gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Vittoria Magic Mastik Schlauchreifenkleber - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2016, 07:30   #1
ArminAtz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2009
Ort: Wörschach
Beiträge: 2.779
Vittoria Magic Mastik Schlauchreifenkleber

Ich hatte bis jetzt immer den Vittoria Mastik One Schlauchreifenkleber im Einsatz.

Hier dauerte bzw. dauert ein ordentliches bekleben des Schlauchreifens, wie bei jedem Kleber wenn mans ordentlich macht, schon mal drei Tage (verschiedene Schichten, aushärten usw.)

Grundsätzlich macht mir das nichts aus. Ich klebe gerne und das ist für mich ein schönes Ritual.

Nun bin ich jedoch auf den Vittoria Magic Mastik gestoßen. Hier brauchts scheinbar nur eine Schicht auf der Felge um das selbe Ergebnis zu erreichen. Weiters lässt sich der Kleber schön von den Fingern wischen und härtet innerhalb von 12 Stunden aus.

Zu schön um wahr zu sein?

Gibt's hier "Insider Informationen" ob das wirklich alles so ist, wie angepriesen?

Mir geht's zum einen um die Haltbarkeit, um zum anderen um den Rollwiderstand.

ArminAtz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 07:41   #2
schwarzerpeter
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.07.2011
Beiträge: 54
....Würde mich auch mal interessieren, ob es Erkenntnisse über den Kleber gibt...
schwarzerpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 09:42   #3
captain hook
 
Beiträge: n/a
Eigentlich führten in den bekannten Tests mehr Lagen Kleber immer zu besseren Ergebnissen beim Rollwiderstand. Auch wenn die Hersteller anderes in ihrer Anleitung angaben (Conti empfiehlt ja in seiner Anleitung für den Carbonkleber auch so einen "sparsamen" Auftrag) . Eh im verschwindend geringen und fast esoterischem Bereich, aber der Kopf spielt ja auch ne Rolle.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 09:59   #4
ArminAtz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2009
Ort: Wörschach
Beiträge: 2.779
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Eh im verschwindend geringen und fast esoterischem Bereich, aber der Kopf spielt ja auch ne Rolle.
Diese Tests sind mir auch bekannt und da ich auch etwas esoterisch in der Richtung angehaucht bin, frag ich nach

Vittoria hat ja beim Mastik One mehrere Lagen empfohlen um das optimale Ergebnis zu erreichen, nun, mit dem Magic Mastik, eben nicht mehr.

Aber egal, ich hab den Kleber bereits zu Hause und sobald ich meine "neue" Scheibe von den alten Klebstoffresten entfernt habe (also so in zwei Monaten ) werd ich den Kleber austesten und mal vom subjektiven Eindruck berichten.
ArminAtz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 19:17   #5
wieczorek
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Im Röstigraben
Beiträge: 3.173
Ich habe es bei einem Lizenz Amateur Radfahrer probiert, Verarbeitung ging super, keine klebrigen Hände oder Kleider, wenn man es gleich wieder abwäscht. Reifen hält bisher stressfrei.
Er hat bisher nicht reklamiert.

Aber aus irgend einem Grund hat in der Schweiz der Importeur das Zeug wieder aus dem Sortiment geworfen. Ich kann es also nicht mehr nachbestellen und weiter verwenden.
__________________
Internet Foren wissen alles immer besser
wieczorek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2016, 08:41   #6
FuXX
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von FuXX
 
Registriert seit: 13.10.2006
Beiträge: 8.848
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Eigentlich führten in den bekannten Tests mehr Lagen Kleber immer zu besseren Ergebnissen beim Rollwiderstand. Auch wenn die Hersteller anderes in ihrer Anleitung angaben (Conti empfiehlt ja in seiner Anleitung für den Carbonkleber auch so einen "sparsamen" Auftrag) . Eh im verschwindend geringen und fast esoterischem Bereich, aber der Kopf spielt ja auch ne Rolle.
Den Carbon Kleber von Conti finde ich total bescheiden. Der stinkt wie Hölle und klebt viel schlechter. Ich klebe immer noch alles mit dem Alu Kleber, hab ich ja schließlich auch gemacht bevor es den Carbon Kleber gab. Einzig mein Citec 6000 Vorderrad hab ich mal mit dem Carbon Kleber bearbeitet - das ist nämlich ein Ersatzrad, weil sich beim ersten die Klebefläche verabschiedet hat, was bei Citec wohl mehreren Leuten passiert ist. Ich vermute ja, dass Conti nur deswegen den Carbon Kleber eingeführt hat. Beim Citec Hinterrad hingegen ist das nie passiert, das bekommt weiter den Alu Kleber...
__________________
"Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft."
(Emil Zátopek)
FuXX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2016, 09:30   #7
ArminAtz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2009
Ort: Wörschach
Beiträge: 2.779
Habs mal in den Thread kopiert...

Zitat:
Zitat von FuXX Beitrag anzeigen
Liegt nicht am Kleber, ich bekomme das super hin mit dem Conti Kleber, hab immer die große Dose mit Pinsel. Kann schon sein, dass der Vittoria Kleber leichter zu verarbeiten ist, weil man den besser abwischen kann, aber es geht mir mehr um die Vorbereitung, zum Beispiel muss ich nen neuen Reifen vordehnen und teils gehen die Dinger schwer drauf.

Neugierig bin ich aber schon, bekommt man den Vittoria Kleber auch gut wieder ab, wenn man den alten Reifen runter nimmt? Vermutlich nicht, oder? Und kann man den Reifen damit besser ausrichten? Eine Schicht reicht übrigens auch bei Conti, richtig geklebt ist es höllisch schwierig den wieder abzubekommen.

Es stimmt allerdings, dass das kleben was meditatives hat. Es ist ein Ritual. Ich kann mich erinnern, dass meine Frau mir mal sagte, dass sie das immer total angenehm fände, wenn ich in der letzten Woche vorm Rennen die Reifen klebe - total entspannt, kein Trainingsstress, alles Vorbereitung. Vielleicht sollte ich doch bei Schlauchreifen bleiben . Ist im Moment aber ja eh egal, mache ja nichts ernstes, für Bonn wird auch nicht neu geklebt...
Klar, vordehnen ist nie verkehrt... Ich hab dafür einen uralten Satz tubular Felgen am Dachboden auf denen immer zwei Reifen schlummern

Zum Entfernen kann ich noch nix sagen, da ich bisher nur beklebt habe.

Das Ausrichten ist insofern einfacher, da der Kleber einmal nicht auf den Fingern pickt und sich auch noch gut ausrichten lässt.

Ich hab bisher immer mit dem Mastik One von Vittoria geklebt und da kann ich nur von der Anwenderseite her sagen, dass der Magic Mastik definitiv eine deutliche Verbesserung darstellt. Wie es sich bezüglich Rowi verhält, müsste halt getestet werden.
ArminAtz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2016, 16:30   #8
Microsash
Szenekenner
 
Benutzerbild von Microsash
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Ortenau
Beiträge: 2.270
Der Conti ist wirklich n ziemliches Gschmier, hält aber wenn, wie Bombe. Kollege hats sogar beim entfernen gleich paar Carbonfasern mit entfernt.
Auf meinen Carbon fahre ich Tufotape, aber im Rahmen von Rowi ja wohl nicht das Ding und auch zum entfernen ne ziemliche Sauerei....Montage dafür easy.
Fürs Citecalu Hinterrad benutze ich den "normalen" von Schwalbe, der ist gut zu verarbeiten, hält gut, aber trotzdem gut zu entfernen.
Daher grad für die Carbon sehr gespannt auf weitere Erfahrung vom Magic.....
__________________
**** Das Schlafende muss Erwachen !!! ****
Microsash ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:08 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.