gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Frauenradsport - Seite 61 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches > Radsport
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.10.2022, 15:48   #481
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 794
Wieder ein Sprintsieg bei der letzten Etappe.
Marta Lach siegt im Fotofinish gegen Tamara Dronova.
Arlenis Sierra dritte.
Liane Lippert 13.
Alle im großen Pulk.

Gesamt:
1. Ashleigh Moolman
2. Annemiek van Vleuten
3. Elisa Longo Borghini
4. Liane Lippert
...
13. Marlen Reusser
14. Cecilie Ludwig
...
29. Kathrin Hammes

Gesamtsiegerin UCI-Rennserie 2022: van Vleuten
__________________
"Annemiek just doesn't break." (M. Vos)

Geändert von lyra82 (09.10.2022 um 16:22 Uhr).
lyra82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2022, 20:15   #482
Thanus
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 364
In der neuen Ausgabe des Cycling Weekly bin ich auf Beryl Burton aufmerksam geworden, von der ich leider nie zuvor gehört hatte, obwohl sie die vielleicht größte Radsportlerin aller Zeiten ist. Sie hat den Radsport in den 60er, 70er und 80er Jahren in Großbritannien über 20 Jahre lang dominiert und dabei einige bemerkenswerte Rekorde aufgestellt. In 12 Stunden gelangen ihr im Einzelzeitfahren 1967 unglaubliche 446km, ein Rekord, der sogar die damalige Männermarke übertroffen hat. Knapp über 37km/h Schnitt!!! Das alles mit Bügellenker ohne irgendein Aeromaterial und als absolute Amateurin mit Fulltime-Job. Über die 25 Meilen (~40km) konnte sie einen 45er Schnitt fahren, was nahelegt, dass sie mit heutigem Material den Stundenweltrekord drauf hätte.

"When Eddy Merckx met Beryl Burton"

Und ein grandios zu lesendes Buch ist heuer auf den Markt gekommen: "In Search of Britain's Greatest Athlete, Beryl Burton"
Thanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2022, 08:10   #483
NiklasD
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.12.2018
Beiträge: 563
Zitat:
Zitat von Thanus Beitrag anzeigen
In der neuen Ausgabe des Cycling Weekly bin ich auf Beryl Burton aufmerksam geworden, von der ich leider nie zuvor gehört hatte, obwohl sie die vielleicht größte Radsportlerin aller Zeiten ist. Sie hat den Radsport in den 60er, 70er und 80er Jahren in Großbritannien über 20 Jahre lang dominiert und dabei einige bemerkenswerte Rekorde aufgestellt. In 12 Stunden gelangen ihr im Einzelzeitfahren 1967 unglaubliche 446km, ein Rekord, der sogar die damalige Männermarke übertroffen hat. Knapp über 37km/h Schnitt!!! Das alles mit Bügellenker ohne irgendein Aeromaterial und als absolute Amateurin mit Fulltime-Job. Über die 25 Meilen (~40km) konnte sie einen 45er Schnitt fahren, was nahelegt, dass sie mit heutigem Material den Stundenweltrekord drauf hätte.

"When Eddy Merckx met Beryl Burton"

Und ein grandios zu lesendes Buch ist heuer auf den Markt gekommen: "In Search of Britain's Greatest Athlete, Beryl Burton"
Ja, mega krass. Erstaunlich auch die Familiengeschichte, da die Tochter ebenfalls eine gute Radfahrerin wurde und Mutter & Tochter noch gegeneinander gefahren sind. Hierzu gibt es ein Kapitel im Buch von Alistair Brownlee, wo er mit der Tochter über diese besondere Beziehung spricht.
NiklasD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2022, 10:00   #484
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 794
Van Vleuten ist gerade auf Urlaubstour in Kenia und hat gestern Kipchoge getroffen:

https://www.strava.com/pros/465035

__________________
"Annemiek just doesn't break." (M. Vos)
lyra82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2022, 15:59   #485
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 794
Velo d’Or Femmes:
(erstmalig dieses Jahr)

1. Annemiek van Vleuten 145 pnt.
2. Lotte Kopecky 69 pnt.
3. Pauline Ferrand-Prévot 48 pnt., Elisa Longo Borghini 48 pnt.
5. Lorena Wiebes 40 pnt.
6. Marianne Vos 27 pnt.
7. Marta Cavalli 22 pnt
8. Demi Vollering 21 pnt.
9. Elisa Balsamo 7 pnt., Cecilie Uttrup Ludwig 7 pnt.
11. Silvia Persico 1 pnt.


__________________
"Annemiek just doesn't break." (M. Vos)
lyra82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2023, 14:34   #486
lyra82
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 794
Das Movistar Team:
Jetzt mit Liane Lippert, die wohl ab nächstes Jahr van Vleuten ersetzen soll.

https://movistarteam.com/2023-01-01/...temporada-2023
__________________
"Annemiek just doesn't break." (M. Vos)
lyra82 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:41 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.