gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Ironman Wales 2020/2021 - totale Katastrophe - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > sonstige
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.06.2021, 07:14   #1
thenebu
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 31
Daumen runter Ironman Wales 2020/2021 - totale Katastrophe

Hallo!
Hier im Forum gibt es doch bestimmt mehrere Starter für Wales 20 bzw. jetzt 21?

Ich hätte mich mal gerne mit euch ausgetauscht hinsichtlich der Vorgehensweise von Ironman. Ich hatte mich für 2020 gemeldet, aber Corona....
Die Rennabsage kam letztes Jahr am 09.06.2020.
Ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht, wie ich mit der Umlegung auf 2021 umgehen werde.
Am 16.07.20 habe ich IM geschrieben, dass ich am 2021 Termin keinen garantierten Urlaub meines Arbeitgeber genehmigt bekomme und daher lieber absagen würde.

Die Antwort:
Zitat:
All registered athletes of the 2020 IRONMAN Wales will have their race registration automatically moved to the 2021 race date.

If you are unable to attend on September 12th, 2021 please note the normal transfer and withdrawal policy is in place until 23rd July.

Please find the official rules and regulations here by following the weblink below and choosing “Europe” first.

https://www.ironman.com/transfer-withdrawal

We thank you for your understanding in this difficult and dynamic situation.
Ich hatte also die Möglichkeit 25% zurückerstattet zu bekommen, gegen Gebühr umzumelden oder die 2021 Pille zu schlucken...

Dann spielte ich mit dem Gedanken(trotz 261€ Ummeldegeühr!!) auf Thun 2021 umzumelden. Das ist für mich das näheste Rennen, was zu diesem Zeitpunkt nicht ausverkauft war.

Zitat:
hanks for getting in touch. you are only eligible to transfer to events in 2020, and yes our normal process requires you to pay the transfer fee and the difference in entry fees. You were only eligible for a 25% refund at this point, we have passed the deadline for 50%.

As you may be aware the deadline for this was the 23rd July, as you emailed in before this we are willing to make an exception here if you fill in the online form ASAP, please let us know you have done this so we can inform the withdrawal team.
I hope this helps. Let us know if you have anymore questions.
Ich beobachte jetzt schon länger die Reisebestimmungen nach UK. Derzeit ist es nichtmal als Geimpfter möglich sich keiner 10 Tage Isolation zu entziehen. Hinzu kommen rund 200€ für Selbsttest an Tag 2 und 8. Unter diesen Bedingungen möchte ich nicht einreisen und daher auch nichts buchen. Ich habe Ironman auf die LAge hingewiesen.... Das ist denen aber gänzlich egal....

Zitat:
Thank you for your inquiry! We understand your concerns with respect to the Global Pandemic and travelling to the UK.

Unfortunately, as your original entry was in 2020, the original transfer, deferral, and withdrawal policy will only be in effect until the original 2020 date of 23rd July. If your place is deferred to 2021, due to the rescheduling of IRONMAN Wales, the policy does not also reschedule, and you will therefore not be able to transfer to another 2021 race or claim a partial refund. The policy remains with the original 2020 date.


At this time, the Event is still scheduled to occur, and we are working diligently with respective health and governmental authorities in our event communities on an event-by-event basis. Therefore unfortunately, we are not processing deferrals.  We actively continue to monitor the effects of the Global Pandemic so please check back with us 60 days prior to the event date for further updates on deferral policies related to your event.

Thank you for your patience and please do get back to us 60 days prior to the event for an update.


Kennt jemand die Rechtslage? Wie verhaltet ihr euch? Wie plant ihr sowas?
thenebu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 07:32   #2
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.484
Zitat:
Zitat von thenebu Beitrag anzeigen
Hallo!
Hier im Forum ...


Kennt jemand die Rechtslage? Wie verhaltet ihr euch? Wie plant ihr sowas?
Zu deinen Fragen:

1. Nein, die Rechtslage kenne ich nicht.

2. Ich habe umgebucht vom IM Finland auf IM Poland. Aus ähnlichen Gründen. Dass der IM PL knapp 100,- günstiger ist ok, nicht aufregen, Umbuchungsgebühr 39,- dito.

3. Orientierung dabei an 2020 und an den Strategien die hier im Forum gepostet wurden. MW hatten, ich sach' mal die "Hartcore-Aktivisten" in der Szene mehrere Eisen im Feuer und sind dann kurzfristig eben z.B. nach Tallin oder Astanga (Sultan) geflogen, Teststress inklusive.

Sicher ist das denen egal. Du hast drei Möglichkeiten bei dem Kauf eines Slots - Kleingedrucktes/Häkchensetzung schon geguckt? (...) - auf withdrawel, delay (1y) and transfere (with in Europe).

Dass Schweiz teurer ist als Wales, ok, ist eben so, buch' auf Polen um. Ich habe 1000,- Startgelder ausgegeben, und damit einen Schuss in den Ofen fest einkalkuliert, denn falls der OM wider Erwarten doch nicht stattfinden kann tingle ich weiter nach Gydina.

Vorbild btw. Vorlage waren eben diese Aktivisten, ich sag mal so, hier im Forum und deren Planung Anno 2020.

Geändert von Trimichi (06.06.2021 um 07:42 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 10:24   #3
Freizeitathlet
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 510
Zitat:
Zitat von thenebu Beitrag anzeigen
...
Hi,
ich bin ebenfalls auf dieses Jahr 2021 umgebucht wurden.
Mit den bisherigen Umständen, Quarantäne bei Ein- und Ausreise , sowie den corona-Mutationen kann ich mir einen Start bisher nicht vorstellen. Auch wenn unter diesen Bedingungen der Wettkampf starten würde werde ich auf einen Start verzichten und mich mit Ironman auseinander setzen. Ich gehe von einer Lösung aus.
Bin da aber bisher in jeder Hinsicht entspannt und warte auch erst mal den IM UK ab. Der soll ja Anfang Juli stattfinden.
Gruß
__________________
www.tri-konfekt.de
Freizeitathlet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 12:54   #4
Tomsen
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.08.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 158
Rotes Gesicht

Hey, ich habe 2020 Dank eines fähigen Anwalts eine Gutscheinlösung bei Ironman für meinen Nicht-Start in Kopenhagen erwirken können. Diese Lösung gab es damals nur für Rennen in Deutschland. Auch bei mir zeigte sich Ironman zunächst sehr unkulant und hat immer wieder auf den von mir unterschriebenen Vertrag mit dem Kleingedruckten hingewiesen.

Die Lösung brachte dann wie gesagt der Anwalt, der sich nicht mehr mit dem lokalen Anbieter auseinander setzte, sondern den Gutschein bei Ironman Europe als Einzelfall-Lösung für mich erreichen konnte.
Der Anwalt ist Sebastian Longrée.
Tomsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 13:36   #5
EziPci
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 24.06.2016
Beiträge: 32
Ohne das jetzt rechtlich genau durchgeprüft zu haben, würde ich dir empfehlen einen Anwalt zu konsultieren. Scheint mir einigermaßen erfolgversprechend. Vielleicht schreibst du vorher noch selbst ne kurze Mail in der du IM aufforderst dir das komplette Startgeld zurückzuerstatten. Argumente : Der Vertrag sah ein Rennen zum Zeitpunkt x vor. Wenn dieser nicht eingehalten werden kann, ist der Vertrag nicht durchführbar. IM kann nicht einseitig den Renntermin ändern. Das Risiko für die Renndurchführung liegt bei IM.
EziPci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 14:31   #6
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.334
Wales ist ja nichteinmal EU, da dürfte es schwierig werden, etwas durchzusetzen.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 14:37   #7
tandem65
Szenekenner
 
Benutzerbild von tandem65
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: 69493 Hirschberg
Beiträge: 7.724
Zitat:
Zitat von dr_big Beitrag anzeigen
Wales ist ja nichteinmal EU, da dürfte es schwierig werden, etwas durchzusetzen.
Hier wäre zu betrachten mit wem der Vertrag geschlossen wurde.
__________________
PB
07.08.2011 2:10:31 Summertime Tri Karlsdorf KD
10.06.2012 5:03:16 Challenge Kraichgau MD
08.07.2012 10:38:13 IM FfM
27.09.2015 3:18:37 Ulm M
12.03.2017 1:30:55 Bienwald HM


2017
12.03 42:40 Bienwald 10K
12.03 1:30:55 Bienwald HM
10.09 12:03:49 IM Wales!
29.10 3:15:05 M FfM
tandem65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2021, 14:54   #8
TikiTaki
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.07.2019
Beiträge: 62
Zitat:
Zitat von EziPci Beitrag anzeigen
Ohne das jetzt rechtlich genau durchgeprüft zu haben, würde ich dir empfehlen einen Anwalt zu konsultieren. Scheint mir einigermaßen erfolgversprechend. Vielleicht schreibst du vorher noch selbst ne kurze Mail in der du IM aufforderst dir das komplette Startgeld zurückzuerstatten. Argumente : Der Vertrag sah ein Rennen zum Zeitpunkt x vor. Wenn dieser nicht eingehalten werden kann, ist der Vertrag nicht durchführbar. IM kann nicht einseitig den Renntermin ändern. Das Risiko für die Renndurchführung liegt bei IM.
Bist du Anwalt?
TikiTaki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:08 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🏊
2-3 km See
🏃
10-20 km
🍕
Pizzeria
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.