gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
Warum bekommen einige nach dem Laufen im unteren Rücken Probleme? - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Laufen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2021, 07:17   #9
El Stupido
Szenekenner
 
Benutzerbild von El Stupido
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 934
Heißt dies dann in weiterer Konsequenz - vereinfacht gesagt - "auf dem Weg zum Bandscheibenvorfall"?
Bzw. begünstigt das Laufen bei weiteren Risikofaktoren (sitzende Tätigkeit z.B.) einen solchen?
El Stupido ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 07:18   #10
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.236
Zitat:
Zitat von Miss Mika Beitrag anzeigen

Stimmt. Kann soweit gehen, dass man (ich) seit 2 Wochen nicht laufen kann.
Was fehlt dir denn genau bzw warst du mal beim Arzt? Wer weiß was es is....
Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 07:27   #11
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.331
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen

Der häufigste Grund für derartige Rückenschmerzen (wenn sie immer wieder kehren und nicht nur einamalig hexenschussartig auftreten) bei Läufern jenseits von 40 ist Osteochondrose und Spondylarthrose.

(in Deutsch: Verschleiß der Bandscheiben und der Zwischenwirbelgelenke).
Was kann man präventiv dagegen tun?
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 07:47   #12
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.094
Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen
Heißt dies dann in weiterer Konsequenz - vereinfacht gesagt - "auf dem Weg zum Bandscheibenvorfall"?
Bzw. begünstigt das Laufen bei weiteren Risikofaktoren (sitzende Tätigkeit z.B.) einen solchen?
Mir hat mein Physio gesagt, dass neue Studien eher nahelegen das Laufen positiv ist für die Bandscheiben, durch die Stoßbelastung passen sich diese strukturell bis zu einem gewissen Grad an
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 08:08   #13
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.331
Ich habe einmal gelesen, dass gewisse Bauteile wie Bandscheiben oder Meniskus/Knorpel nicht aktiv durchblutet werden, sondern nur durch Be- und Entlastung ein gewisser Pumpeffekt eintritt, der einen Stoffwechsel überhaupt ermöglicht. Sitzt man den ganzen Tag auf dem Sofa, dann bleibt das aus und das Bauteil versauert. Durch Belastung wie Laufen, oder auch Krafttraining mit starker Be-/Entlastung wird dagegen der Stoffwechsel gefördert und es bleibt alles geschmeidig.
dr_big ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 08:15   #14
steinhardtass
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 332
Laufschuhe mit zu hoher Sprengung, dies wirkt wie eine Rampe und "Stöckelschuhe". Was hilft? Flache Schuhe mit wenig Dämpfung, tiefe Hocke, schaut euch mal Videos an,
hier ein paar Infos:

https://www.triathlon-tipps.de/spren...st_si_496.html

https://www.youtube.com/watch?v=_2GpGUYrnwg
https://www.youtube.com/watch?v=ozHjQViY_ok&t=420s

https://www.youtube.com/watch?v=VX9L...4WuSbA&index=3

Viel Erfolg!
steinhardtass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 08:57   #15
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 6.515
@HaFu: wenn es nur am Anfang des Laufes als leichte Steifheit im unteren Rücken bemerkbar ist, sich dann aber bessert, rauslaufbar ist, ist es bestimmt eine andere schöne, äh, orthopädisch medizinische Begrifflichkeit?
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 21:17   #16
teofilo
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 189
Ich hätte die Frage konkreter stellen sollen. Es geht nicht um temporär umständebezogene Ursachen, sondern eher um die Änderung des Laufens, was ab 30+ bei nicht durchgängig und regelmäßig Trainierenden kein harmonischer Bewegungsablauf mehr ist.
(Ähnlich der Optik und dem Gefühl bei einer Rolle vorwärts mit 30+, wenn die letzte Vorwärtsrolle in der Schulzeit war - "altersbedingte Ungelenkigkeit")
teofilo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🏊
2-3 km See
🏃
10-20 km
🍕
Pizzeria
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.