gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
The Matter Of Time - Seite 528 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.11.2018, 00:21   #4217
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.959
Zitat:
Zitat von Guru Beitrag anzeigen
Da gabs doch mal was von Warren Miller
Naja, so dämlich hab ich mich nichtmal bei meinem ersten Schulskikurs angestellt...
Bewegungslegastheniker bin ich nu auch nedd grad, also das wird schon.


Ausserdem sind bei der Bergwacht, also bei uns da nu, mehr Skifahrer als Kletterer. Da wird sich schonmal einer erbarmen, mir die Basics anzutun.
Und ich bin seit grad bei diversen Kursen zur Vorbereitung auf den Wintereignungstest angemeldet.
Bassd scho.


Zitat:
Zitat von Su Bee Beitrag anzeigen
Ich mag das Wetter.
Oh.




(Ok, ich wills nicht verheimlichen: wenn ich abends/nächtens mitm Rad loskann, n bissl draussen spielen und dann heimkommen an den warmen Ofen und nen Pott Glühwein draufstellen, n paar Buchenscheite nachlegen und dann in der Hängematte daneben gemütlich rumschaukeln, wie ich das auch in den Beitragen irgendwelcher Blogs vor 11-9Jahren bildlich und auch sonst dokumentiert hab, ists ok.
Echt jetzt.
Hab ich halt seit November 2011 nimmer und seit 3,5Jahren auch s Ambiente nimmer dazu)
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 10:35   #4218
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 5.491
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
...
Ich sollte echt gucken, mir nen Job zu organisieren, den ich von _überall!_ erledigen kann. Oberste Prio: nicht Internet, nicht WLAN, sondern nie unter 20°C...
So einen Job hätt ich auch gerne, dazu einen Chef, der das Tria-Training in der Arbeitszeit mit ihm zusammen das ganze Jahr, überall auf der Welt, voll und auskömmlich bezahlt...

Migration nach Portugal oder Spanien?
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard

#takeapieceofplasticofthebeacheveryday #runforoceans
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2018, 12:16   #4219
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.959
Eigentlich bin ich da nah dran.
Und dennoch gehts mir aufn Zeiger und ich kann mir verdammt gut vorstellen, mal wieder was zu arbeiten und für weniger Geld.
Je länger ich das hier mache, umso mehr.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2018, 00:38   #4220
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.959
Bissl verfahren aufm Heimweg...




Eigentlich ja immer nie so das Thema.
Eigentlich...
Aber irgendwie isses ja immer abends.
Sprit wird langsam leer, man wär grad allmählich gern auf der Hütte, es wird finster, der Abzweig auf der Karte ist im Gelände nicht aufzufinden und dann fällt auch noch s Licht aus...
Wär nedd die erste Nacht, die ich Im Leben in nem Biwak- oder Schlafack verbringe, um bei Tageslicht und nachm Frühstück mitm Notriegel und nem Schluck Wasser ausm Bach die Sachlage neu zu ordnen.

Gut, nachdem ich diesmal geschmeidig übern Lenker abgestiegen bin, wars nur der Stecker zum Scheinwerfer, der der Funzel den Zahn zog.
Aber bleed iss ersma schon, wenns langsam dunkler wird und plötzlich merkt man, dass das ausm Scheinwerfer garnix geworfen wird.

Naja, dann noch so n Stämmchen übern Weg, Umleitung durchn Bach. Wahlweise.




Nächtens dann bei 0°C und seichtem und durchdringendem Ostwind angefangen, den Vito zu zerlegen.
Sieht alles kagge aus.
Ziemlich kagge.

Bulli macht an sich, abgesehen von der halben Leistung, auch Spass.
Vielleicht sollte ich die Batterien (beide so gut wie neu) vom Sternenkreuzer in den VW-Bus implantieren (waren so gekauft, dass sie passen, da die im Bulli (Starter- und von mir nachgerüstete Zweitbatterie) relativ alt/nimmer neu waren/sind), die Stand-/Zuheizung ausbauen (keine 20 Jahre, wie die letzte Truma, die nu im Bulli werkelt, aufheben) und den Rest irgendnem 'WasIssLetztePreis' verkaufen.

Achja, zu spät, aber ums nedd zu vergessen:
'Make Black Friday green! Visit nature, not shops!'
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 20:37   #4221
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.959
Ja die Damen und Herren, es iss grad mal wieder n bissl die Luft raus.
Gestern a weng am Vito geschlossert:




Sie sehen, dass Sie wahrscheinlich nix sehen.
Wenn doch:
Es sind die Injektoren von Zylinder 1 (li.) und 2.
Wie man sieht wenn man sieht, guckt der vom ersten Zyliner weiter raus.
Und das ist nicht original so.
Also, währends normal n ziemlicher Terz ist, die Dinger überhaupt rauszukriegen, hats den aus Gründen, die ich noch nicht kenn, herausgedrückt.
Das an sich wär auch noch nicht das Thema, schraubt man ihn halt wieder rein.
Wenn, ja wenn nicht die Befestigungsschraube der Haltebratze gerissen wär.
Und eben der Gewinderest irgendwo da unten in nem Gewinde im Motor wär ohne dass Ich nen Plan hätte, wie ich an den rankomm.
Also, das geht sicher irgendwie, aber ich will natürlich weder den Zylinderkopf ab- noch den Motor ausbauen.
Mal abgesehen davon, dass ich dazu keine Zeit hab.
Also, nu ersma das Werkzeug organisieren, die Injektoren zu ziehen, hoffen, dass die alle rausgehen und nedd no mehr Ungemach sich auftut dabei, den Ventildeckel abnehmen und hoffen, dass dann soviel Gewinderest der Schraube so weit rausguckt, dass ich die rausdrehen oder was zum Rausdrehen anschweissen kann.

Liesst man vielleicht ein wenig zwischen den Zeilen, aber die Büchse steht am Scheideweg.
Keine Ahnung, ob ich das alles noch reparieren will, nach allem, was ich an der Kiste schon alles gezangelt und was ich schon reingesteckt hab.
Lassen wir mal den Kaufpreis aussen vor, hat die Karre in den anderthalb Jahren bei mir schon ein Vielfaches dessen verschlungen, was ich in bald 9 Jahren in den Bulli stecken musste.
An sich wars ja geplant, damit zu fahren, um den Bulli zu renovieren, nur, da iss nedd viel gelaufen, weil ich vor lauter Geschlossere am Vito keine Zeit und keinen Bock mehr dazu hatte.
Ende mit Schrecken statt Schrecken ohne Ende?
Weiss nedd.
Hab der Entscheidung gestern schonmal ein bisschen vorgegriffen und die Zweitbatterie, die ich dem Sternenkreuzer spendiert hab, in den Bulli umgebaut.
Die, die darin ihren Dienst tat, war steinalt, so alt, dasses mich schon ewig wunderte, dass die noch tut, aber neulich hielt sie die Nacht über nicht durch, und die Standheizung ging aus, als es nächtens am kältesten wurde.
Nu iss die Batterie mehr als doppelt so gross (80Ah statt 38) und so gut wie neu, da brauch ich wahrscheinlich nichtmal mehr Gas für die Standheizung, hahaha...


Najagut.
Heut war radeln angesagt. Was auch sonst.
An sich war ich auf der Suche nach irgendwelchen DH- und Northshore-Trails, die einer meiner Bergwachtbrüder dieser Tage mal erwähnt hatte.
Bei GPSies die (auf der Karte) biestigsten Trails rausgesucht, geschmeidig miteinander verbunden und ab dafür kurz nach Mittag.
Gähn.
Das hätte meine Oma mitm Rollator abgehen können.

N paar nette Spots gabs, ok, aber sonst ausser Spesen nix gewesen.

Wiedermal kein Ansitz, eher n Geschützturm.




Inkl. ausreichendem Parkraum daneben und planierter Anfahrt.

Das war really nice, bin später noma vorbeigekommen da, da füllte ne Mutti das Quellwasser in Kanister ab.




Hier soll man angeblich bei gutem Wetter bis in den Odenwald gucken können.




Glaub nedd, dass ich mich da noma hinverirre, ums zu überprüfen.

Das hier war aber fett. Bruchsteinwerk. Der Krater war geschätzte 100m tief. Sehr beeindruckend!





Keine Ahnung, ob mit dem Vito noch was geht unter der Woche, nächstes Wochenende bin ich jedenfalls mal wieder in meiner ehemaligen Wahlheimat und freu mich schon ewig sakrisch.
Letztes Mal, als ich hin wollte, iss ja der Vito verreckt unterwegs und erzwang ne Planänderung.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 19:51   #4222
maifelder
Szenekenner
 
Benutzerbild von maifelder
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: am Hexenturm
Beiträge: 12.283
Mein Chef hatte mal nen Vito, der größte Dreck überhaupt, Gammel über Gammel, wie alles zu der Zeit von MB.

Aber jetzt noch was am Motor vom Benz, krass.

Warum immer so abgerockte Karren? Der Bulli und nen Vito, Du bist echt leidensfähig.

Meine Cousine hat jetzt nen Traveller, vorher nen Hyndai Bus mit 6 Zylinder Benziner und alledem.
maifelder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 19:55   #4223
maifelder
Szenekenner
 
Benutzerbild von maifelder
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: am Hexenturm
Beiträge: 12.283
Wie Bergwacht, ich sehe zwar immer Postings von der Bergwacht, aber hast Du Deinen Job an den Nagel gehangen und arbeitest jetzt an der frischen Luft.

Bewundernswert, Deinen Mut hätte ich gerne

Ich muss noch mal alles hier in Deinem Blog lesen, mir fehlen da wohl einpaar Puzzleteile.
maifelder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2018, 20:07   #4224
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.959
Das Geilste aktuell ist echt, in die Firma zu radeln und wieder heim.
Kein Vito, kein sonstiges Gedöns und Geschiss, eigentlich kommt nichtmal die Klettererei im Moment an die Radlererei ran.
Nachdem nicht so richtig prall viel um diese Jahreszeit und bei der aktuellen Grosswetterlage zu tun ist, nehm ich mir die Freiheit, in irgendwelchen Abzweigungen rumzuschnüffeln und zu gucken, ob es ne interessante, neue Variante fürn Arbeitsweg gibt.
Bisher nicht entdeckte Waldpfade zum Bleistift, ganz gewaltig bin ich aber von der Idee angetan, dasses neben der Autobahn doch eigentlich nen Weg zwecks Unterhalt beispielsweise der Schallschutzwände geben müsste, aber nada.
Hier und dort führt mal n Schotterweg entlang, aber nix ernsthaft durchgehendes und letztlich leuchtet mir auch ein, dass man ja über die Autbahn hinfahren kann unds deppert wäre, auf beiden Seiten der Autobahn noch nen Weg anzulegen, weil hier der Schallschutz ja mehr oder weniger durchgehend auch beiderseits der Gasse angebracht ist.
Na gut, abgehakt.
Ein weiteres Interesse gilt nem über weite Teile der Autobahn folgenden Bach.
Da wird ja hie und da auch mal gemäht, und siehe da, weitestgehend sind auch Spuren erkennbar, oft muss man aber, wenn man zusammen mit dem Fluss-/Bachlauf ne Autobahnauf- oder Abfahrt unterqueren will bzw. eher muss, erstmal mit Dornengestrüpp zugerankte Böschungen runter und hinterher wieder rauf und dann noch etwas, was ich bisher in der Ecke hier eher gar nicht aufm Programm hatte: Furten!
Also, da hatte ich meinen bisherigen Erfahrungen mit solchen Wasserdurchfahrten nach doch noch nicht den Mut, vielleicht auch nicht den Leichtsinn, mitm MTB da durch zu wollen.
Aus klimatischer Perspektive betrachtet siehts ja recht sinnvoll aus, derzeit keine nassen Füsse zu kriegen bzw. den ganzen Tag mit welchen in der Firma zu hocken.
Klamotten zum Wechseln hab ich da rumliegen, aber halt keine Schuhe, denn wenns seicht, zieh ich wasserdichte an, ne Strategie, die bei Regenklamotten ja eher nedd so durchschlagenden Erfolg hat, weil man oft nicht weiss, ob man sie innen oder aussen zuerst trocknen soll.

Aber gut, n bissl verirre ich mich doch immer mal wieder auf Abwege, die vielleicht nicht grad auf der Direttissima liegen, aber dennoch oder auch gerade deswegen Spass machen.
So wie Freitag, woraufhin ich heut die Ecke gleich nochmal heimgesucht hab.




Da gibbet nette Ausblicke auf die abendliche Stadt, aber wie man sieht oder vielleicht im Finstern auch nur erahnen kann, brauchts für n Foddo davon nicht nur ebendiesen, sondern auch noch in der richtigen Perspektive nen Fahrradständer sowie irgendwas, um die Kamera drauf zu postieren.
Weil 8-15Sekunden und mehr hält man ja nu kaum so richtig still...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:45 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Tour de France 2020:
Die Leistungen des Siegers
Playlists
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.