gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Elektromobilität - Seite 301 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt Gestern, 09:26   #2401
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.642
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Ich berechne garnichts.
Vergleiche Stromkosten bevor ich die Pv-Anlage hatte und danach.
Das die Anlage nicht umsonst ist, versteht sich von selbst.
Da ich für das investierte Geld aber sonst nichts an Zinsen bekomme, habe ich mit der Anlage einen guten Zinssatz erreicht.
Was soll ich sonst mit der ganzen Kohle anstellen?

Reisen? Nö, mir zu dröge.
Neues Bike? Nö, warum, das fast neue Rad fährt prima.
Neues Auto? Nö, haben wir schon.
Neuer Traktor? Nö, der alte tut es noch.

Habe alles, also investiere ich in saubere, selbsterzeugte Energie.

Spiele sogar mit dem Gedanken, mich ganz von den elektrischen Energieversorgern zu verabschieden und stromtechnisch ganz autark zu werden.
Inspirirender Post!

Mich langweilt der dieser Konsum hier ja schon länger. PV-Anlage nein danke, ich heize mit Holz und des bissl Strom fürn Laptop, ja mei. Für unterwegs habe ich ein Solar-Panel. Und zwei gute Lupine Lightning Systems Akkus. Das reicht für Wochen fürs Bloggen. Wobei ich mir das vllt auch abgewöhne. Und dann brauch ich das Panel auch nicht mehr.

Reisen? Ja, nur mit dem Fahrrad (manchmal muss man eine Fähre nehmen).
Neues Bike? Nein, reparieren und rumschrauben macht Spaß.
Neues Auto? Wozu? Für was? Ich warte bis ich alt und grau bin, dann evtl. Rollstuhl.
Neuer Rasenmäher? Geht auch per Hand.

Habe fast alles, selbst erzeugte Energie/Strom not so, Ofen ausgeklammert. Geht leider nicht stromtechnisch autark zu sein. Vllt im Winter. Da brauche ich keinen Kühlschrank. Im Sommer ein Segen, möchte ich nicht verzichten darauf. Aber ich weis was du meinst!? Auf den Philippinen ist es normal, dass der Strom ausfällt. Und dann? Leben geht weiter. Genauso wie vorher. Reis wird über dem Feuer gemacht, dauert 30 Min länger als im Kocher und Licht spenden Kerzen. Lustig auch, dass jede gestande Philippina eine Powerbank hat fürs Händi. Das reicht denen. Für Stunden und auch Tage, solange, bis der Strom wieder geht. Nebenkosten dort: 20 EUR electro bill ist normal. Das ist alles. Holz gibts genug und so kalt wird es bei denen ja auch nicht. Wobei von den 20 EUR circa 15 EUR auf TV entfallen. Natürlich nur, wer keine Klimaanlage hat.

Bin mit denen so verblieben, dass wir, beide Länder, von einander lernen können. Sparsamkeit und Socialite meets Luxus und Egoismus.

Elektroauto? Wozu gibt es Busse und Bahnen, U-Bahn, Mitfahrzentrale, Bollerwagen und Radanhänger? Falls es bei mir nicht mehr reicht, den Nachbarn zu fragen, ob er mich ein Stück mit in die Stadt nehmen kann, brauche ich auch kein Auto, um noch irgendwo hinzukommen.

Freut mich Körbel, dass du wieder so geil postest. Be inspired!

Geändert von Trimichi (Gestern um 09:32 Uhr).
Trimichi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:04   #2402
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.831
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Möglicherweise ist aber unsere zukünftige Regierung schon vorausschauend mit dem "Bürgergeld" und stellt sich auf viele neue Arbeitslose und prekär Beschäftigte in diversen "Jobs" ein. Auf eine Art bedingtes Grundeinkommen.
Hm, wenn ich mir den aktuellen Stand der Sondierungsgespräche zur Ampel angucke, dürfte das in den nächsten 4 Jahren eher nicht Bestandteil der Inhalte sein...
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 13:01   #2403
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.496
Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
Elektroauto? Wozu gibt es Busse und Bahnen, U-Bahn, Mitfahrzentrale, Bollerwagen und Radanhänger? Falls es bei mir nicht mehr reicht, den Nachbarn zu fragen, ob er mich ein Stück mit in die Stadt nehmen kann, brauche ich auch kein Auto, um noch irgendwo hinzukommen.
Tja Öffis sind hier Fehlanzeige, genauso wie eine Mitfahrzentrale etc.

Der Nachbar ist ein Vollpfosten, den würde ich nur in einem ernstzunehmenden Notfall fragen, ob er mich fahren kann.

Auto brauch ich, alleine schon um Hühnerfutter anzukarren, Oliven in die Mühle zu befördern und um einzukaufen, denn 20 km mit dem Fahrradanhänger und das am Ende ziemlich bergan, ist nicht wirklich lustig.
Und unser Trinkwasser holen wirauch an einer Quelle, da braucht man halt ein Auto.
Trinkwasser in Plastikflaschen kaufen wir schon seit Jahren nicht mehr, denn das sind Berge von Plastikmüll, das geht nachhaltiger.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:01   #2404
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.642
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Tja Öffis sind hier Fehlanzeige, genauso wie eine Mitfahrzentrale etc.

Der Nachbar ist ein Vollpfosten, den würde ich nur in einem ernstzunehmenden Notfall fragen, ob er mich fahren kann.

Auto brauch ich, alleine schon um Hühnerfutter anzukarren, Oliven in die Mühle zu befördern und um einzukaufen, denn 20 km mit dem Fahrradanhänger und das am Ende ziemlich bergan, ist nicht wirklich lustig.
Und unser Trinkwasser holen wirauch an einer Quelle, da braucht man halt ein Auto.
Trinkwasser in Plastikflaschen kaufen wir schon seit Jahren nicht mehr, denn das sind Berge von Plastikmüll, das geht nachhaltiger.
Wie gesagt, mir ist dieser Konsumwahnsinn zuwider da mitzumachen.

Nur um in einem Beispiel zu bleiben: sagen wir ein neues eAuto kostete 20000,- EUR. Mit E11 als Psychoonkel verdiente ich 3600,- brutto. Da bleiben 2100,- netto hängen. Sparte ich 1000,- EUR pro Monat muss ich also knapp 2 Jahre für so einen Kübel sparen? Circa. Und von 1100,- EUR leben. 250 Euronen mehr als die Existenzsicherung. Nur wegen dem Statussymbol eAuto und dafür, dass ich die Umwelt mit 1000 EUR Einsatz im Monat niedermache kasteie ich mich auch noch? Versicherung und Sprit natürlich nicht mitgerechnet oder mal die Jahresinspektion, neue Reifen usw. Deswegen 2 Jahre. Bin ich doof??? Nope. Ich kaufe mir wenn der AUDI Bj. 1997 mit 4,5L auf 100Km verreckt ist ein Mofa. Da kannst auch deine Oliven zur Presse fahren mit. Schöner Anhänger dazu, das geht. Musst vllt ein oder zweimal öfters hin und her fahrn zum Olivenhain oder zur Trinkwasserquelle. Sehe ich kein Problem, Zeit haste doch?

Und für 1000 EUR monatlich kann ich mir 50 mal ein Taxi kommen lassen (also fast 5 von 6 Tagen two-way). Nachbarn ist so eine Sache, ok, da stimme ich zu. Um in die Stadt zu fahren, na-ja, lassen wirs. Trampen geht auch hier an der Haupptstraße und notfalls nehme ich halt die Essi für nen Zehner. Zum Supermarkt kann ich laufen, mit Radanhänger brauche ich 10 Minuten. Zudem, Du, ich glaube nicht, dass du mitm Auto zum Trinkwasserholen fährst oder die Oliven karrst. Dafür hast du doch den Traktor? Ergo, Du könntest dein Auto also abschaffen und dir 4 x im Monat für 60 EUR two-way ein Taxi rufen wenn es stimmt, dass ihr 1x pro Woche einen Einkauf macht.

Hau' den eSmart zum Devil. Für den Erlös und bissl was drauf bekommst eine smarte, große Batterie und dauch einen Wandler? Dann kannst auch den Stromanbieter bye sagen, weil das Car das Meiste an Strom deiner PV - Anlage frisst?

Geändert von Trimichi (Gestern um 14:15 Uhr).
Trimichi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:24   #2405
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.496
Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
Wie gesagt, mir ist dieser Konsumwahnsinn zuwider da mitzumachen.

Hau' den Smart zum Devil. Für den Erlös und bissl was drauf bekommst eine smarte, große Batterie und dauch einen Wandler? Dann kannst auch den Stromanbieter bye sagen, weil das Car das Meiste an Strom deiner PV - Anlage frisst?
Geht mir genauso, habe immer noch kein Smartphone und auch keine Alexa oder was es sonst an Namen gibt.

Der Smart ist meiner Frau und die liebt diese Kiste halt, er war in 20 Jahren erst zwei mal kaputt und die Rep. hat nicht viel gekostet.
Ebenso der Unterhalt ist megagünstig.
Wenn wir den verkaufen gibts nicht viel, da bleibt er besser auf dem Hof, alleine schon, falls mal die E-Karre ne leere Batterie hat, dann haben wir ein Zweitauto als Ersatz.

Die Idee mit dem ganz autark ist auf jeden Fall präsent und würde auch wesentlich mehr kosten, als 1000€, die wir evtl noch für den Smart bekommen würden.
Falls jemand überhaupt soviel ausgeben würde.

Also alles geplant, muss nur noch in die Tat umgesetzt werden.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:23   #2406
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 13.973
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
...

Reisen? Nö, mir zu dröge.
Neues Bike? Nö, warum, das fast neue Rad fährt prima.
Neues Auto? Nö, haben wir schon.
Neuer Traktor? Nö, der alte tut es noch.
...
Du kannst das alles so machen wie du willst.

Du kannst auch einen Triathlon ohne Neo machen. Oberlenkerfahrend mit Rahmenschaltung. Du kannst auch barfuß laufen. Damit gewinnst du heutzutage halt nicht mal mehr einen Blumentopf.
Um uns herum geht die Entwicklung halt rasant weiter. Entweder du spielst mit oder bist sehr schnell abgehängt.

keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:32   #2407
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 4.496
Zitat:
Zitat von keko# Beitrag anzeigen
Um uns herum geht die Entwicklung halt rasant weiter. Entweder du spielst mit oder bist sehr schnell abgehängt.

Leider, wohin das führt sieht man an allen Ecken.
Jährlich verhungern 25 Millionen Kinder und die Masse kümmert sich um wichtigeres.
Die einen schwelgen im Luxus, haben goldene Rohre im Arsch stecken und lassen sich den Zucker reinblasen und andere fressen Dreck und Blätter um zu überleben.

Ehrlich gesagt, da spiele ich dann lieber nicht mit und sitz vor meiner Höhle und lass mich abhängen, weiss aber das mein Luxus eher einen ideellen Wert besitzt.
__________________
Ungeimpft und Spass daran.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:42   #2408
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.642
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Leider, wohin das führt sieht man an allen Ecken.
Jährlich verhungern 25 Millionen Kinder und die Masse kümmert sich um wichtigeres.
Die einen schwelgen im Luxus, haben goldene Rohre im Arsch stecken und lassen sich den Zucker reinblasen und andere fressen Dreck und Blätter um zu überleben.

Ehrlich gesagt, da spiele ich dann lieber nicht mit und sitz vor meiner Höhle und lass mich abhängen, weiss aber das mein Luxus eher einen ideellen Wert besitzt.
So ist es. Leider.

#keko, hattest du nicht etwa heute im Politikfaden (Wahl '21) geschrieben, ob es nicht bei einem "Weiter so" bliebe?

Hier in der Gegend wurde ein drittes Gewerbegebiet erschlossen. Wurde vor ein paar Jahren also so ziemlich alles platt gemacht an Natur dort dafür. Zig Fussballfelder für neue Industriegebäude. Das neue Areal steht so gut leer, seit Jahren so gut wie unbebaut. Eine Firma (ABL SURSUM, die bauen Ladestationen für eAutos) ist mitm Standort 1km weit weg davon. Und müssen erweitern. Können dort aber nicht bauen im dritten Gebwerbegebiet, und holzten lieber das nächste Waldstück ab, dass circa 500m entfernt zu dem dritten Gewerbegebiet steht? War zumindest so geplant.

Ist dann aber lokal eskaliert. Wäre es nach den Politiker_innen gegangen, Landrat, BM usw. hätte man lieber den Wald abholzen sollen, und tausende Quadratmeter von unbebautem Gewerbegebiet nicht genutzt, weil es ja um Arbeitsplätze geht, und man sich wegen der Bebauung von dem Areal nicht einigen konnte, Politiker, Eigentümer, Fabrikant. Deswegen lieber Wald abholzen? Ich fasse zusammen: Fläche ist extra dafür da, man einigt sich aber darauf Wald ab zu holzen. Ein Fall von Doppelmoral? Wo Umweltschutz und Biodiversität drauf steht, sind Politiker_innen und Industrielle drin, die ihr Fähnchen nach dem Wind der Mächtig(er)en ausrichten? Hier im Beispiel ein e-Ladestationenbauer. Dummheit? Oder doch Unfähigkeit? Fazit, nochmalig, weil es schwer zu verstehen ist: es ist besser Wald abholzen, als die zur Verfügung stehende und unbebaute Gewerbefläche - in kürzer Entfernung zum Autobahnanschluss sogar - zu nutzen.

... hat dazu geholfen, dass die Firmenerweiterung, das neue Gebäude ergo, jetzt in einer anderen Stadt gebaut wird.

Mitarbeiter der Firma, dessen Name ich nicht genannt habe, sind empört! Weil diese dann, falls betroffen, 10-15 Km weiter zum Arbeitsplatz fahren müssen. Und, jetzt kommt das Beste, man deswegen den Wald hätte abholzen müssen!

Bumm!

Geändert von Trimichi (Gestern um 17:15 Uhr).
Trimichi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:33 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.