gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Wer hat die dicksten Eier? ;-) Supergeile Touren! - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.08.2014, 21:44   #1
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Wer hat die dicksten Eier? ;-) Supergeile Touren!

Selbstverfreilich habe ich die dicksten Eier! ;-) Ich bin nicht schnell, aber früher oder später kriege ich Euch alle! ;-) Hier ist Platz für alle, die gerne mal ein bisschen mit ihren Radtouren protzen wollen! Ihr wollt es doch auch! Ich mache mal den Anfang mit meiner heutigen Tour. War einfach suuuupergeil :-)! http://connect.garmin.com/activity/573057718 Wie es sich gehört, war Start und Ziel am gleichen Ort ;-). Im Gegensatz zu meiner Wenigkeit hat aber mein Distanzmesser schlapp gemacht. Es fehlen aber nur ein paar Meterchen. https://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 21:59   #2
snailfish
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 817
Oh leck - die Endorphine halten aber gut vor bei Dir, was?
snailfish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 22:04   #3
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Zitat:
Zitat von snailfish Beitrag anzeigen
Oh leck - die Endorphine halten aber gut vor bei Dir, was?
Ja klar :-)! Was will man mehr :-)? Den ganzen Tag auf dem Rad. Danach was leckeres zum Essen und eine schöne Badewanne. Wer weiß wie lange solche Sachen noch gehen dieses Jahr. Es ist in letzter Zeit ja schon ziemlich herbstlich gewesen. :-)
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 22:56   #4
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Zitat:
Zitat von ThomasG Beitrag anzeigen
http://connect.garmin.com/activity/573057718 Wie es sich gehört, war Start und Ziel am gleichen Ort ;-). Im Gegensatz zu meiner Wenigkeit hat aber mein Distanzmesser schlapp gemacht. Es fehlen aber nur ein paar Meterchen.
Ein paar Meterchen ist ganz leicht untertrieben ;-). Es dürften ziemlich genau 12 km fehlen. Das heißt alles in allem waren es 274 km für die ich 10:56:06 Stunden gebraucht habe macht im Schnitt 25,1 km/h. An dem Rad ist kein Tacho. Es gab drei kurze Pausen zum Trinken bzw. zweimal musste ich vorher erst einmal was besorgen (Getränkeautomat bzw. Tanke).

Geändert von ThomasG (24.08.2014 um 23:26 Uhr). Grund: leider doch nicht ganz so schnell wie zuerst gedacht :-(
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 22:59   #5
triathlonnovice
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.12.2013
Beiträge: 831
vmax 90 km/h , mhhhhhh
triathlonnovice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 23:07   #6
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Zitat:
Zitat von triathlonnovice Beitrag anzeigen
vmax 90 km/h , mhhhhhh
... bin allgemein als ganz guter Abfahrer bekannt :-) ;-)!
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 06:49   #7
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Zitat:
Zitat von ThomasG Beitrag anzeigen
Ein paar Meterchen ist ganz leicht untertrieben ;-). Es dürften ziemlich genau 12 km fehlen. Das heißt alles in allem waren es 274 km für die ich 10:56:06 Stunden gebraucht habe macht im Schnitt 25,1 km/h. An dem Rad ist kein Tacho. Es gab drei kurze Pausen zum Trinken bzw. zweimal musste ich vorher erst einmal was besorgen (Getränkeautomat bzw. Tanke).
So ein vorläufig letzter kleiner Nachtrag sei mir noch gestattet. Damit nicht ganz so viele denken Mensch der hat`s ja nötig so eine Flasche so lahm wie der da durch die Gegend geeiert ist, noch ein paar Ergänzungen: Morgens ganz früh war es hier wunderbar sonnig und fast windstill. Mir war es aber irgendwie noch etwas zu frisch. Also habe ich den Start der Tour bis kurz nach zehn Uhr vor mir hergeschoben. Tja - da waren aber bereits einige Wolken am Himmel und es wurden tendenziell mehr, auch wenn sich zwischendurch auch mal ab und zu die Sonne für ein Weilchen durchsetzen konnte. Und es war Wind aufgekommen. Der wurde bis nachmittags von der Tendenz her auch stärker zumindest habe ich es so empfunden. Als ich dann eigentlich auf Winduntersützung hoffte. Das war ab Bitche so, da fühlte es sich gar nicht so arg danach an. Der Wind kam gefühlt von der Seite oft und er war am abflauen. Ab 17 oder 18 Uhr vielleicht war nur noch sehr wenig Wind. D.h. ich dürfte, was den Wind angeht schon ein bisschen Pech gehabt haben. Ich bin meist in Oberlenkerhaltung gefahren, seltener in Bremsgriffhaltung also ziemlich audrecht sitzend (der lenker vom Rad ist jetzt auch nicht gerade tief positioniert). Das große Kettenblatt konnte ich nicht nutzen, weil ich den Umwerfer abgebaut habe. Die Kette hat immer an ihm geschliffen, auch weil das Tretlager etwas Spiel hat. Ich konnte es nicht ganz beseitigen. In manchem Abfahrten habe ich irgendwann nur noch im Leerlauf sozusagen mitgetreten, weil ich sonst furchtbar im Sattel auf und ab gehüpft bin. Das nervte mich dann irgemdwann. Manchmal habe ich auch gebremst, damit das Tempo abfällt und die Hüpferei weniger wird durch die verringterte Trittfrequenz. Zu Trinken gab es nach knapp 166 km (Cola-Mix-Getränk ohne Zucker, ein knapper Liter, in Pirmasens in einer Sackgasse am Tennisclub), nach knapp 193 km (1 Liter zuckerfreie Cola, war in Bunsenberg) und dann noch mal in Edesheim an einer Tankstelle nach rund 232 km. Da gab es aber was mit Zucker (zusammen ca. 120 g, 1 Liter). Das hatte ich auch nötig. Danach konnte ich für meine Verhältnisse noch ganz schön draufdrücken. Das dürften die mit Abstand schnellsten Kilometer gewesen sein. Es wurde ja auch dunkel. Ich bin da oft in Unterlenkerposition gegangen. Leider fehlen von den "schnellen Kilometern" die letzten ca. 12 wie gesagt. So jetzt war`s das aber mit dem Herumprotzen. Versprochen ;-)!
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2014, 20:13   #8
ThomasG
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 4.786
Was ist los ihr Luschen ;-)?

Als ich heute morgen losgefahren bin, hatte ich eigentlich nur relativ kurz zu radeln, denn es war Regen gemeldet. Ich wollte sogar zuerst Laufen gehen, aber da sah ich, dass der Himmel blau war und nur relativ wenige Wolken zu sehen waren. In den ersten drei, vier Stunden dachte ich noch irgendwann kommt er doch noch der Regen. Dann war ich mir irgendwann sicher: Heute wird es nicht regnen - jedenfalls nicht da, wo ich unterwegs bin. Ich sollte recht behalten :-). War das ein geiler Tag :-)! -> http://connect.garmin.com/activity/577879472
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:27 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.