Zwei-Seen-Tour München | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
185 Kilometer im Süden von München
Neuer Termin!
2 Seen Tour
Anzeigen
Neues Rad: elektrische Schaltung / Scheibenbremsen? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2020, 10:49   #1
wolfi
Szenekenner
 
Benutzerbild von wolfi
 
Registriert seit: 08.06.2007
Beiträge: 994
Neues Rad: elektrische Schaltung / Scheibenbremsen?

Hi,

wer fährt hier elektronisch und wer noch konventionell?
wer fährt Scheibe und wer noch die guten alten Backenbremsen?

....bin am überlegen beim Neukauf, zahlt sich das aus oder tut's auch godd old stuff (ist ja auch preislich ein Thema)

(aktuell Ultegra und Backenbremsen mit 12 J. altem Kuota Rennrad....und das läuft eig noch super...?!)

Persönlich denk ich mir elektr. Schaltung eher ja, Scheibenbremsen eher nein!?

wie handhabt ihr das?

Thx for input!
Wolfi
wolfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 10:55   #2
Benni1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Benni1983
 
Registriert seit: 16.09.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 664
Ich stehe dieses Jahr auch noch vor dieser Frage.

Ich brauche ein neues TT.

Da ich mich vermutlich für das Canyon Speedmax CF entscheide, fällt Scheibenbremse schon mal flach.

Ich bin bisher mit den konventionellen Bremsen sehr zufrieden und fahre auch nicht in den Bergen, dass ich noch mehr Bremsleistung bräuchte.

Zu DI2 habe ich noch keine Erfahrungen, finde es aber interessant. Besonders das mit dem hoch und runterschalten der einzelnen Gänge im Plus Minus Modus (hab ich gelesen, wie das geht...keine Ahnung).

Ich werde mich für Schaltzüge entscheiden und kann dann eventuell immer noch auf DI2 aufrüsten.

Da ich bisher immer Cube Räder gekauft habe (alle Räder der Familie), war auch das Aerium ein Gedanken.

Beim Speedmax bekommt man aber mehr fürs Geld, finde ich.
__________________
Saison 2020
29. Februar Berglauf Wiesbaden 8,1km --> 57:57min
08. März Halbmarathon Frankfurt --> 2:00:04 neuer PB
25. April Neroman Wiesbaden --> Absage Corona
07. Juni Woogsprint Darmstadt --> Absage Corona
21. Juni Erich-Fill-Triathlon Taunusstein --> Absage Corona
16. August Rodgau Triathlon OD --> Absage Corona
20. September Familienlauf Eltville 10km --> Absage Corona
Benni1983 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 11:02   #3
Decke Pitter
vormals Aquisgrana
 
Benutzerbild von Decke Pitter
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.605
Zitat:
Zitat von wolfi Beitrag anzeigen
Hi,

wer fährt hier elektronisch und wer noch konventionell?
wer fährt Scheibe und wer noch die guten alten Backenbremsen?
Ich fahre seit gut zwei Jahren Disc / Di2. Allerdings nicht TT sondern RR. Was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus!

P. S.
Backenbremsen ist auch schön...
Decke Pitter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 11:17   #4
badenonkel28
Szenekenner
 
Benutzerbild von badenonkel28
 
Registriert seit: 24.07.2017
Ort: Gärtringen
Beiträge: 696
Am Rennrad ist für mich Scheibe Pflicht, da ich oft hart bremsen muss. DI2 ist zwar klasse, aber nicht notwendig.
Am Triarad sehe ich anders. Scheibe brauche ich nicht, da kaum gebremst wird, aber zwei Positionen zum Schalten ist schon sehr angenehm. Gerade Syncroshift ist super.
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechten Espresso
badenonkel28 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 11:25   #5
TTTom
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.09.2019
Beiträge: 92
Ich hab ein Disc RR und ein felgengebremstes (mit Alu-Felgen). Beide mit mechanischer Schaltung.
Die mechanische Schaltung funktioniert so gut, dass ich da nichts vermisse. Einmal ist das DuraAce 9000 und einmal eine 105 7000 (also die aktuelle). Die 105er funktioniert schon tadellos.

Bei der Bremsperformance kann ich keinen Unterschied feststellen. Auch die FB bremst tadellos. Meinen Händler hab ich mal auf Verschleiß an der Felge angesprochen. Er meinte, da kann ich in 40.000 km nochmal kommen.

Vorteil Dic: Reifenbreite - ich kann auch einen 40er Gravelreifen einziehen und mir andere Touren erschließen.

Mit RR Bereifung fahre ich FB mit 23/25mm und Disc mit 28mm. Vielleicht bin ich echt zu grobmotorisch unterwegs. Aber auch da sehe ich keinen dramatichen Vorteil in den 28mm. Zumindest auf normalen Straßen. Paris Roubaix mag da was anderes sein.

Beim TT sehe ich auch den Vorteil von DI2 an der Bremse schalten zu können. Offen gestanden denke ich aber über ein neues TT nach und habe die P-Series Disc ins Auge genommen.

Realistisch wird man sagen müssen, die Industrie drückt Disc durch. Beginnend mit den Topmodellen wird die Felgenbremse verschwinden. Ist schon erkennbar.
TTTom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 11:27   #6
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.126
Am TT würde ich nix anderes mehr fahren als Di2. Am Rennrad vermisse ich bisher keine Di2. Am Rennrad würde ich also wieder mechanisch kaufen.

Bezüglich Scheibenbremsen habe ich keine Erfahrungen.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Instagram: tri_mg / Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 11:31   #7
Ruben
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2018
Beiträge: 252
Das ist eine spannende Frage... momentan fahre ich an RR & TT koventionell, das heißt mit Felgenbremsen und mechanischer Schaltung.

Meine Gedanken zu dem Thema, auch was man so im Forum liest:

Auf dem RR wird sich Disc durchsetzen bzw. hat sich schon, mehr Bremskraft ist immer gut, auch wenn dann irgendwann die Reifen mit ihrer Kontaktfläche zur Straße der Schwachpunkt sind. Aber es sind so viele Räder mit Felgenbremse unterwegs, das man auch in 10 Jahren noch Ersatzteile bekommen wird.

Auf dem Triathlonrad werden auch Discs immer mehr kommen, kann mir gut vorstellen, dass auch das nächste Speedmax Discs hat. Ein ganz klarer Vorteil ist der Austausch von Laufrädern wenn man auf TT & RR das gleiche System (z.B. Discs) hat, d.h. jemand der ein RR mit Disc hat, wird m.E. auch das nächste TT mit Disc holen.

Über den Nutzen / Mehrwert von elektronischer Schaltung (insbesondere auch Schaltung an den Bremsen) muss man nicht mehr diskutieren. Zuverlässig sind sie auch, außer man hat viel Pech und schlechtes Wetter, wie z.B. Sebi '18 auf Hawai. Mechanische Schaltungen funktionieren natürlich auch und erfüllen ihren Zweck...

Die große Frage ist, was machst Du aus diesen Infos:

Eine elektronische Schaltung kann man, wenn der Rahmen dafür geeignet ist, auch später nachrüsten (sollte das Budget kurzfristig limitiert sein). Von Felgen- auf Discbremse wechseln ist bei den meisten Rahmen unmöglich.

Umso mehr Leute auf Discbremsen wechseln umso mehr gebrauchte und überflüssige Laufradsätze für Felgenbremsen wird es auf dem Markt geben.

Ich persönlich würde ein neues TT mit Disc-Bremsen holen (z.B. FELT IA) und, falls das Budget nicht ausreicht, die DI2 oder ETAP später nachrüsten.
__________________
Respekt & Vorfreude
Auf dem Weg zur ersten Langdistanz. In Roth.

http://www.getfitter.de/
Ruben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2020, 12:48   #8
hanse987
Szenekenner
 
Benutzerbild von hanse987
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 1.830
Ich stehe auch gerade vor der gleichen Frage, denn mein Rennrad ist jetzt Volljährig!

So wie es aussieht werde ich mich für Ultegra DI2 und Disk-Bremse entscheiden. Ist für mich aber nur eine "habenwill" Entscheidung, denn mit mechanisch und Felgenbremse kommt man auch überall hin.
hanse987 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
So wirst Du stark am Berg
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.