   #4707
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.885
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Könnte noch komplizierter werden, falls sich der Impfstatus trotz vorangegangener Impfungen ändert. In Israel denkt man konkret schon an die 4. Impfung und weitere:
Israel: Corona-Impfung alle sechs Monate?
Oder noch komplizierter, wenn sich rausstellt, daß je nach Impfung und Zeit seit der Impfug auch Geimpfte unterschiedliches Risiko für asymptomatische Übertragung nach Kontakt mit einem Kranken haben können. Dann schwindet die vermeintlich scharfe Trennung von geimpft und ungeimpft immer mehr, zumal in beiden Fällen die Häufigkeit, mit der asymptomatische Kontaktpersonen tatsächlich infektiös sind, relativ gering ist. Wird dann bei allen die Lohnfortzahlung gekappt, weil sie ja hätten besser aufpassen können?

Zur Häufigkeit von Positiv-Tests nach Kontakt mit einem Erkrankten ein Fallbeispiel (natürlich nicht repräsentativ): meine Krankengymnastin hat Corona durchgemacht (5 Tage im Bett, als "normale" Viruserkrankung empfunden). Die Tage vor dem Fieber hat sie noch täglich je ca. 10 Patienten behandelt, darunter kleine Kinder mit Eltern dabei (Spezialität behinderte Kinder, bei denen auch überwiegend ohne Maske gearbeitet werden muß). Kein Patient oder Elternteil hat sich angesteckt, trotz großer Nähe und nennenswerter Dauer (Impfanteil natürlich unbekannt, dürfte aber statistischer Bevölkerungsdurchschnitt sein). Die Sekretärin der Praxis war die einzige positive Kontaktperson, obwohl sie mit der weniger/kürzere Kontakte hatte, als mit jedem Patienten.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline  
Alt 10.09.2021, 14:09   #4708
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.885
Zitat:
Zitat von Faser Beitrag anzeigen
Es gab in der Vergangenheit schon keine Entschädigung, wenn man z.B. ins Ausland gefahren ist mit dem Wissen, dass man bei der Rückkehr in Quarantäne muss. Gleiches wollen sie jetzt wohl machen, wenn man sich nicht impfen lässt, mit dem Wissen, dass man bei einer Einstufung als Kontaktperson in Quarantäne muss.
Ich sehe einen großen Unterschied: wer nach dem Beispiel ins Ausland reist, wird mit Sicherheit und als eigene Entscheidung zurückkommen (außer er wandert aus). Also auf jede persönliche Entscheidung (hier:Reisen) folgt die entsprechende 1:1 Konsequenz.

Wer ungeimpft zur "Kontaktperson" wird, kann dieses "Kontaktperson werden" nicht verhindern. Die meisten Ungeimpften werden aber nie Kontaktperson, und müssen nie in Quarantäne. D.h., die meisten Ungeimpften haben in diesem Punkt keine Konsequenz, andere trifft es, ohne daß sie darauf direkt Einfluß nehmen könnten. Das ist also eine zufällig-selektive Bestrafung für eine Untergruppe.

Ich schätze, die wichtigste Folge einer solchen Regelung (außer eine Welle von Prozessen) wird sein, daß die Leute das Meldesystem zu unterlaufen versuchen, ja im Zweifel auch Tests vermeiden, Symptome verheimlichen, um Quarantäne zu vermeiden und damit unkontrollierte Übertragungen sich häufen dürften.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline  
Alt 10.09.2021, 14:18   #4709
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 2.427
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Ich schätze, die wichtigste Folge einer solchen Regelung (außer eine Welle von Prozessen) wird sein, daß die Leute das Meldesystem zu unterlaufen versuchen, ja im Zweifel auch Tests vermeiden, Symptome verheimlichen, um Quarantäne zu vermeiden und damit unkontrollierte Übertragungen sich häufen dürften.
Ich denke die wichtigste Folge wird sein dass sich zahlreiche Menschen impfen lassen, die bisher zu bequem, gleichgültig, desinteressiert oder egoistisch waren. Bei dir wird es dies sicher nicht bewirken.
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline  
Alt 10.09.2021, 14:18   #4710
tandem65
Szenekenner
 
Benutzerbild von tandem65
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: 69493 Hirschberg
Beiträge: 7.901
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Das würde aber auch bedeuten, wenn ich mich mit dem Rad ohne Fremdeinwirkung auf den Asphalt lege und mir die Gräten dabei breche habe ich auch keinen Anspruch auf LFZ.
War ja auch eigenes Verschulden.
Dir ist der Begriff der Fahrlässigkeit bekannt?









Ich tippe auf Nein.
__________________
PB
07.08.2011 2:10:31 Summertime Tri Karlsdorf KD
10.06.2012 5:03:16 Challenge Kraichgau MD
08.07.2012 10:38:13 IM FfM
27.09.2015 3:18:37 Ulm M
12.03.2017 1:30:55 Bienwald HM


2017
12.03 42:40 Bienwald 10K
12.03 1:30:55 Bienwald HM
10.09 12:03:49 IM Wales!
29.10 3:15:05 M FfM
tandem65 ist gerade online  
Alt 10.09.2021, 14:30   #4711
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.633
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
Ich denke die wichtigste Folge wird sein dass sich zahlreiche Menschen impfen lassen, die bisher zu bequem, gleichgültig, desinteressiert oder egoistisch waren. Bei dir wird es dies sicher nicht bewirken.
Die überzeugten Impfgegner werden sich auch jetzt nicht impfen lassen. Ich hoffe/denke aber, dass sich noch der eine oder andere findet, der bisher einfach zu bequem dazu war.

Die Lockerungen im Frühjahr erfolgen allerdings so schnell, dass einige keinen Grund sahen, sich impfen zu lassen. In der einen Woche musste noch überall ein Corona-Test vorgelegt werden, es gab Kontakt und Zugangsbeschränkungen, Maskenpflicht etc.. In der nächsten Woche war mit einem mal alles wieder aufgehoben. "Dummerweise" zeitlich bevor genug Impfstoff vorhanden war und sich alle impfen lassen konnten.

Über die Sommer gab es wenig Gründe, sich impfen zu lassen. Innerhalb von D hatte man wenig Einschränkungen und auch Urlaub war begrenzt möglich.

Wenn jetzt wieder mehr Tests vorgelegt werden müssen und es zu weiteren Einschränkungen kommt, fällt dem einen oder anderen vielleicht wieder ein, dass er sich impfen lassen wollte oder er stellt fest, dass es einfacher ist, ein Impfzertifikat auf dem Handy zu haben, als mehrmals pro Woche zum Testen zu laufen.

M.
Matthias75 ist offline  
Alt 10.09.2021, 15:16   #4712
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.885
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Die überzeugten Impfgegner werden sich auch jetzt nicht impfen lassen. Ich hoffe/denke aber, dass sich noch der eine oder andere findet, der bisher einfach zu bequem dazu war.

Die Lockerungen im Frühjahr erfolgen allerdings so schnell, dass einige keinen Grund sahen, sich impfen zu lassen. In der einen Woche musste noch überall ein Corona-Test vorgelegt werden, es gab Kontakt und Zugangsbeschränkungen, Maskenpflicht etc.. In der nächsten Woche war mit einem mal alles wieder aufgehoben. "Dummerweise" zeitlich bevor genug Impfstoff vorhanden war und sich alle impfen lassen konnten.

Über die Sommer gab es wenig Gründe, sich impfen zu lassen. Innerhalb von D hatte man wenig Einschränkungen und auch Urlaub war begrenzt möglich.

Wenn jetzt wieder mehr Tests vorgelegt werden müssen und es zu weiteren Einschränkungen kommt, fällt dem einen oder anderen vielleicht wieder ein, dass er sich impfen lassen wollte oder er stellt fest, dass es einfacher ist, ein Impfzertifikat auf dem Handy zu haben, als mehrmals pro Woche zum Testen zu laufen.

M.
Vielleicht hast Du Recht. Vielleicht aber haben auch die Franzosen Recht, die sich als Motto für die Proteste folgendes gewählt haben:
Zitat:
Du gehorchst, weil du denkst, dann hört es schneller auf. Aber eben weil du gehorchst, hört es nicht auf.
Es wird zunehmend schwer zu glauben, daß alles aufhört, wenn nur genügend Menschen sich haben impfen lassen. Immerhin hat Helge Braun im März noch verkündet:
Und siehe da, obwohl die Impfung angeblich auch gegen Delta wirksam ist, (wenn auch etwas geringer, aber immer noch sehr gut), finden sich immer wieder neue Argumente (oder Vorwände), den letzten, von mir hervorgehobenen Teil nicht umzusetzen, bzw. die "Akzeptanz des Erkrankungsrisikos" auf die Akzeptanz gesellschaftlicher Ächtung und Ausgrenzung auszuweiten. Ist es wirklich so verwunderlich, daß es Skeptiker gibt?
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:10 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.