gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
1 G bei den Wettkämpfen? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: 1 G für Sportveraanstaltungen
ja klar- kein Problem- bin geimpft 84 71,19%
Nein- auch wegen der Fairness gegenüber den Ungeimpften 29 24,58%
egal 6 5,08%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 118. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 14.09.2021, 13:00   #17
Nepumuk
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nepumuk
 
Registriert seit: 30.12.2009
Ort: 64560 Riedstadt
Beiträge: 1.464
Zitat:
Zitat von Itchybod Beitrag anzeigen
Wieso das denn?
Woher stammt denn diese Information?
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Drosten das mal erwähnt. Ist aber sicher nicht so schwarz und weiß. Außerdem gilt Genesen ja sowieso nur 6 Monaten, danach muss man sich eh impfen lassen. Also letztendlich dann doch 1 G
Nepumuk ist offline  
Alt 14.09.2021, 13:01   #18
Superpimpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Superpimpf
 
Registriert seit: 26.03.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 5.329
Zitat:
Zitat von welfe Beitrag anzeigen
Gibt Genesene mit ganz vielen Antikörpern und welche mit sehr wenigen, genau wie bei Geimpften. War jedenfalls das Argument, warum sowohl meine Tochter als auch ich trotz Genesung (und in meinem Fall trotz nachgewiesener Antikörper) geimpft wurden, und zwar nicht mal drei Monate nach der Infektion.
Wobei Antikörper ja bloß die halbe Wahrheit sind - Stichwort T-Zellen etc.

Aber Genesene zählen ja mWn auch nur 6 Monate als solche und dann mit einer quasi Auffrischungsimpung als geimpft.

Super-Antikörpertest nach Impfung ist ja wohl sogar off-label use, da es keine nachweisbaren Antikörper braucht um Immunität zu haben-pimpf
__________________
#kona23
Superpimpf ist offline  
Alt 14.09.2021, 13:09   #19
Wasserbüffel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Wasserbüffel
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 191
Ist die Frage was du als Ziel hast.

Willst du möglichst wenig Aufwand für dich als Organisator oder die Athleten
dann 1G/2G. (Geimpft/Genesen).

Möchtest du den möglichst größten Schutz vor Ansteckungen für alle Beteiligten dann 1G. Aber das G müsste dann für getestet stehen. Bedeutet alle müssten einen aktuellen Test vorweisen.
Wasserbüffel ist offline  
Alt 14.09.2021, 13:16   #20
pepusalt
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.12.2020
Beiträge: 560
Zitat:
Zitat von welfe Beitrag anzeigen
Gibt Genesene mit ganz vielen Antikörpern und welche mit sehr wenigen, genau wie bei Geimpften. War jedenfalls das Argument, warum sowohl meine Tochter als auch ich trotz Genesung (und in meinem Fall trotz nachgewiesener Antikörper) geimpft wurden, und zwar nicht mal drei Monate nach der Infektion.

Ich wäre für 3G, wenn die Tests halbwegs „sicher“ wären. Solange sich jeder sein „aktuelles“ Zertifikat selbst basteln kann, bin ich für 2G maximal. Wobei ich andererseits auch nicht verstehe, warum Ungeimpfte, die sich angesteckt haben, anschließend quasi „belohnt“ werden sollen… spätestens 6 Monate ab Freigabe der Impfung (also Dezember) wäre ich für 1G - oder noch besser: Schluss mit dem ganzen Mist
Nicht nur die Tests sollten halbwegs sicher und zumindest amtlich sein, sondern auch der Genesenen-Status. Ich kenne genügend, die sich ihren Genesenen-Status schlichtweg 'besorgt' haben, ohne je Corona gehabt zu haben. Einfacher als einen Impfnachweis fälschen. Ich könnte
siehe Münster, etc.

Zitat:
spätestens 6 Monate ab Freigabe der Impfung (also Dezember) wäre ich für 1G
+1
Ich hab' langsam für selbstverschuldete pandemiebefeuerte Genesene keinerlei Mitleid mehr.

Geändert von pepusalt (14.09.2021 um 13:24 Uhr).
pepusalt ist gerade online  
Alt 14.09.2021, 13:22   #21
pepusalt
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.12.2020
Beiträge: 560
Zitat:
Zitat von Wasserbüffel Beitrag anzeigen
Ist die Frage was du als Ziel hast.

Willst du möglichst wenig Aufwand für dich als Organisator oder die Athleten
dann 1G/2G. (Geimpft/Genesen).

Möchtest du den möglichst größten Schutz vor Ansteckungen für alle Beteiligten dann 1G. Aber das G müsste dann für getestet stehen. Bedeutet alle müssten einen aktuellen Test vorweisen.
Beim anderen Hobby Tanzen (argentinisch...) gilt bei uns jetzt schon G², also Geimpft UND getestet. Und zwar ohne Ausnahme. 👍
pepusalt ist gerade online  
Alt 14.09.2021, 13:56   #22
Körbel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Nepumuk Beitrag anzeigen
1 G ist aber doch Quatsch oder?
Genesene haben doch einen bessere Immunität als Geimpfte.
Ketzer!



Noch ein C-Thread.


Schön wie das in -DE- gehandhabt wird.

Hier in Spanien scheint das kein Thema.
Teilnehmen darf jeder, Maske auf bei Abholung der Startunterlagen,
egal welche Art von WK,
Maske an bis zum Start und dann kann jeder tun und lassen was er will.
Im Ziel dann Maske wieder auf, fertig.
Siegerehrung alle mit Maske.

Geändert von Körbel (14.09.2021 um 17:04 Uhr). Grund: Fehler
 
Alt 14.09.2021, 14:15   #23
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.219
Zitat:
Zitat von pepusalt Beitrag anzeigen
Beim anderen Hobby Tanzen (argentinisch...) gilt bei uns jetzt schon G², also Geimpft UND getestet. Und zwar ohne Ausnahme. 👍
Wollte ich auch grad vorschlagen. Das bietet einen dann wirklich die maximale Sicherheit.


Dass das nötig ist, bezweifle ich aber. Solange keine Ungeimpften angesteckt werden und die Krankenhäuser füllen wie es jetzt grade der Fall ist...
dasgehtschneller ist offline  
Alt 14.09.2021, 14:19   #24
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.987
Zitat:
Zitat von Itchybod Beitrag anzeigen
Wieso das denn?
Woher stammt denn diese Information?
Bitte sehr:
Hier die Israelische Studie, oder auch hier eine erste Kurzmeldung aus Deutschland. Mein Fazit: Impfung ist gut, aber wer Covid hinter sich hat, hat zwar mehr Risiko gehabt, aber auch länger Schutz als durch die Impfung (geringeres Hospitalisierungsrisiko bei erneutem Kontakt). Die 6 Monats-Begrenzung des Genesenen-Status war nur eine "Arbeitshypothese", die durch diese Arbeit wohl in Frage gestellt wird.

Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
dauert vermutlich nicht mehr lange bis Schwarzfahrer und Co auch diesen Thread mit ihrem Gefasel verseuchen.
Gern geschehen; es wäre schade, wenn Du Dich irren müsstest
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:51 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.