gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
RAD: Knie rotiert nach aussen - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.08.2020, 13:50   #1
mamoarmin
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 1.000
RAD: Knie rotiert nach aussen

Moinsen,

nachdem ich immer wieder mal Achilles habe, wurde mir gestern beim radeln bescheinigt, dass mein rechtes Knie nach aussen rotiert, also nicht sauber und gerade nach unten drückt.
Zwei Fragen:

Gibt es da eine Lösung das abzuändern, also einfach darauf zu achten immer das Knie sauber nach unten zu drücken? also einfach versuchen das abzutrainieren? oder einfach so lassen? Probleme im Knie selber habe ich nicht, nur links, keine Schmerzen aber knackgeräusche beim Treppensteigen...bin über 50

Könnte das die Ursache für evtl. Achillesprobleme sein?

Danke für den Input
__________________
Mein Trainingsblog:

https://www.bikechimps.de
mamoarmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 15:18   #2
badenonkel28
Szenekenner
 
Benutzerbild von badenonkel28
 
Registriert seit: 24.07.2017
Ort: Gärtringen
Beiträge: 720
Habe ich auch.
Ich achte beim Radeln jetzt drauf (klappt nicht immer) und ich dehne mich besser. Soll etwas helfen.
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechten Espresso
badenonkel28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 15:23   #3
Körbel
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.939
Zitat:
Zitat von mamoarmin Beitrag anzeigen
Gibt es da eine Lösung das abzuändern, also einfach darauf zu achten immer das Knie sauber nach unten zu drücken?
Radsportler mit denen ich anfangs trainiert haben, haben mir immer wieder diesen Satz eingehämmert.

"Du musst die Knie so knapp wie möglich ans Oberrohr bringen"!
__________________
Quien no se mueve, no siento las cadenas!
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 18:12   #4
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 6.763
Wenn orthopädische Ursachen ausgeschlossen sind: Kann es nicht sein, dass die Cleats suboptimal eingestellt sind? Wegen der Knierotation evtl. mal schauen ob der Cleatwinkel passt bzw du welche mit entsprechendem seitlichen Bewegungsfreiraum hast bzw. die seitliche Ausrichtung passt. Wegen der A-Sehne ggf. mal kucken ob die Cleats vielleicht sehr weit vorne am Schuh sitzen.
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 18:19   #5
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 1.800
Bevor Du dagegen arbeitest, würde ich klären, warum es so ist. Bei meinem Mann ist der Oberschenkelkopf nicht so geformt wie er sollte (weiß grad nicht, wie ich es besser erklären kann) und läuft deshalb nicht 100% rund in der Hüftpfanne. Das löst bei ihm auch ein kleines "Schnackeln" des Knies bei der Trittbewegung aus - allerdings ohne Konsequenzen.
(Die hat er beim Laufen und trägt da einen Stützstrumpf, der dafür sorgt, dass sich die Kniescheiben nicht verschieben.)
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 21:43   #6
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.959
Ein, zwei Streifen Klebeband im betreffenden Schuh (in dem Fall aussen)(natürlich unter der Einlegesohle) können das Problem schon beseitigen...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 12:02   #7
mamoarmin
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 1.000
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Radsportler mit denen ich anfangs trainiert haben, haben mir immer wieder diesen Satz eingehämmert.

"Du musst die Knie so knapp wie möglich ans Oberrohr bringen"!
ok...ich hab es nach der Mitteilung dann auch gemacht, also versucht...so gut es geht.
Hälst Du es für Blödsinn oder hast Du Dich daran gehalten :-)
__________________
Mein Trainingsblog:

https://www.bikechimps.de
mamoarmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 12:04   #8
mamoarmin
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 1.000
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Ein, zwei Streifen Klebeband im betreffenden Schuh (in dem Fall aussen)(natürlich unter der Einlegesohle) können das Problem schon beseitigen...
Ich war beim Fitter (Machanek) der hat mit alles eingestellt, Cleats usw.
Habe auch Einlagen, da ich den Pedaldruck nicht mittig hatte...danach zumindest auf dem Bild alles ok...er hat dieses Eiern nicht erwähnt.
Da Sitzposition usw alles passen, aber die Achilles einfach nicht besser wird? dachte ich evtl. dass es daran hängt.

Beim radeln selber habe ich keine Schmerzen, aber nach langen Touren (Samstag 168 mit 2700 HM) habe ich schon tastschmerz...
__________________
Mein Trainingsblog:

https://www.bikechimps.de
mamoarmin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:59 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Airhub Pro:
Die Nabe mit steuerbarem Widerstand
Playlists
Filmtipp aktuell
Rennabsagen:
Alle Fakten über die Gutschein-Lösung in einer Minute
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.