gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
Lässt Du Dich gegen Corona impfen? - Seite 262 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Lässt Du Dich gegen Corona impfen?
Ich lasse mich impfen, sobald der Impfstoff da ist 100 46,08%
Ich lasse mich impfen, aber erst später 58 26,73%
Ich habe mir noch keine Meinung gebildet 20 9,22%
Ich lasse mich nicht gegen Corona impfen, bin aber ansonsten nach Stiko Empfehlung geimpft 13 5,99%
Ich lasse mich nicht impfen 26 11,98%
Teilnehmer: 217. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.04.2021, 20:56   #2089
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 4.653
Rotes Gesicht

Die Lokalzeitung hier (sorry,paywall, Link sinnlos) berichtete heute morgen, dass die Hausärzte in NRW:

(1) für min. 1-2 Woche mit einem geringeren Bestand an Lieferungen auskommen müssten
(2) nur noch generisch "Anti-Covid-Impfstoff" anfordern könnten und dann halb-halb Biontech / AZ bekommen sollten.
Woraus sie sagten, sie wissen nicht, wie sie das AZ verimpft bekommen sollten.


Erklärt sich der Rückstand von ca./ungefähr 4 Mio Dosen jetzt immer noch durch das Rückstellen der 2.Dosen oder gibt es da neue Regeln?


m.

Update: freier Link weiter unten

Geändert von merz (15.04.2021 um 07:01 Uhr).
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2021, 23:20   #2090
mwpk71
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 29.08.2019
Beiträge: 31
Ich habe mir jetzt nicht die letzten 200 Seiten durchgelesen, also durchaus möglich, dass das hier schon erwähnt wurde.

Wer gerne aus Gruppe 4 in Gruppe 3 rutschen würde (falls das in ein paar Wochen noch relevant ist) kann was für die Demokratie tun und sich als Wahlhelfer registrieren.
mwpk71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2021, 06:07   #2091
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.538
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
....
Woraus sie sagten, sie wissen nicht, wie sie das AZ verimpft bekommen sollten.
...
Die AZ-Daten sind exzellent für alle über 60-jährige. Es gibt keine nachgewiesene Sinusvenenthrombose in dieser Altersgruppe und auch keine sonstigen gehäuften Nebenwirkungen für AZ gegenüber Biontech.

Die Schutzwirkung vor schweren Krankheitsverläufen ist bei AZ nach der 1.Impfung sogar besser als bei Biontech.

Großbritannien hat rund die Hälfte seine Impfungen mit AZ bestritten und weitaus bessere Inzidenz- und Todeszahlen als Deutschland.

Derartige Fakten sollte man als Hausarzt in der Lage sein, den eigenen Patienten zu kommunizieren (und den guten Hausärzten, die ich kenne traue ich das auch zu. Dass es auch andere gibt, z.T. sogar solche, die die Pandemieprobleme klein reden, weiß ich auch).

Wir sind immer noch mitten in einer Pandemie und nicht bei "Wünsch dir was". Jeder über 60jährige, der sich einen mRNA-Impfstoff spritzen lässt (und dem dabei vom Hausarzt Unterstützung entgegengebracht wird) oder der sich entschließt noch ein paarb Wochen zu warten, bis ein mRNA-IMpfstoff verfügbar wird, verlängert unnötigerweise die Pandemie weil er damit einem jüngeren Patienten (demnächst auch Jugendlichen oder Kind) den dringend benötigten mRNA-Impfstoff aus egoistischen Motiven wegschnappt.

Die jungen Menschen haben, obwohl von Covid-19 selbst nur wenig gefährdet zugunsten der in Deutschland dominierenden Gruppe der Älteren im letzten Jahr auf sehr viel verzichtet. Jetzt wäre spätestens der Zeitpunkt, etwas von dieser Solidarität zurückzugeben. Auch darauf hat Drosten -ungewöhnlich emotional für ihn- im letzten Podcast richtigerweise hingewiesen. Ich würde, das habe ich gestern schonmal geschrieben: den Hauärzten nur noch AZ-Impfstoff zuteilen, da dieser Impfstoff ja auch Lagerungsvorteile bietet und jüngere Patienten damit an die Impfzentren verweisen. Dann fiele auch die komplett unnötige Wahlmöglichkeit für Patienten weg, die sich beim HA impfen lassen wollen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2021, 06:23   #2092
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.359
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen

Wir sind immer noch mitten in einer Pandemie und nicht bei "Wünsch dir was".
Sag das bitte auch mal Jens Spahn. Er hat versprochen, jedem Deutschen bis Juni ein Impfangebot zu machen. Sogar die Tageszeitung lies heute durchblicken, dass Spahn wohl eher davon träumt.

Nun sind 9 Millionen Dosen zugesagt worden. 5,4% der Bevölkerung sind schon geimpft. Werden alle 9 Millionen Dosen verimpft (also zusätzlich knapp 11% der Bevölkerung), so sind im Sommer sagen wir 17% der Bevölkerung geimpft (die dann auch reisen dürfen, nicht Geimpfte sollen daheim bleiben?).

Spahn meinte in einem Interview, die Bundesregierung bekomme alle möglichen Angebote von Impfstoffen und wähle dann eben sorgfältig aus. Vermutlich entlastet das Spahn.

Stimmt meine Schätzung, so haben wir 1/4 der Wegstrecke hinter uns. 17% x 4 = 68%. 70% Geimpfte war ja das Minimum um von Herdenimmunität zu sprechen. Manche sprechen von 60%, andere von 95%. NBer schrieb glaube ich auch mal was von 70% als (Schätz- oder Mittel)Wert noch im Jahre 2020 glaube ich, zu Beginn der Pandemie, in irgendeinem anderen Faden hier.

Insofern machte das auch Sinn was UvdL verkündete gestern auf BBC, von wegen das man für 2022 und 2023 plane.

Tut mir leid, dass ich auch hier poste. Ich bin schon wieder ruhig. Allerdings glaube ich nicht mehr, dass wir die Pandemie schnell in den Griff bekommen. Was ich glaube, tippe ich lieber nicht ein, kann das ja sowieso nicht ändern.

Daher dito, wir sind noch mitten in der Pandemie. Und dito, wir sind nicht bei "wünsch dir was."
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2021, 06:57   #2093
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 4.653
Nur zur Info, hier der Artikel den ich erwähnte, entweder hat die RP die Bezahlschranke entfernt oder ich hatte mich gestern geirrt, er ist frei:

https://rp-online.de/panorama/corona...h_aid-57314941

m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2021, 08:02   #2094
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 15.538
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Nur zur Info, hier der Artikel den ich erwähnte, entweder hat die RP die Bezahlschranke entfernt oder ich hatte mich gestern geirrt, er ist frei:

https://rp-online.de/panorama/corona...h_aid-57314941

m.
in dem RP-Link stehen ein paar richtige Dinge, die unterstreichen, dass es unter den Hausärzten genügend Leute mit Durchblick gibt. Insbesondere die Aufhebung der Priorisierung für AZ wäre sehr sinnvoll:

Zitat:
...

„Jetzt wäre es jetzt wichtig für die Praxen, sich nicht mehr nur an die Priorisierung halten zu müssen. Dann wäre es für viele Praxen kein Problem, den Astrazeneca-Impfstoff zur verimpfen. Er ist im Gegensatz zu Biontech auch im Kühlschrank sechs Monate haltbar“, sagte Preis. Er ist überzeugt: „Zur freiwilligen Impfung wäre die Nachfrage nach Astrazenecea hoch.“ Das zeigten auch Sonderaktionen in den Impfzentren, sie sollten daher bevorzugt Astrazeneca verimpfen. Für langwierige Beratungen hätten Praxen gar keine Zeit.

Auch Oliver Funken ist überzeugt: „Die Studien zeigen, dass Bion*tech und Astrazeneca gleichwertige Impfstoffe sind. Astrazeneca ist durch Politik und Behörden schlechtgeredet worden. Meine Praxis selbst verimpft viel Astrazeneca, wir überzeugen die Patienten.

Der Chef des Hausärzte-Verbands fordert ebenfalls, die Priorisierung aufzugeben: „Wenn wir jetzt Strecke machen wollen, müssen wir die Priorisierung aufgeben. Die Priorisierung kann nicht im Wartezimmer der Praxen stattfinden.“ Wenn eine Praxis nicht genug über 60-jährige Patienten habe, die mit Astrazeneca geimpft werden können und wollen, müsse es den Ärzten freigestellt sein, auch jüngere Patienten damit zu impfen. „Die rechtliche Lage gibt das her: Wenn ein junger Patient 24 Stunden Bedenkzeit hatte, kann er auch auf eigenes Risiko hin mit Astrazeneca geimpft werden. Die Ständige Impfkommission gibt nur eine Empfehlung, am Ende muss der Arzt entscheiden“, so Funken.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2021, 08:35   #2095
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.188
Zitat:
Zitat von mwpk71 Beitrag anzeigen

Wer gerne aus Gruppe 4 in Gruppe 3 rutschen würde (falls das in ein paar Wochen noch relevant ist) kann was für die Demokratie tun und sich als Wahlhelfer registrieren.

Das hab ich doch glatt mal gemacht
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2021, 09:18   #2096
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.150
Sehr starker Beitrag #2091 HaFu

Neben der Lagerung des Comirnaty Impfstoffes von Biontech/Pfizer ist auch die Rekonstitution in den Hausarztpraxen ein Thema - diese wird ja nicht zwangsweise von Ärzten durchgeführt. Der Hersteller hat zwar in beiden Bereichen (Lagerung und Rekonstitution) deutliche Aufweichungen im Vergleich zum Anfang der Lieferungen gemacht - so einfach zu handhaben wie Vaxzevria von AZ ist er dennoch nicht.

Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Die jungen Menschen haben, obwohl von Covid-19 selbst nur wenig gefährdet zugunsten der in Deutschland dominierenden Gruppe der Älteren im letzten Jahr auf sehr viel verzichtet. Jetzt wäre spätestens der Zeitpunkt, etwas von dieser Solidarität zurückzugeben.
Unbedingt!

Nach den handwerklichen/kommunikativen Fehlern in der Impfkampagne in der EU und in DE, muss man jetzt besonnen vorgehen um nicht noch auch eine weitere Spaltung in der Gesellschaft zu erzeugen. Menschen haben vergleichsweise wenig Gespür für Gerechtigkeit aber sehr feine Antennen, wenn es um Ungerechtigkeit, insbesondere einem selbst gegenüber geht. Dankbarkeit ist nicht nötig denke ich, aber keinesfalls darf am Ende der Solidarität ein Gefühl der Ungerechtigkeit bei den Menschen bleiben.

Risikopunkte gibt es diesbezüglich in der Debatte einige (digitaler Impfnachweis, Schnelltest vs. Geimpft, Subgruppenimpfung ohne Bindung an die Reihenfolge, ...).

BASF impft ja jetzt "Subgruppen (Werksangehörige) - wie (ich glaube es war von Schlafschaf) schon berichtet wurde. Allerdings hat sich meine Vermutung bestätigt, dass man sich auch dort zunächst an die Reihenfolge hält:

Zitat:
Angeboten wird zunächst der Impfstoff von BioNTech. Zum Auftakt haben laut BASF 300 Mitarbeiter einen Impftermin bekommen. Geimpft werde entsprechend der vom Land vorgegebenen Reihenfolge: zunächst also ausschließlich Mitarbeitende mit Vorerkrankungen wie beispielsweise Diabetes.


Ich denke, man sollte die Impfreihenfolge bundesweit schnellstmöglich aufheben. Sollte trotzdem zeitnah nicht jedem Bürer ein Impfangebot gemacht werden können, muss man versuchen, Zweitimpfungen so weit wie möglich nach hinten zu schieben - evtl. reicht es dann. Sollte dann tatsächlich aktuell noch immer nicht allen Bürgern ein zeitnahes (Was das heißt ist zu diskutieren. 2 Wochen? 4 Wochen?) Impfangebot gemacht werden können, entsteht aus meiner Sicht ein Dilemma:

Einerseits kann dann die Impfreihenfolge nicht aufgehoben werden, weil sowas wie ein "race for the vaccine / first come-first server" entsteht und ein "Gegeneinander" fördern würde. Andererseits ist es völlig klar, dass absolut nötige Tempo nur durch Aufheben der Reihenfolge entsteht.

Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 11. 05.
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.