gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 390,-
Hände weg vom Händi! - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike > Sybenwurz’ new Bikestuff
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2013, 23:12   #1
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.662
Hände weg vom Händi!

Heute wollte ich (endlich) n paar Worte über die beiden Möglichkeiten, die ich mir ausgesucht hatte, ne Telefonzelle, ein Navi und ein Fotostudio inklusive einiger Zusatzfeatures am Rad mitzuschleppen.
Wie unschwer zu verhehlen war, bin ich jüngst (naja, iss auch schon wieder über n Vierteljahr her...) wie die Jungfrau zum Kind über n Smartphone gestolpert.

Wie an anderer Stelle bereits offenbart, hatte ich nie das Bedürfnis, so nen Multifunktionsknochen mit mir rumzuschleppen, die Einstellung änderte sich aber über Nacht, nachdem ich das Ding ausgepackt und mit meiner SIM-Karte aufmunitioniert hatte.

Darum solls hier aber gar nedd gehn und auch nicht über die zweifelhafte Standzeit der Geräteakkus, wenn sie von diversen Applikationen schneller leergesaugt werden, als man radeln kann.
Das Puffern via Akku oder Nachladen über nen Nabendynamo ist schlichterdings ein anderes Thema.

Ich hatte ein wenig Internetrecherche betrieben und n paar Freunde befragt, ehe ich mich zunächst für den Phone DryBag von Topeak, nen Atemhauch später aber zusätzlich für das BikeCase von Andres Industries entschieden hatte.

Topeak punktet zunächst beim Preis;- da war nix falsch zu machen, anders sah es bei dem zweiten Kandidaten aus, bis ich mich etwas genauer über die Otter Boxes informiert habe, die als Basis für das BikeCase herhält.
Die knapp 60Taler empfinde ich als Lebensversicherung für den Hallomat ok.

Greifen wir uns zunächst die 'DryBag'.




Das Tütchen funktioniert an sich wie ne Ortliebtasche, bei der zur Abdichtung der Verschluss ein paar Mal aufgewickelt wird.
Zusätzlich wird ne Klappe drübergeschlagen, die auf der Rückseite per Klettverschluss befestigt ist und als iTüpfelchen gibts noch so nen Zip-Druckverschluss wie bei diesen Mehrwegverpackungstütchen.
Wer sein Telefon damit nedd trocken heimbringt, dem iss wahrscheinlich nimmer zu helfen...
Leider kommen wir damit aber auch zum ersten Wermutstropfen:




Der Verschlusswickel ragt über das Objektiv der Kamera, die somit unbrauchbar wird, solange das Gerät in dem Sack steckt.
Hier schliesse ich gleich Kritikpunkt zwo mit an, denn steckt man das Bundle nicht auf den Lenkerhalter sondern in die Hosentasche, verleiht der beidseitig über die Abmessungen ragende Wickel ein etwas störisches Tragegefühl, dank dessen immer irgendwas an dem Teil ins Bein drückt.
Letztlich vergessen wir aber nicht, dass der DryBag dafür nicht gemacht ist, ignorieren, dass die Gürtelklammer schwerpunktungünstig angebracht ist und wenden uns den Vorteilen bzw. positiven Punkten zu.
Dazu gehört sicherlich die Möglichkeit, das Telefon längs oder quer montieren zu können;- beide angebotenen Befestigungsmöglichkeiten bieten diese Optionen und dass es neben einer Universal-Lenker- oder Vorbauschelle, die im Lieferumfang enthalten ist, einen Steuersatzdeckel mit der Aufnahme gibt, finde ich ziemlich knorke.
Ich hab nu nedd den breitesten Lenker, aber auch an gekröpften MTB-Lenkern dürfte man für diese Alternativbefestigung aufm Gabelschaft ebenso dankbar sein wie mit nem bereits mit Tacho und sonstigen Utensilien vollgepflasterten Rennlenker.
Hier greife ich direkt auch mal aufs BikeCase vor: im Wiegetritt iss das Telefon aufm Gabelschaft montiert sicherer vorm Knie als an der typischen Lenkerposition rechts oder links vom Vorbau und insgesamt finde ichs dort besser aufgehoben.







Abnehmbar ist es an beiden Positionen problemlos und mit nem Knopfdruck, dasses sicher auf dem Halter einrastet, ist selbstverständlich, allerdings wärs mir deutlich lieber, wenn der Halter nedd in den Gürtelclip integriert wär, was zusätzlich Bauhöhe bringt, das kann man aber verschmerzen, denn, machen wir uns nix vor: flüchtig draufgucken und irgendwelche Anzeigen sicher ablesen, geht eh nicht.
Was mich in Bezug auf die Befestigung nicht so ganz überzeugt, ist beim Querformat die asymetrische Aufnahme.
Hier könnte Topeak zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn die Brüder die Befestigungsclipgürtelklammer einfach so anbringen würden, dass Halter mit Telefon auch quer mittig und symetrisch aufgeklickt wär, zumal dann der Gürtelclip nicht unterhalb des Telefonschwerpunkts angebracht wäre und sich damit effektiv nutzen liesse.

Die Bedienung durch die Folie geht so leidlich;- je mehr Mühe man sich gibt, die Luft vorm Verschliessen ordentlich herauszudrücken, umso besser gehts, weil die Folie aufm Display aufliegt und nicht ne Luftblase dazwischen ist.

Ein Umstand, der einem weiterhin klar sei muss: ist das iPhone drin, isses drin und fertig. So wasserdicht das Tascherl ist, so wenig Öffnungen für Stecker gibts. Unterwegs also noch Musik hören oder Laden geht quasi nicht.
Damit werden die nutzbaren Funktionen natürlich etwas eingeschränkt, aber ich sehe den Einsatzzweck sowieso am ehesten als wasserdichte Aufbewahrung für unterwegs bei vollem Erhalt aller Kapazitäten und Stauräume in den Trikottaschen und weniger als Montageplattform fürn Multifunktionsgerät, dem nach zwo Stunden der Saft ausgegangen ist...


Damit will ich mich dem BikeCase zuwenden:





Dieses ist in der Theorie zunächst mal 'nicht so dicht' wie das Pendant von Topeak, nen Schwall aus der Brause und damit wohl auch mal nem deftigen Regen kanns aber auf jeden Fall ab und bietet darüber hinaus eben nen Stöpsel fürs Ladekabel und einen fürn Kopfhörer, wobei ich bereits mit einem von beiden eingestöpselt bei Regen kein Risiko mehr eingehen wollte...

Im Vergleich zu dem Topeak-Tascherl iss das Ding natürlich n echter Container mit Vollschutz, daher auch etwas sperriger, wobei das nu sicher negativer klingt, als es ist.
In der Otterbox alleine ist das Telefon noch relativ gut in der Hosentasche zu ertragen, bleed wirds, sobald der Lenkerhalter angenietet ist, aber auch hier: dafür ist das Ensemble in dieser Form nicht gedacht.

Prinzipiell besteht das Gehäuse aus ner Kunststoffschale mit zwei Hälften, in die das Telefon eingelegt wird, ehe die Hälften zugeklickt werden.
Das ist zunächst noch nicht dicht, daher wird ne Silikonhülle drübergezogen und rundum eingehakt.
Klingt komplizierter als es ist, nach zwei Mal kann mans blind.

Überm Display ist ne spezielle Folie eingeklebt, die natürlich Touch-sensitiv ist.
Das erste BikeCase, das ich kriegte, zog hier Blasen, wegen denen mans Display nimmer ablesen konnte, nach ner freundlichen Mail mit zwo Bildern des Phänomens war am nächsten Tag ein neues in der Post mit der Bitte, das alte zu retournieren. Pipifein, so stellt man sich Service vor.

Die Fahrradmontage erfolgt mit ner Lenkerschelle von, Tataaa: CatEye.
Wer also schon nen Scheinwerfer von denen hat, kann tagsüber das Telefon auf die Klemme schnallen.
Das geht natürlich nur am Lenker;- am Rennrad stoss ich daher im Wiegetritt mitm Knie dagegen, am MTB gehts allerdings und ich hab dat Dingen mit Rennlenker auch nur am Crosser spazierengefahren, der eh relativ kurz baut.
Wenns endlich mal ein Ende mit Schnee und Salz hat, check ich die Länge aufm EinBaum mal aus;- das kommt eher mit Rennradmassen daher.

Die Ablesbarkeit des Displays schenkt sich meiner Meinung nach zu Topeak nix;- bei beiden kann man das mit der Helligkeit gut regeln, letztlich entscheidet mit, was sich grad drin spiegelt und natürlich, wie lang man mit ner Akkuladung auskommen will.
Neben dem oben schon beschriebenen Feature "wasserdichter Transport ausserhalb der Trikottasche" oder vielleicht "Aufzeichnen der gefahrenen Strecke" bleiben ohne Backup fürn Akku nimmer viele Möglichkeiten, wobei hier natürlich beim BikeCase die Möglichkeit vorhanden ist, nen Ladestecker oder Zusatzakku ebenso einzustöpseln wie n paar Ohrhörer.

Das Aufschieben auf die Lenkerschelle und vorallem das Abziehen ist deutlich pofeliger als beim DryBag, auch wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat, wie rum man schieben oder ziehen und den Hebel für die Entriegelung drücken muss.
Aber: dafür klapperts nicht oder nur, wenns gaaaanz dicke kommt.
Am meisten Zinnober veranstaltet das Topeak-Teil zusammen mit der Lenkerschelle, deutlich weniger mit dem Steuersatzdeckel, das iss fast schon aufm Level vom BikeCase, aber nedd ganz.
Was mir gut gefält, sind die aussen angedeuteten Bedienknöpfe in der Silikonhülle;- die sind hier im Gegensatz zu Topeak auch mit (dünnen) Handschuhen deutlich zu ertasten und nicht nur zu erahnen, und ausserdem vollständig.
Wer sichs BikeCase anschaut undn iPhone hat, wird bemerken, dass oben überm Verrieglungsknopf der Wickel ist. Man kann ihn zwar dennoch betätigen, das iss aber eher zufallsabhängig, ob man trifft oder nicht, während das BikeCase sogar auch überm Lautlos-Schieber nen Stöpsel hat, hinter dem man den Schalter bedienen kann und überm Kameraauge gibts ein Fenster.

Daneben will ich noch zwei Features nicht unerwähnt lassen: die OtterBox kommt von mit ner zusätzlichen Schale, die nen Gürtelclip dran hat.
In diese Schale wird das BikeCase eingeklickt, die Lenkeraufnahme nach aussen. Der Gürtelclip ist drehbar und von der Schwerpunktlage her im Gegensatz zu Topeak dort, wo er hingehört: oben.
Das Teilchen hängt also nach unten wie sichs gehört und windet sich nicht mit der oberen Hälfte der Schwerkraft entgegen.





Die zweite Geschichte betrifft 'aufpreispflichtiges Zubehör', es gibt nämlich fürs BikeCase nen Schwanenhals mit passender Aufnahme am einen und Saugnapf für die Windschutzscheibe im Auto am anderen Ende.
Das issn Feature, das sich für mich maximal gelohnt hat;- hier kann das Telefon nämlich mit allen Funktionen protzen, die am Fahrrad perdu sind, solange kein Ladekabel eingesteckt ist. Und zwar seeeeeehr lang...



Das Fazit hat unsere Susi nochmal für euch zusammengefasst: Kandidat 1 ist längs und quer zu nehmen, klappert aber ab und an etwas, hält dafür wiederum absolut dicht, was allerdings auch für alle Anschlüsse und teilweise Knöpfe gilt.
Kandidat 2 hält mehr Features und Flexibilität für knappe 60Tacken bereit, lässt sich aber nicht quer und nur am Lenker montieren, dafür auch unterwegs aufladen und leersaugen und hält hübsch still dabei.

Edith wünscht, hier ein paar Links zu den hier und später beschriebenen Produkten anzufügen:
Andres-Industries (bietet weitgehend nur Produkte für Apple-Geräte an)
Lifeproof Cases
Quadlock Cases
Topeak
__________________
Wie weiß die Singerei?

Geändert von sybenwurz (24.01.2015 um 18:47 Uhr).
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 05:36   #2
niksfiadi
Szenekenner
 
Benutzerbild von niksfiadi
 
Registriert seit: 11.06.2010
Beiträge: 4.126
Ich hab im Dez 2011 mein Iphone im Topeak-Tascherl bei einer Skitour im empfangsfreien Nationalpark verloren. Jegliche Such- und Ortungsversuche scheiterten.

Ich hab mir dann so einen Androiden gekauft und mein iPhone abgeschrieben.

Ich war dann im April 2012 gerade auf Fortbildung, als ich am Androiden eine Nachricht bekam: "Ihr iPhone hat sich gemeldet." Oder so.

Ein Pensionisten hat es gefunden, als dort im April die 3m Schnee weg waren. Ich schreib gerade diese Zeilen darauf. Das Topeak Tascherl war absolut dicht, das iPhone funktioniert wie am ersten Tag.

Seitdem ist das immer perfekt funktionierende Topeak Tascherl ständig mein Begleiter, bei egal was. Sogar beim Inferno hatte ich das Iphone dabei und es in den Auffahrten und -stiegen zum Fotografieren rausgefummelt. Sogar ein Lutschervideo hab ich damit gedreht ...



Nik
__________________
Failing Forward. Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht. (Rosa Luxemburg)
niksfiadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 08:19   #3
Tobstar23
Szenekenner
 
Benutzerbild von Tobstar23
 
Registriert seit: 07.08.2012
Beiträge: 559
Ich hab dem Thema mal 5 Sterne gegeben. Weiter so! Freu mich schon auf den nächsten Beitrag!
Tobstar23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 08:29   #4
JENS-KLEVE
Szenekenner
 
Benutzerbild von JENS-KLEVE
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: KLEVE
Beiträge: 4.929
schöner Bericht! bisher ist es eine Butterbrotstüte in der Trikottasche. 100%wasserdicht, Hände frei, Blick auf die Straße! Für längere touren mit Zusatzstromversorgung wäre eine professionelle Lösung aber sicherlich besser
__________________
OUTING: Ich trage Finisher-Shirts beim Training, auf der Arbeit, in der Disco, auf Pasta-Partys, im Urlaub und beim Einkaufen
JENS-KLEVE ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 08:33   #5
JF1000
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.02.2009
Ort: Großraum Hannover
Beiträge: 2.508
Das kannst Du ruhig hier mal einstellen



Zitat:
Zitat von niksfiadi Beitrag anzeigen
Sogar ein Lutschervideo hab ich damit gedreht ...Nik
__________________
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen ist Schokolade für mich Obst !
JF1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 08:52   #6
KernelPanic
Szenekenner
 
Benutzerbild von KernelPanic
 
Registriert seit: 07.07.2007
Ort: Halle
Beiträge: 2.322
Otterbox hat einen ausgezeichneten Kundensupport. Ich hatte mal ein (selbstverschuldetes) Problem mit einer Tasche von denen. Nach einer vorsichtigen Anfrage, ob sie mir das Teil, was ich beim Zusammenbau der Hülle zerstört hatte, vielleicht einzeln verkaufen würden, haben die mir einfach eine komplett neue Tasche geschickt. Das war ein Defender-Case für ein Blackberry 9000, sowas kostet mal eben 45 Euro.
__________________
42

Geändert von KernelPanic (12.02.2013 um 09:13 Uhr).
KernelPanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 09:07   #7
Carlos85
Szenekenner
 
Benutzerbild von Carlos85
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 9.979
Zitat:
Zitat von JENS-KLEVE Beitrag anzeigen
Für längere touren mit Zusatzstromversorgung wäre eine professionelle Lösung aber sicherlich besser
Da es jetzt 2x im Thread gefallen ist:

Hab mir vor kurzem für 50€ von Justmobile ein mobiles Ladegerät geholt. Das reicht, wenn selbst voll aufgeladen, für gute 3 iPhone Ladungen und kann in jede Tasche gesteckt werden da es schön klein ist (ca. halbe Zigarettenschachtel).

Diesen hier habe ich (ich hoffe es ist ok, das in dem Thread zu posten)

http://www.amazon.de/Just-Mobile-Por.../dp/B001BWQTOC

edit sagt: Verdammt, beim nächsten mal schau ich gleich bei Amazon, da kostet es nur 35€...
__________________
Derzeit kein Trainingsweltmeister. No sports. Vom Rad zur Playstation 5.

Mein Youtube Gaming Kanal
Carlos85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 11:52   #8
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.662
Zitat:
Zitat von niksfiadi Beitrag anzeigen
Ich hab im Dez 2011 mein Iphone im Topeak-Tascherl bei einer Skitour im empfangsfreien Nationalpark verloren.
Wo war es da untergebracht?
Kann mir schwerlich vorstellen, dass du es an dem Gürtelclip irgendwo hängen hattest...

Was ich oben ausgelassen hab (ums für die grad folgende Diskussion aufzuheben... ): durch die Machart ist die Topeak-Tasche gut geeignet, noch selbst nen zusätzlichen Fangriemen anzubringen.
Nachdem mir schon alle möglichen 'Mobile Devices' aus der Halterung entkommen sind, find ich das relativ beruhigend.
Am BikeCase hab ich bisher noch keine Möglichkeit gefunden, irgendwas zusätzlich zu befestigen.
Natürlich ginge es, noch ein Löchelchen in die Lenkeraufnahme zu bohren, mein Verdacht geht aber eher dahin, dass irgendwann (sicher nicht heute oder morgen, aber halt in der Unendlichkeit betrachtet...) der Niet die schwächste Stelle der Verbindungen sein wird, und da nutzts wenig, wenn die Verriegelung noch am Rad hängt, die OtterBox mitm Hallomat aber weg iss...
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:48 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🚲
2.5 Std.
🏃
5 km
🍻
Biergarten
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.