gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Putin und die Ukraine - Seite 569 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2022, 14:50   #4545
Helios
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2015
Beiträge: 2.178
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Trotzdem haben wir hier gerade seit fast Anfang März (mit ein paar Unterbrechungen) eine recht stabile Nord-Ost-Ostströmung
jepp - nennt sich im Volksmund "Russen-Wind" - ist echt fies auf der ezf-Strecke Fischbach - Ludersheim, dabei ein paar Straßentunnels mit Gegenwind, man merkt den Bord-Carnot'schen Stoßverlust vice versa, als gegen den Furz ins und durchs Loch - echt anstrengend
Helios ist offline  
Alt 26.04.2022, 14:55   #4546
JENS-KLEVE
Szenekenner
 
Benutzerbild von JENS-KLEVE
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: KLEVE
Beiträge: 5.514
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Für solche Aussagen hätte ich schon gerne Quellen, zumal Du daraus weitergehende Schlussfolgerungen ableitest. Nach meinen Information stimmt beides in dieser Verallgemeinerung nicht. Die erheblichen Verluste betreffen die beim Angriff auf Kiew eingesetzten Einheiten und über die Erschöpfung der Waffen- und Munitionsdepots lese ich das hier zum ersten Mal.

Die RF hätte auch noch die Möglichkeit einer Mobilmachung z.B..

Ps.
Der Blick ist so etwas wie die Bildzeitung der CH.
Erhebliche Verluste gab es von Beginn an im Nordosten. Viele private Handynutzer liefern täglich seit Kriegsbeginn massenhaft Bilder und Filme von zerstörtem Material. Ich will damit nicht sagen, dass die russischen Vorräte leerlaufen, aber es tun sich mit Sicherheit große Lücken in den Beständen auf. Für die zukünftige Spezialoperationen wird man viel umgruppieren müssen.

https://armyinform.com.ua/2022/04/26...ak-900-tankiv/
__________________
OUTING: Ich trage Finisher-Shirts beim Training, auf der Arbeit, in der Disco, auf Pasta-Partys, im Urlaub und beim Einkaufen

Geändert von JENS-KLEVE (26.04.2022 um 15:04 Uhr).
JENS-KLEVE ist gerade online  
Alt 26.04.2022, 15:00   #4547
happytrain
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.05.2021
Beiträge: 164
Zitat:
Zitat von repoman Beitrag anzeigen
Eigentlich verwunderlich das Putin den Gorbatschow noch nicht ins Straflager geschickt hat oder öffentlich hat aufknüpfen lassen. Schließlich hat der ja die „geopolitische Katastrophe“ zu verantworten.
Ich glaube wir sind uns alle einig, dass es ein vereinigtes Deutschland nicht geben würde, wenn Putin damals schon an der Macht gewesen wäre.
Was jetzt nicht so dramatisch wäre , abgesehen von Berlin oder 1, 2 Bundeländern dort drüben kann man auf die Zugewonnenen verzichten.

Eine Maßnahme welche Putin-ähnliche Grundsätzen entspräche, wäre ALLE Russen als Persona non grada nach Russland auszuweisen. Sowie Putin mir nichts dir nichts jeden ausweist der ihm nicht schmeckt. Ganz schnell sind die Autokorsos mit verherrlichenden Russland Feldzug VerschwörSchwurblern weg.
Is natürlich in BRD nicht machbar, schon klar. Selbst das zu denken st vermutlich verboten
happytrain ist offline  
Alt 26.04.2022, 15:05   #4548
happytrain
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.05.2021
Beiträge: 164
Zitat:
Zitat von Mitsuha Beitrag anzeigen
Ddaran wird sich auch so nicht viel ändern (es sei denn, die Dreckskapitalisten leben wieder nach dem Motto "Mir egal, was gestern war, solange es heute Profit zu machen gibt!").

Es bleibt maximal die Frage, wie man den Einsatz einer Atomwaffe gegenüber dem eigenen Volk rechtfertigt. DAS ist die einzig relevante Frage. Wenn hier genug Zustimmung vorhanden ist, hätte Putin keinen Grund, die Atombombe NICHT einzusetzen.
Das ist spätestens 4 Wochen nach einem evtl. Kriegsende alles vergessen und es wird wieder investiert und Kohle gemacht. Business as usual. Und sollte der Wahnsinnige nun irgendwann eine taktische A-Waffe oder (vermutlich viel wahrscheinlicher) C-Kampfstoffe einsetzen wirds keine FatBoy sein. Aber wer weiß das schon. Deswegen schnell noch das ein oder andere Event buchen und beim IM starten oder so.
Alles sehr schizophren. Ich für meinen Fall schalte den Fernseher um sobald was über die Ukraine kommt. Ich will es nicht mehr sehen und hören. Kann es eh nicht beeinflussen und lebe im Hier und Jetzt.
happytrain ist offline  
Alt 26.04.2022, 15:20   #4549
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.995
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Russland verliert sicher nicht den Krieg als solchen. ....
Warum nicht? Vielleicht ist das ja demnächst "unser" Ziel?

Dass DE letzendlich schweres Gerät liefert und eine aktive Rolle spielt, war doch klar: Deutschland ist die größte Wirtschaftskraft in Europa und hat enge wirtschaftliche Verbindungen mit Russland, dazu Ramstein als wichtigen Standort. Ich denke, man hat auf die historische Vergangenheit Rücksicht genommen und ein wenig gewartet. Immherin starben 27.000.000 Russen (14.000.000 Zivilisten) im WWII und es sollten nie mehr deutsche Waffen auf Russen gerichtet werden. Das ist jetzt vorbei.
Diese zentrale Rolle hatte Deutschland im Kalten Krieg von vor 40 Jahren auch schon. Damals besoners wegen der Teilung. Ich erinnere mich an zahlose Übungen der Amerikaner in unseren Wäldern im Spessart. Falls es zu einem NATO-Bündnisfall kommt, werden wir aus diesen obigen Gründen eine zentrale Rolle in dem Krieg spielen.
keko# ist offline  
Alt 26.04.2022, 15:22   #4550
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 17.534
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Erhebliche Verluste gab es von Beginn an im Nordosten. Viele private Handynutzer liefern täglich seit Kriegsbeginn massenhaft Bilder und Filme von zerstörtem Material. Ich will damit nicht sagen, dass die russischen Vorräte leerlaufen, aber es tun sich mit Sicherheit große Lücken in den Beständen auf. Für die zukünftige Spezialoperationen wird man viel umgruppieren müssen.

https://armyinform.com.ua/2022/04/26...ak-900-tankiv/
Dazu passt dies:

"Erbeutetes Kriegsgerät und Lieferungen
Ukraine soll mittlerweile über mehr Panzer verfügen als Russland"


Hier klingt es ein wenig anders:

"Die Ukraine hat nach Aussagen aus dem US-Verteidigungsministerium im Krieg gegen Russland aktuell mehr Panzer im Einsatz als die russischen Truppen."

Der 2. Artikel lässt deutlicher die Möglichkeit offen, dass Russland sonst wo noch erheblich mehr Panzer hat und nur im Kriegsgebiet aktuell weniger.
__________________
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline  
Alt 26.04.2022, 15:33   #4551
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 17.556
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Russland verliert sicher nicht den Krieg als solchen. ...
Warum nicht? Vielleicht ist das ja demnächst "unser" Ziel?
Liest sich für mich aktuell auch so ...

Die Frage ist, wie genau "gewinnen" und "verlieren" definiert ist, und wie weit die USA (geführte NATO) bereit sind zu gehen, um den Krieg zu gewinnen. (oder " ..., um die Ukraine den Krieg gewinnen zu lassen" oder "... das Gute über das Böse siegen zu lassen")
__________________

Flow ist gerade online  
Alt 26.04.2022, 15:42   #4552
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.995
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Liest sich für mich aktuell auch so ...

Die Frage ist, wie genau "gewinnen" und "verlieren" definiert ist, und wie weit die USA (geführte NATO) bereit sind zu gehen, um den Krieg zu gewinnen. (oder " ..., um die Ukraine den Krieg gewinnen zu lassen" oder "... das Gute über das Böse siegen zu lassen")
Meine Meinung dazu: die Amerikaner sind die gleichen Angsthasen wie ich: einen Krieg in ihrem Land werden sie komplett vermeiden wollen, ebenso eine globale nukleare Auseinendersetzung. Einen Krieg in der Ukraine oder auch in Nachbarländern werden sie eingehen, wenn es in ihrem wirtschaftlichen und geopolitischen Interesse liegt. Kann also sein, dass wir in Deutschland eine Seite der USA kennenlernen, die wir bisher noch nicht kannten.
keko# ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.