gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Trainerday- kostenlose open source alternative für Trainerroad, Zwift etc. - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2020, 08:04   #1
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.760
Trainerday- kostenlose open source alternative für Trainerroad, Zwift etc.

Die meisten hier nutzen ja mittlerweile einen Smarttrainer im Winter oder auch ganzjährig und verfügen über einen Garmin- oder Wahoo-Tacho bzw. eine Garmin-Trainingsuhr.

Damit kann man sich eigentlich (in Connect Garmin, Trainingspeaks oder auch Golden Cheetahmit relativ wenig Aufwand individuelle Trainingseinheiten mit absoluten Wattvorgaben oder prozentualen Intensitätsvorgaben (orientiert am individuellen FTP-Wert) selbst basteln. Das funktioniert, erfordert aber einige Grundkenntnisse der Trainingslehre und einen gewissen Zeitaufwand.

Wesentlich bequemer ist es, auf vorgefertigte bewährte Trainingseinheiten in Zwift, Trainerroad oder anderen (kostenpflichtigen) Trainingsplattformen zurückzugreifen. Nachteil sind hier die Kosten, weil man stets ein Abo abschließen muss. Da ich immer nur sporadisch indoor trainiere, empfand ich bislang sämtliche Abomodelle der o.g. Plattformen für mich als überteuert.

Ich hab' immer mal wieder eine kostenlose (und einfach zu benutzende) open source-Alternative gesucht und habe vor ein paar Tagen Trainerday gefunden, die in meinen Augen mehr als vielversprechend ist. Die Plattform ist noch ziemlich neu, verfügt über Tausende von vorgefertigten TRainingseinheiten und auch bereits über mehrere kostenlose mehrwöchige Trainingspläne, die sich mit wenigen Mausklicks auf Trainingpeaks- oder Google-Kalender übertragen lassen.

Die ErgDb als open-source-TRainingsdatenbank gibt es ja schon länger (und sie ist auch mit einer Schnittstelle in GoldenCheetah integriert), aber ich bin mit ihrer Usability bislang nie so richtig warm geworden.

Mit Trainerday ist es nun nur noch eine Sache von zwei bis drei Mausklicks, um eine ausgesuchte Trainingseinheit auf das Garmin oder Wahoo-Gerät zu übertragen und anschließend die Einheit auf dem Smarttrainer nachzufahren.



Nebenbei kann man nach persönlichem Geschmack Musik bzw. Podcasts hören, Netflix oder Sportvideos ansehen, was mir persönlich indoor lieber ist, als wie auf Zwift den Avataren anderer, mir fremder User hinterher zu hecheln, von denen so viele weitaus fitter sind oder zu sein scheinen als ich selber.

Schaut euch Trainerday mal an, probiert es aus und schreibt was ihr davon haltet. Ich finde die Plattform sehr vielversprechend und da ich eh ein großer Fan des opensource-Gedankens bin ("Wissen teilen heißt Wissen mehren!"), den wir ja auch hier im Forum beim Austausch von Tipps zu fast allen Lebenslagen leben, glaube ich, dass da noch sehr viel Potenzial drin steckt.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (04.01.2020 um 08:11 Uhr).
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 12:04   #2
yankee
Szenekenner
 
Benutzerbild von yankee
 
Registriert seit: 11.11.2007
Beiträge: 587
Ich finde die Bezeichnung "open source" sehr merkwürdig, weil es auf den ersten Blick so aussieht als wäre es überhaupt gar nicht open source sondern nur die Workouts sind (zu mindest) aktuell kostenlos.

Oder habe ich das falsch verstanden?
__________________
Wir können hier nicht anhalten, das ist Fledermausland!
yankee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 18:29   #3
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.760
Zitat:
Zitat von yankee Beitrag anzeigen
Ich finde die Bezeichnung "open source" sehr merkwürdig, weil es auf den ersten Blick so aussieht als wäre es überhaupt gar nicht open source sondern nur die Workouts sind (zu mindest) aktuell kostenlos.

Oder habe ich das falsch verstanden?
Die Registrierung kostet nichts, man kann eigene Trainingseinheiten erstellen und für andere zum Downlad anbieten.

Ebenso kann man auch verschiedene Trainingspläne über mehrere Monate kostenlos donwloaden (direkt bei TRainingpeaks sind vergleichbare Pläne stets kostenpflichtig). Und auch Trainingspläne kann man selbst erstellen und für andere teilbar zugänglich machen.
Ich habe bislang auf der Trainerday-Seite bislang noch nichts gefunden was etwas kostet.

Für mich ist das -zumindest aktuell- open source im besten Sinne.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 18:40   #4
tandem65
Szenekenner
 
Benutzerbild von tandem65
 
Registriert seit: 21.08.2010
Ort: 69493 Hirschberg
Beiträge: 7.989
Hi Hafu,

Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Die Registrierung kostet nichts, man kann eigene Trainingseinheiten erstellen und für andere zum Downlad anbieten.

Ebenso kann man auch verschiedene Trainingspläne über mehrere Monate kostenlos donwloaden (direkt bei TRainingpeaks sind vergleichbare Pläne stets kostenpflichtig). Und auch Trainingspläne kann man selbst erstellen und für andere teilbar zugänglich machen.
Ich habe bislang auf der Trainerday-Seite bislang noch nichts gefunden was etwas kostet.

Für mich ist das -zumindest aktuell- open source im besten Sinne.
Open Source bezieht sich auf Software. Also müsste der Quellcode der verwendeten Software verfügbar sein.
Open source ist nicht gleichbedeutend mit Kostenlos.
__________________
PB
07.08.2011 2:10:31 Summertime Tri Karlsdorf KD
10.06.2012 5:03:16 Challenge Kraichgau MD
08.07.2012 10:38:13 IM FfM
27.09.2015 3:18:37 Ulm M
12.03.2017 1:30:55 Bienwald HM


2017
12.03 42:40 Bienwald 10K
12.03 1:30:55 Bienwald HM
10.09 12:03:49 IM Wales!
29.10 3:15:05 M FfM
tandem65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 19:19   #5
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.760
Zitat:
Zitat von tandem65 Beitrag anzeigen
Hi Hafu,

Open Source bezieht sich auf Software. Also müsste der Quellcode der verwendeten Software verfügbar sein.
Open source ist nicht gleichbedeutend mit Kostenlos.
O.K., bin kein IT'ler und wortwörtlich hast du sicher recht, wobei Wikipedia aber schon im zweiten Satz der "Open-source-Definition" schreibt:

Zitat:
Zitat von Wikipedia
Open-Source-Software kann meistens kostenlos genutzt werden.
Der "Quelltext" programmierter Trainingseinheiten für Smarttrainer ist im Prinzip nichts anderes als ein paar Zahlenkolonnen mit Watt, %FTP, %HRmax in einer Exceltabelle und der ist durchaus im verlinkten Beispiel veränderbar, bzw. es können Einheiten komplett neu erstellt werden. Das ist es was ich oben ausdrücken wollte.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 19:48   #6
365d
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 641
Alles nutzen, nix zahlen, Wissen gehört allen.

Es gibt Leute die mit ihrem Wissen ihren Lebensunterhalt verdienen müssen.
Warum muss ein Softwareprodukt welches von einem oder mehreren Programmierer entwickelt wurde gratis genutzt werden dürfen?

In meinem persönlichen Umfeld erkenne ich immer wieder, dass die die auf der Sonnenseite im Leben stehen immer alles gratis haben müssen und nutzen wollen.
Selber aber überproportional viel für ihre Arbeit bekommen.
Da kratz ich mich am Kopf.
365d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 19:49   #7
robaat
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.02.2016
Beiträge: 316
Ich benutze Trainerday jetzt schon seitdem man von ErgDB direkt dorthin weitergeleitet wird. Mich interessieren die Trainingspläne zwar eher weniger und ich nutze lieber den Workout Creator um meine eigenen Programme zu schreiben, aber ab und an gucke ich mir auch mal an, wie lange und "intensiv" andre die Intervalle und Pausen gestalten.
Was mir an Trainerday gefällt ist, dass man unter "more options" beim Erstellen von Workouts auch Wiederholungen für Sets eingeben kann. (z.B. 10x30/30 usw.) Das Feature hat mir in GoldenCheetah immer gefeht.
robaat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2020, 20:05   #8
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.971
Wird mal angeschaut!
Zwift ist doch, wie auch die anderen sich anschickenden "Mitbewerber", am Beginn kostenfrei nutzbar gewesen. Und die (nicht verwerfliche) Idee hinter so einem Produkt ist final wahrscheinlich immer, Geld zu verdienen...

Grüße
Tom
__________________
„Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.„

Albert Einstein (1879 – 1955)
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:14 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.