gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
25.05.-02.06.2024
EUR 390,-
Corona Virus - Seite 3997 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2022, 16:58   #31969
waden
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: München
Beiträge: 1.121
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Klar hätte man im Rückblick jeden Euro der in andere Forschung als Biontech besser nicht investiert, nur genau die Menge an Medikamenten gekauft die gebraucht wurden, aber das weiß man halt vorher nicht.
Das stimmt schon Politiker müssen manchmal Entscheidungen dieser Art treffen. Lauterbach agiert als Politiker, nicht als Arzt (denn das Geschäft mit der Angst ist unärztlich), und nicht als Wissenschaftler, der er derzeit als Abstract-Twitterer nunmal nicht ist.

Der derzeit zugelassene und im Übermass vorrätige Impfstoff eignet sich zur Viertimpfung nur für einen kleinen Teil der Bevölkerung. Wenn ihm das nicht ins politische Konzept passt, pfeift Herr Lauterbach in einem solchen Fall auf entsprechende Empfehlungen zB der Stiko.

Die Kommission zu Evaluierung der Corona-Maßnahmen kam zum Schluss, dass 2-G und 3-G nichts gebracht haben. Man sollte die Impfungen vielleicht besser nicht dadurch diskreditieren, dass man nur mit ihr von einer Maskenpflicht befreit werden könne.

L`s Plan ist dann, den dann voraussichtlich im Herbst zugelassenen "Omikron-Impfstoff" für die dann zirkulierenden Varianten zu verwenden. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich dieser dann als Viertimpfung für u70 gegen die dann neuen Varianten eignet?
waden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2022, 17:36   #31970
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 6.073
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Klar hätte man im Rückblick jeden Euro der in andere Forschung als Biontech besser nicht investiert, nur genau die Menge an Medikamenten gekauft die gebraucht wurden, aber das weiß man halt vorher nicht.
Zumindest beim Paxlovid-Beispiel geht es nicht darum, daß zu viel bestellt wurde, sondern daß die Bestände praktisch nicht abgerufen wurden, aus verschiedenen Gründen (u.a. sehr restriktive Anwendungsempfehlungen). Es wäre Aufgabe des Gesundheitsministers frühzeitig (und nicht erst, wenn er selbst erkrankt ist) dafür zu sorgen, daß ein vorhandenes Medikament möglichst vielen zu Gute kommt, also eine niederschwellige Anwendung ermöglicht wird. Allerdings habe ich zumindest in Deutschland den Eindruck, daß jegliche Behandlung von Corona-Patienten in der politischen Priorität weit hinter der Impfung lag.

Um auf Deinen ersten Satz zurückzukommen, ich finde, man hätte statt übermäßig auf die Impfung zu konzentrieren viel mehr Geld in Entwicklung von Behandlungsmethoden investieren sollen. In deutschen Medien wurde nach meinem Eindruck allerdings viel häufiger über die Unwirksamkeit verschiedener Behandlungsversuche geschrieben (und sich lustig gemacht), als über positive Ansätze und Erfolge zu berichten; besonders in Zeiten, als man die Impfung als "die Rettung" verkaufen wollte.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 08:17   #31971
waden
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: München
Beiträge: 1.121
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Ein Hauptgrund, warum man Corona weiterhin ernst nehmen und Infektionen vermeiden sollte, ist Long Covid, worüber der Stand der Forschung immer noch unzureichend ist
..


There’s only one surefire way to prevent Long Covid: not to get Covid."
Dann wären ja die Chinesen und Nordkoreaner weiterhin auf dem richtigen Weg. Denkst denn auch Du immer noch, dass ZeroCovid der richtige Weg sei?

Ansonsten gab es ja von der Uni Mainz eine Studie zu Long Covid. Ich habe auch im weiteren Bekanntenkreis Betroffene, und will nichts beschönigen, aber: auch rund 40 % der Nicht-Infizierten hatten über die unspezifischen Symptomen während der Pandemie, wie Abgeschlagenheit, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen, die mindestens sechs Monate anhielten, berichtet.
waden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 10:55   #31972
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 18.624
Zitat:
Zitat von waden Beitrag anzeigen
Dann wären ja die Chinesen und Nordkoreaner weiterhin auf dem richtigen Weg. Denkst denn auch Du immer noch, dass ZeroCovid der richtige Weg sei?
Nein, aber ich halte es für unsinnig, wo man ohne großen Aufwand und ohne große Einschränkungen Infektionen verhindern kann, darauf zu verzichten.
Insbesondere halte ich Masken für effektiv und wenig einschränkend.
__________________
AfD-Verbot jetzt - und die "Werteunion" am besten gleich mit!
Russland ist ein Terrorstaat.
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 11:09   #31973
waden
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: München
Beiträge: 1.121
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Nein, aber ich halte es für unsinnig, wo man ohne großen Aufwand und ohne große Einschränkungen Infektionen verhindern kann, darauf zu verzichten.
Insbesondere halte ich Masken für effektiv und wenig einschränkend.
Das stimmt in vielen Lebenssituationen, und ich störe mich in der Regel auch nicht daran. Insbesondere im Umgang mit vulnerablen Gruppen sollte es selbstverständlich sein. Andererseits: wo wir hier doch immer mit Wissenschaft argumentieren, und gerade auch Du: Meines Wissens gibt es keine wissenschaftliche Evidenz.
waden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 11:13   #31974
Stefan K.
Ehemals fleischistmeingemüse
 
Benutzerbild von Stefan K.
 
Registriert seit: 12.10.2009
Ort: Schweden, Persberg
Beiträge: 350
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Nein, aber ich halte es für unsinnig, wo man ohne großen Aufwand und ohne große Einschränkungen Infektionen verhindern kann, darauf zu verzichten.
Insbesondere halte ich Masken für effektiv und wenig einschränkend.
Erzähl das mal all den Kindern die den gesamten Schulalltag inklusive Sportunterricht mit Maske verbringen mussten.

All die Jugendlichen die ihr sozialen Kontakte auf ein unnatürliches Maß verändern mussten. Egal was sie zusammen machen wollten, es sollte Maske getragen werden.
All die Menschen in Handwerksberufen, die teilweise darunter schlecht arbeiten konnten.

Schön dass es für dich so unproblematisch war. Es gibt aber noch andere Menschen.

Und nochmal, welche Sinnhaftigkeit???

HIER hat fast niemand jemals eine Maske getragen und Schweden steht nicht schlechter da.. Ich weiß, dass ignorierst du gerne. Es bleibt aber Fakt.

1148 Menschen im Krankenhaus
46 auf Intensivstationen
Und eine Inzidenz von 60.4

Wo erkennt man da die Sinnhaftigkeit?

Auch die Zahlen im letzten Winter.
Unter denen in Deutschland und das mit einer Urbanitätsrate von 88%

Geändert von Stefan K. (16.08.2022 um 11:27 Uhr).
Stefan K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 11:25   #31975
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 1.403
Zitat:
Zitat von Stefan K. Beitrag anzeigen
Erzähl das mal all den Kindern die den gesamten Schulalltag inklusive Sportunterricht mit Maske verbringen mussten.

All die Jugendlichen die ihr sozialen Kontakte auf ein unnatürliches Maß verändern mussten. Egal was sie zusammen machen wollten, es sollte Maske getragen werden.
All die Menschen in Handwerksberufen, die teilweise darunter schlecht arbeiten konnten.

Schön dass es für dich so unproblematisch war. Es gibt aber noch andere Menschen.

Und nochmal, welche Sinnhaftigkeit???

HIER hat fast niemand jemals eine Maske getragen und Schweden steht nicht schlechter da.. Ich weiß, dass ignorierst du gerne. Es bleibt aber Fakt.
Du tust schon wieder so, als wären wir bei den Corona-Maßnahmen immer noch im Jahr 2020. Soll sein.

Die Sinnhaftigkeit des Maskentragens ergibt sich aus der nachgewiesenen Wirksamkeit. Selbst wenn hier wiederholt die Behauptung aufgestellt wird, Maskentragen würde nicht bringen, widerspricht das dem Stand der Wissenschaft.

Hier ein relativ aktueller Link dazu:
https://www.mdr.de/wissen/masken-ver...idenz-100.html

Und noch eine Bitte: wenn jetzt wer einfach schreibt, das glaub ich nicht, dann möge er das bitte auch entsprechend belegen. Wir diskutieren hier schließlich keine reine Glaubensfrage.
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2022, 11:30   #31976
Stefan K.
Ehemals fleischistmeingemüse
 
Benutzerbild von Stefan K.
 
Registriert seit: 12.10.2009
Ort: Schweden, Persberg
Beiträge: 350
Zitat:
Zitat von trithos Beitrag anzeigen
Du tust schon wieder so, als wären wir bei den Corona-Maßnahmen immer noch im Jahr 2020. Soll sein.

Die Sinnhaftigkeit des Maskentragens ergibt sich aus der nachgewiesenen Wirksamkeit. Selbst wenn hier wiederholt die Behauptung aufgestellt wird, Maskentragen würde nicht bringen, widerspricht das dem Stand der Wissenschaft.

Hier ein relativ aktueller Link dazu:
https://www.mdr.de/wissen/masken-ver...idenz-100.html

Und noch eine Bitte: wenn jetzt wer einfach schreibt, das glaub ich nicht, dann möge er das bitte auch entsprechend belegen. Wir diskutieren hier schließlich keine reine Glaubensfrage.
Der direkte Vergleich spielt keine Rolle?
Warum ging das ganze sich hier so aus, ohne eine Maske zu tragen?
Das hätte ich gerne erklärt.
Stefan K. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:34 Uhr.

Triathlon-Talk: Erfolgreiches Grundlagentraining
Das Frühjahr ist die Zeit des Grundlagentrainings. Wer nicht bereits im Winter mit dem Kilometersammeln begonnen hat, muss jetzt richtig ran. Der vierfache Hawaii-Finisher Peter Weiss und Triathloncoach Arne Dyck diskutieren, worauf es im Grundlagentraining ankommt.
Altersrechner
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.