gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
Eigenheim (in Deutschland und grundlegend) - Seite 11 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2021, 09:54   #81
crazy
Ehemals crazyviech
 
Benutzerbild von crazy
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Nordeifel
Beiträge: 1.710
Zitat:
Zitat von eik van dijk Beitrag anzeigen
Interessante Diskussion hier, hat ja auch Vorteile wenn keine WK stattfinden.

Hätte da eine Frage die eher die Finanzierung betrifft. Gibt es für die von der Bank geforderte Lebensversicherung, ist zumindest in unserem Fall so, noch einen anderen Weg? Beispielsweise eine Versicherung die mir die Summe absichert, aber auch eine Ansparung beinhaltet? Oder komme ich da nicht herum das monatlich einfach zu zahlen?

LG
Eine Bank fordert eine LV?
Es kann eine optionale Sicherheit sein, Forderung wäre mir neu.

Sehr wichtig: Unbedingt abklären, dass die Banken KEINE direkten Schufa-Abfragen tätigen!
Damit sind wir auf die Nase gefallen, die Sparkasse hatte nämlich schon die Abfrage getätigt, letzten Endes sind wir aber bei der DSL gelandet.

Aus Schufa-Sicht stellt es sich nämlich so dar, dass wenn mehrere Anfragen zu einem Kredit eintreffen dies Deine Kreditwürdigkeit senkt (weil der Kredit potentiell abgelehnt wurde, sonst müsstest Du ja nicht bei mehreren Banken fragen).

Hat uns 0,2% gekostet.
crazy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 09:58   #82
El Stupido
Szenekenner
 
Benutzerbild von El Stupido
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 919
Bzw. ich würde auch anderswo mal ein Angebot zur Risiko-Lebensversicherung anfragen.
Die Tarife unterscheiden sich z.T. ja immens.
Es gibt ja auch Risiko-LV mit sinkendem Versicherungsschutz, eben an eine sinkende Restschuld angepasst.
Klar würde die finanzierende Bank direkt in einem auch die LV verkaufen aber du musst es ja nicht da machen.
Alternativ kannst du ja auch eine kapitalbildende LV abschließend, also nicht nur reiner Todesfallschutz. Aber je nach Eintrittsalter und welche Versicherungssumme abgedeckt werden soll ist das schon keine günstige Sache.
El Stupido ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 10:00   #83
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 2.723
Zitat:
Zitat von eik van dijk Beitrag anzeigen
Hätte da eine Frage die eher die Finanzierung betrifft. Gibt es für die von der Bank geforderte Lebensversicherung, ist zumindest in unserem Fall so, noch einen anderen Weg? Beispielsweise eine Versicherung die mir die Summe absichert, aber auch eine Ansparung beinhaltet? Oder komme ich da nicht herum das monatlich einfach zu zahlen?
Naja, eine RISIKO-LV ist einfach viel billiger als eine KAPITAL-LV.
Deck Dein Risiko ab (als ggfls. Alleinverdiener zusätzlich so hoch, dass deine Familie nicht in den Schuldenturm muss, wenn Du ausfällst) und wenn Geld übrig ist, sparst du das ganz banal und/oder machst Sondertilgungen.

Ansonsten fragen Sie Ihren Steuerberater und Finanzprofi, so lange, bis man es zumindest verstanden zu haben glaubt.
TriVet ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 10:05   #84
eik van dijk
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Vienna
Beiträge: 598
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
Naja, eine RISIKO-LV ist einfach viel billiger als eine KAPITAL-LV.
Deck Dein Risiko ab (als ggfls. Alleinverdiener zusätzlich so hoch, dass deine Familie nicht in den Schuldenturm muss, wenn Du ausfällst) und wenn Geld übrig ist, sparst du das ganz banal und/oder machst Sondertilgungen.

Ansonsten fragen Sie Ihren Steuerberater und Finanzprofi, so lange, bis man es zumindest verstanden zu haben glaubt.
Ja das stimmt, bei der Risiko LV kommt man schon mit 30 - 40 Euro weg.
In unserem Fall wird das von 2 Banken gefordert um die Kreditsumme abzusichern. Die Rate sinkt natürlich dann mit der Zeit und fallender Kreditsumme.
eik van dijk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 10:08   #85
eik van dijk
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Vienna
Beiträge: 598
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
+1!

Die Bank verlangt eine (zusätzliche) Lebensversicherung abzuschließen, die die Kreditsumme abdeckt? Da würde ich auf jeden Fall mal bei ein zweites Angebot von einer andere Bank einholen...

M.
Bei 3 Angeboten war das 3 Mal der Fall. Wir reden hier von keiner großen Rate, 30 - 40 Euro und diese sinkt mit der zurückgezahlten Summe. Mir kommt es einfach spanisch vor weil ich nicht damit gerechnet habe.
eik van dijk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 10:35   #86
Helios
Szenekenner
 
Registriert seit: 16.09.2015
Beiträge: 1.899
Zitat:
Zitat von eik van dijk Beitrag anzeigen
Bei 3 Angeboten war das 3 Mal der Fall. Wir reden hier von keiner großen Rate, 30 - 40 Euro und diese sinkt mit der zurückgezahlten Summe. Mir kommt es einfach spanisch vor weil ich nicht damit gerechnet habe.
das forderte damals (1990) die Bausparkasse, bzw. hat sie gleich mitversichert, damals war der normale Hypotheken-Zinssatz bei 9% - die Bausparkasse hat 3,5% "genommen" - es gab damals Berichte aus Australien, dort hat man den Leuten 16% für Hypothekenzinsen aufgebrummt (seitdem hat das Land bei mir verschissen - und da bin ich langlebig nachtragend).

Vorteil beim Bauspardarlehen war - nach 11 Jahren ist man fertig (Nachteil ist hohe monatliche Belastung, da sehr hoher Tilgungsanteil). Sondertilgungen unbegrenzt jederzeit möglich (war damals so).
Helios ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 12:51   #87
TTTom
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.09.2019
Beiträge: 265
Zitat:
Zitat von eik van dijk Beitrag anzeigen
Bei 3 Angeboten war das 3 Mal der Fall. Wir reden hier von keiner großen Rate, 30 - 40 Euro und diese sinkt mit der zurückgezahlten Summe. Mir kommt es einfach spanisch vor weil ich nicht damit gerechnet habe.
In der Risikoberwertung muss die Bank den Tod des Hauptverdieners einpreisen.
Je Jünger der Darlehensnehmer und je geringer die Tilgungsdauer desto weniger ist das ein Problem.
Wenn das Risiko nicht versichert wird, werden die Konditionen schlechter.

Eine Risiko-LV kostet nicht viel. Problematischer wird das nur ab ungefähr 300.000 Versicherungssumme - dann werden die Versicherungen kritischer was Gesundheitszustand und Risiko des vorzeitigen Ablebens anbelangt.

Zu einer Kapiallebensversicherung kann man hier kaum raten, AUSNAHME man möchte sowieso eine (aus mir nicht begreiflichen Gründen im aktuellen Zinsumfeld).
TTTom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 13:31   #88
Superpimpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Superpimpf
 
Registriert seit: 26.03.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 5.222
Thema LV: Wir haben damals auch eine Risiko-LV gegenseitig abgeschlossen, deren Auszahlbetrag über die Jahre sinkt. Gerade so, dass der verbleibende Partner die Finanzierung des Hauses los ist. Die Bank hatte da am Anfang auch Zugriff drauf (auf einen Teil) als Sicherheit. Hab mir nie Gedanken drüber gemacht.

Was mir noch eingefallen ist (ohne Gewähr auf rechtliche Richtigkeit - ist alles paar Jahre her):
  • Generell ist/war es so, dass Banken das Recht auf deine Grundschuld verkaufen können. Da wurde 2008 etwas geändert, dass der neue Gläubiger nicht einfach die Grundschuld vollstrecken kann. Wir fanden es trotzdem doof, dass ohne unser Wissen die Bank die Grundschuld "weiterverkaufen" kann.
  • Deswegen haben wir die Bank dazu bekommen, dass explizit auszuschließen und das wurde auch ins Grundbuch eingetragen. Somit ist ein "Verkauf/Weitergabe" unserer Grundschuld ohne unser beider Zustimmung nicht möglich. (Der Kollege im Grundbuchamt würde/muss es ablehnen die Grundschuld umzuschreiben - irgendwie so. Kann auch sein, dass das in dem Pfandbrief steht...)

Super-wie erwähnt gefährliches Halbwissen, aber der Sinn sollte ungefähr stimmen-pimpf
__________________
#kona23
Superpimpf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:02 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Playlists
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.