Trainingswochenende München | facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Gemeinsame Triathlon-Trainingstage in München
Trainingstage München
Anzeigen
The Matter Of Time - Seite 576 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.07.2020, 18:28   #4601
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Zitat:
Zitat von FMMT Beitrag anzeigen
Als Vorschlag: Jagst, Kocher und auch Taubertal.
Glaub, das Thema hatten wir vor ewigen Zeiten schonmal, nachdem ich von 'da unten' mitm Auto reinkam, um die Kurze nach Hause zu bringen.
Ist definitiv auch irgendwann noch gesetzt.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2020, 07:24   #4602
Decke Pitter
vormals Aquisgrana
 
Benutzerbild von Decke Pitter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.582
Zitat:
Zitat von carolinchen Beitrag anzeigen
Ich bin das Jagsttal am Sonntag gefahren, da kannst du auch locker mal Straße zwischendurch fahren weil nix los ist!
https://www.komoot.de/tour/210276032?ref=wtd
Okay, das mache ich. Nächste Woche Freitag geht es los.

Decke Pitter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2020, 10:31   #4603
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
I gfrei mi a scho!
Weil gestern nämlich Materialnachschub angerollt kam:




500gr. je. Wahnsinn.
Allerdings hatte ich vorher alles Zubehör raus, also die Halter die eh immer am Rad sind, Regenhülle hinten (bei der Lenkertasche isse mitgewogen wie auch der Alubügel, an dem sie am Rad aufgehängt ist), Kartentasche vorne.
Bin erstmal happy.
Hatte für meinen Dad die gleiche Tasche in ner andern Ausführung, also nicht mit Alubüügel zum Aufhängen sondern mit nem Kunststoffrahmen im Innern, der die immer in Form hält, bestellt, die ist mal lockere 150gr. schwerer.
Wau!

Aber naja. Das Ding hinten kommt mir voll mickrig vor, aber da mans von 6 auf 7,5l erweitern kann, sollte das (hoffentlich) täuschen.
Am WE probier ich das Zeug aus.

Gestern war ich zum wiederholten Mal mit den Kollegen vonne Bergwacht draussen klettern.
Abgesehen von dem depperten Shut Down muss ich sagen, dass Corona hier positiverweise bewirkt hat, dass sich in dieser Hinsicht was bewegt.
Steinbruch, wo zudem die leichteste Route bei 5+ liegt, war die letzten Jahre, seit ich dabei bin, undenkbar.




Und nachdem ich von dem ganzen Haufen, der nu ein paarmal dabei war, die meiste Erfahrung erstens im Draussen- und zweitens auch im Mehrseillängenklettern hab und sowieso so n Korinthenkacker bin, der drauf steht, die Seilkommandos richtig zu gebrauchen und immer mitzukriegen, wo die Meinung von Alpenverein und Bergwacht auseinandergehn, wurd mir so knapp zwo Jahrzehnte nachm Ausscheiden ausm Schuldienst mal wieder klar, wieviel Spass mirs immer noch macht, Leuten was beizubringen.

Der Spass kriegte allerdings ein kleines Loch, als es wolkenbruchartig zu schiffen begann.




Ok;- zu jeder Zeit, bei jedem Wetter und in jedem Gelände, und sicher wars auch nicht das erste Mal, dass ich nass wurde und wie üblich fiel das meiste Wasser daneben und traf mich nicht, aber so ne Sauerei wie mit diesem Staub da im Buntsandsteinbruch hab ich noch nie erlebt.
Alles mit roter Sandmatschepampe versaut, also wirklich alles.
Überall rieselts raus, nu wo es langsam trocken ist, alles knirscht und knarzt, den Rucksack krieg ich sicher nie wieder sauber und sandfrei;- das iss schlimmer als anderthalb Monate Sahara mitm Motorrad.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2020, 13:02   #4604
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Heidewitzka, endlich nach zwo Wochen mal wieder in der Fränkischen!
Trotz Urlaubszeit kaum Verkehr am Freitag, aber pünktlich zur Hauptreisezeit eine endlos lange Baustelle bei Höchstadt.
Immerhin nur in eine Richtung, aber wie wir wissen, staut sichs ja bei nem Crash immer gleich in beide Richtung, weils ja so arg viel zu Gucken gibt und im Ideallfall noch ein Gaffer nem andern in den Kofferraumdeckel bumst.
Irgendwie alljährlich das selbe, dass scheinbar im Juli noch fix alle möglichen Baustellungen und Sperrungen angefangen werden müssen, ehe die Reisewelle heranschwappt. Würde man ja sonst vermissen, wenns im Juli und August zügig liefe...
Najagut, Samstag hatte ich an sich den Plan, nachm Rasenmähen aufs Rad zu steigen unds Pegnitztal raufzufahren, bis entweder Bayreuth oder bis ich platt bin und dann mitm Zug wieder runter.
Angefangen hab ich damit auch, aber nach ein paar Metern bemerkt, dass ich (mal wieder) nix zu Trinken dabei hab.
Na geil.










Weil mir im Pegnitztal und vorallem aufm Pegnitztalradweg deutlich zu viel Halligalli war, bin ich nur bis Neuhaus gefahren und dort in die Walachei abgebogen.
Da gabs auch ne Tanke, um ne Pulle Spezi aufzutreiben, anstatt sich mit Horden in irgendner Beiz' um die Tische zu balgen und ne halbe Stunde rumzusitzen, um die Limo zu schlürfen.
Zusätzlicher Benefit: den Rest der Tour iss mir kaum noch jemand begegnet, und schon gar nicht unaufmerksam in Zweierreihen oder noch mehr nebeneinander, und weil man dann ja in der Regel quatscht, auch noch unaufmerksam.
Die kommen teilweise echt quatschend mit ihren Ebikes um die Ecke gedroschen dass man froh sein muss, dasse einem nicht reinschallern, wenn man sich nicht in Luft auflösen kann, weilse null Kontrolle haben.
Aber lasssen wir das...
Ich muss nur die Pläne zu diesen Flussradwegen eventuell mal überdenken.

Der nächste Trend, der dem Pegnitztal mit seinen teilweise unbefestigten Wegen bisher weitgehendst fernblieb, ist diese Gräffl-Geschichte.
Ist das schon Gravel oder doch nur wie bisher ein dämlicher Waldweg?




Also, DAS ist auf jeden Fall krass grober Schotter:




Gut, dass man den verräumt und weggesperrt hat, das wär sicher ungemütlich, da drüber zu fahren.
Ähnlich ungemütlich ists rund um Pommelsbrunn. Das Kaff rangiert für mich in seiner Hässlichkeit direkt nach Plattling, und der radweggewordene Ausdruck davon führt nicht wie bis dorthin nett am Bach entlang, sondern durchs Industriegebiet.
Naja.





Sonntag kam dann ein Kumpel zu Besuch, der mal auf der Pegnitz paddeln wollte.
Sonst sind wir immer auf der Fränk. Saale unterwegs, aber da mosert er ständig über den Campingplatz, was mich irgendwann zu der Frage veranlasste, wieso er nicht einfach woanders hin führe.
Nu also Pegnitz.

Zudem ist seine Holde seit neuestem von der Idee, mal die komplette Sippe aufn Klettersteig zu führen, beseelt.
Typischer Werdegang: von ner Bekannten Bilder gesehen, die natürlich jegliche Hinweise auf Gefahren und Anstrengungen vermissen lassen, dementsprechend blauäugige Herangehensweise.
Damitse dann nicht auch, falls sie zu Fünft das ganze Graffl zusammengeliehen kriegen, nicht den Hohenglücksteig verstopfen, wenns plötzlich nimmer vor, noch zurück geht und zudem unterm Hintern in die Tiefe, hab ich ihm den Zahn direkt mal am Kinder-Übungsklettersteig gezogen.
Hoffentlich hilfts.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2020, 13:11   #4605
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Ach ja, das mit den Taschen ist soweit klasse.

Die Lenkertasche ist so geräumig, dass ich eigentlich gar nicht weiss, was ich da alles reinpacken soll. Gewicht merkt man schon deutlich;- wir wussten schon, wieso wirs vermieden haben, am Motorrad irgendwas an die Gabel zu packen, was die Lenkung beeinflussen kann. Ist aber hier am Bike bisher kein Drama und auch freihändig noch problemlos zu händeln.

Hinten die Tasche muss höher, was wohl nen Tausch des Werkzeugtäschchens erforderlich machen wird. Hätte eigentlich gerne weiterhin, dass ich das nicht jedesmal umpacken muss unds immer am Bike bleiben kann, aber dazu brauch ich was flacheres. Irgendwo flackt noch das Ortlieb-Satteltäschchen rum...

Der Punkt ist nämlich, dass die Forderrung für diese Norco-Sattelstütztasche 2kg lautet.
Ein Pfund hat die Tasche bereits, ich hab wahllos n bissl was reingestopft, so Abendgarderobe und ein Schloss, so dass ich bei 1,5kg gelandet bin. Der Boden der Tasche ist normal 3cm vom Reifen weg, scheint aber bei Unebenheiten oder ruppiger Fahrt auch mal runterzufedern und dann zu schleifen.
Schade, dass nu der Schwerpunkt höher kommt, aber mei, was solls.
Durchwegs positiv ist, dass man nu normal aufsteigen kann, ohne dass dieser Packtaschenturm direkt hinterm Sattel aufragt und man sich jedesmal beim Auf- und Absteigen halb ablegt, wenn mans vergisst, das Bein da drüber zu schwingen.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2020, 22:18   #4606
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Oida, iss das nicht ein tolles Foddo?



Man könnte ja meinen, ich hab da an den Farbreglern gedreht wie irgendwelche Influenza mit ihren Ablichtungen bei Insta oder sonstwo, die mir so toll zum Hals raushängen, weilse so oder so nix mit der Realität zu tun haben, iss aber nich.
Allerdings gehts eigentlich um die Autobahn in der Bildmitte im Hintergrund, die mir zum Hals raushängt.
Erinnert sich noch jemand an die Corona-Hoch-Zeit des totalen Shut Downs, wo die auf nem Bild an gleicher Stelle (gut, 100m in die andre (Blick-)Richtung ) komplett leer war?
Wassn Segen.
Und was ist aus all den Hoffnungen geworden, die wir an die Zeit nach dem totalen Runterfahren öffentlichen Lebens hatten?
Am Arsch die Räuber, eigentlich total deprimierend, wenngleich ichs genau so prophezeit hatte (aber mir auch gewünscht hab, mich zu täuschen).
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2020, 17:47   #4607
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 7.340
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Oida, iss das nicht ein tolles Foddo?
Sehr schönes Foto!

Bei jedem anderen hätte ich den Super-Geilo-Insta-Filter vermutet, Dir kaufe ich es ab.
__________________
You're only one swim away from a good mood.
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2020, 09:12   #4608
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.778
Uiuiui, verdamp' lang her, verdamp' lang, verdamp' lang her....

Ich bin aber auch so n träges Miststück.
Wie an anderer Stelle erkennbar, war ich Freitag vor acht Tagen mal mit Bellamartha und ihrem Holden paddeln.
Fulda.
Mei oh mei, was musste dich da belesen wo wer wann fahren darf und wie die Pegel sein sollten oder müssen.
Dann haste für dich entschieden, dass die einen Regularien nicht gelten, weilst kein Vermieter oder Gewerblicher bist und nen eigenen Kutter an den Start bringt, steigst irgendwo ein und triffst auf nen lahmen Fluss, dem du jeden Meter mühsam abringen musst.
Ausserdem weiss ich nicht, was ich zuvor wieder getrieben hab, jedenfalls waren die paar Stunden, eingezwängt in diesem Wildwasser-Kajak ne Qual.
Hundemüde war ich eh, nachm Ausstieg hätte ich mich lieber an nen Brückenpfeiler gelehnt und im Stehen geschlafen als aufs Rad zu setzen und die ganzen 11km wieder zurückzuradeln, ums Auto zu holen.
Ehrensache, dasses zu der Aktion keine Bilder gibt.
Muss mir echt mal was einfallen lassen, die Händi-Schlau-Büchse irgendwie wasserdicht und auch beim Kentern sicher zu verpacken und ummen Hals zu hängen.

Aber lassen wir mal die Randüberlegungen weg;- auf jeden Fall wars schön, innerhalb weniger Wochen zum zweiten Mal ein paar Forumsurgesteine zu treffen.

Samstags gings dann direkt weiter nach Leepzsch.
Geburtstagsfete von nem Kumpel und mithin die erste in so nem Rahmen, der unter Corona-Vorzeichen stand.
Ich freu mich ja immer, wenn ich unter Leuten bin (sein muss), die schon in Corona-Zeiten angekommen sind, nicht wie der röchelnde Alte neulich im Supermarkt, der mir derartig auf der Pelle hing, dass ich ihn massregeln musste.
Naja, unerfreuliches Thema, vorallem die Auswüchse, die es zeitigt (also, Corona mein ich, nicht Geburtstagsfeiern).
Nach gerade wieder einem Wochenende in der völlig überlaufenen Fränkischen hab ich momentan ein bissl nen Hals und daher beschlossen, erstmal ein paar Wochen daheimzubleiben.
Hatte auch meinem Töchterlein, dass grad ne ganz gute Prüfung gebacken hat, ne kleine Abschluss-Motorradtour vorgeschlagen, aber aufgrund ihrer chronischen Auslastung haben wir noch keinen Date dafür gefunden und vielleicht klappts ja, wenn zumindest ich nicht wochenlang verplant bin.

Sonntag aufm Rückweg bin ich jedenfalls auch nochmal aufm Campingplatz vorbeigehuscht, weil ich Ochsenfrosch am Wochenende davor die nachgerüstete Dieselstandheizung ausgebaut hatte, um die ein wenig zu warten, das dann zuhause auch getan hatte aber dann feststellte, dass ich das Bedienelement vergessen hatte...
War dann aber auch anderweitig kein Fehler, den Umweg gemächlich unter die Räder zu nehmen, weil durch die Paadie am Vorabend mein Müdigkeitspegel nicht geringer wurde und ich einfach mal noch ein Stündchen Nickerchen halten konnte und zudem vorm Heimfahren noch eines dieser köstlichen Wiener-Art-Schnitzel mit Pommes und deftigem Salat im, derzeit und wegen der Pestilenz eher 'am' Inselcafé inhalieren konnte.

Die weitere heimfahrt brachte dann die Erkenntnis zutagen, dass wiedermal die Ferienzeit genutzt wurde, ne neue Baustelle über 13km(!) einzurichten.
Na heureka! Wenn zwischen Geiselwind und Kreuz Fürth/Erlangen durchgehend dreispurig ausgebaut werden soll, iss das endlich mal ein Bauprojekt, wo ich mir dank meines biblischen Alters die Frage stelle, ob ich die Fertigstellung noch erleben werde.
Ich mein, ok, die A3 zwischen meinetwegen Frankfurt und Nürnberg kenn ich nicht baustellenfrei und natürlich muss man irgendwann auch mal den ersten Schritt auch zu grösseren Massnahmen unternehmen, aber dass man am Anfang IMMER die Ferienzeit gleich mal noch mitnehmen muss?


Die letzte Woche wars dann mal wieder soweit, dass ich mich an unserm Kletterpfeiler verdingte.
Hin und retour mitm Rad, trotz allem Ballast aufm Rücken mit Kletterzeug.
Keine Heldentat, sind ja nur ein paar Meter, aber da es um Fünfe schon losgeht, kann ich mich zuhause immer mies ausm Homeoffice losreissen und da wird die Hinfahrt immer eher ein Einzelzeitfahren.
Die Rückfahrt dann in diesem Fall zumindest ne beschauliche Schaukelei übern Gänsweg...

__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten das Event Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.