gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Corona Virus - Seite 2442 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2021, 07:25   #19529
moorii
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.11.2016
Beiträge: 578
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Die Frage ist, ob sich die 70 nicht eingeordneten Fälle genauso verteilen, wie die restlichen genau bezeichneten !
Das mag sein, bleibt aber Spekulation.
Ohne die Echtdaten gelesen zu haben klingt das erstmal für mich plausibel.

Die 70 aber bei den "nicht durch Corona verstorbenen" dazuzurechnen ist dann richtig und keine Spekulation? Die Schlussfolgerung ist für mich nicht plausibel.
moorii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:30   #19530
Feanor
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Wachtberg
Beiträge: 295
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Die Frage ist, ob sich die 70 nicht eingeordneten Fälle genauso verteilen, wie die restlichen genau bezeichneten !
Das mag sein, bleibt aber Spekulation.

Ebenso wäre es denkbar, daß diese Fälle nicht genau zugeordnet werden konnten oder nicht obduziert wurden, weil aus offensichtlichen Gründen die Person aus anderen Gründen im Sterben lag (damit dann halt auch nicht "bestätigt nicht Corona") oder, oder, oder ...

Vielleicht einfach mal durchatmen, die Zahlen annehmen, wie sie von den Wissenschaftlern präsentiert wurden, sich nicht weiter um die Wette zum Affen machen und mich in Ruhe lassen ...
Danke für die "Nicht-Antwort" auf eine einfache Frage.
Feanor ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:32   #19531
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.063
Zitat:
Zitat von moorii Beitrag anzeigen
Die 70 aber bei den "nicht durch Corona verstorbenen" dazuzurechnen ist dann richtig und keine Spekulation? Die Schlussfolgerung ist für mich nicht plausibel.
Das ist natürlich genauso absurd.
Daher hatte ich ja (sinngemäß) geschrieben :

84% bestätigt Tod durch Corona
7% bestätigt Tod nicht durch Corona
9% Todesursache nicht bestätigt

Wie x-mal gehabt, natürlich kann man spekulieren, daß sich die unbestätigten 9% genauso zusammensetzen. Aber es bleibt eben Spekulation. In der Studie bleiben sie "unbestätigte Fälle".

Ich habe es jetzt oft genug vorgekaut. Wer sich weiter dafür interessiert, besorge sich ein Buch zu wissenschaftlicher Methodenlehre.
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:33   #19532
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.518
Zitat:
Zitat von moorii Beitrag anzeigen
Ohne die Echtdaten gelesen zu haben klingt das erstmal für mich plausibel.

Die 70 aber bei den "nicht durch Corona verstorbenen" dazuzurechnen ist dann richtig und keine Spekulation? Die Schlussfolgerung ist für mich nicht plausibel.
Wenn du einen erdbeerkuchen hast und Dreiviertel davon ist. Von diesen Dreiviertel lagen auf 95 Prozent der Oberfläche Erdbeeren. Dann ist es doch nur logisch anzunehmen, dass das restliche Viertel ohne Erdbeeren daherkommt, also liegen auf dem Kuchen leider nur zu 71% Erdbeeren. Logisch oder?
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:34   #19533
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.518
Oh, super - wir sind wieder angekommen bei: ihr seid nur anderer Meinung als ich, weil ihr zu blöd / nicht belesen genug seid
Estebban ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:45   #19534
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.063
Zitat:
Zitat von moorii Beitrag anzeigen
Ohne die Echtdaten gelesen zu haben klingt das erstmal für mich plausibel.
"Plausibel" hatte ich ja gestern selbst geschrieben.
Zählt halt nicht als "wissenschafltich bestätigt".
Im Paper wurde nicht benannt, warum es zu diesen ~70 keine Angaben gibt.
Vielleicht lagen sie bereits offensichtlich aus anderen Gründen im Sterben, vielleicht dies, vielleicht das ... in jedem Fall werden sie in der Gesamtheit der evaluierten Fälle aufgeführt, ohne bestätigten Ausgang.
Sie könnten allesamt an Covid-19 verstorben sein, oder kein einziger, oder etwas dazwischen, oder exakt wie der Rest der Fälle ... die Studie läßt es offen ...
__________________

Flow ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:52   #19535
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.312
Ich hatte vor ein paar Tagen mal das IFO-Institut (Institut für Wirtschaftsforschung) mit dem IW (Institut für Wirtschaft verwechselt. Passend hierzu:

Im Handelsblatt gibt es ein interessantes Streitgespräch zwischen dem IFO-Chef und dem IW-Direktor.

So kann sich jeder eine eigene Meinung bilden, welche Argumentation stichhaltiger ist. Bemerkenswerterweise geht es sowohl dem IFO-Chef als auch dem IW-Direktor in der Diskussion nicht primär um ethisch-moralische Aspekte der Pandemie ("Wir müssen unsere Alten schützen", "Menschenleben sind wichtiger als offene Läden" usw. ), die derzeit oft die öffentliche Diskussion dominieren, sondern v.a. um die Frage, was besser für eine funktionierende Gesellschaft und funktionierende Wirtschaft wäre: Leben mit dem Virus (und Inzidenzzahlen in einer Größenordnung zwischen 35 und 50, also in einem Bereich, den unser Gesundheitssystem noch bewältigen kann) oder Leben weitgehend ohne Covid-19 (und mit einer Inzidenz deutlich unter 10, also dem Zustand, den wir in Deutschland den letzten Sommer über hatten).
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 07:59   #19536
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.822
Für die Juristen unter uns gibt es eine interessante Entscheidung aus der Judikative (Amtsgericht Weimar) zu der Corona-Verordnung in Thüringen, welche ausserhalb des Mainstreams der Corona-Urteile liegt.
Das Amtsgericht sprach einen Betroffenen frei, der im April 2020 mit mindestens sieben weiteren Personen aus insgesamt sieben Haushalten in einem Hinterhof einen Geburtstag feierte. Laut Thüringer Sars-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung wäre nur ein Gast aus einem anderen Haushalt erlaubt gewesen, diese Verordnung sei aber formell und materiell verfassungswidrig. Der BayVGH widerspricht.

Geändert von qbz (19.02.2021 um 08:42 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 13. 04.
Filmtipp aktuell
Sweet Spot Training
Irrweg oder Wundermittel?
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.