gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Welcher smarte Trainer - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Radfahren > Trainingsgruppe Zwift
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.05.2021, 09:41   #9
NiklasD
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.12.2018
Beiträge: 136
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich bin sowohl mein "bestes" als auch mein "normales" Rad auf dem Neo gefahren.
Ich decke dazu den Lenker inkl. dem ersten Drittel des Oberrohrs mit einem großen einfach gefaltetem Handtuch ab.
Zusätzlich benutze ich ein weiteres Handtuch um den Schweiß abzuwischen, was spätestens nach einer Stunde ausgewechselt werden muss.
Am Rennrad habe ich das Lenkerband mit Frischhaltefolie umwickelt weil es doch ein bisschen gelitten hatte.

Das Rad ist bei mir nach einer 3h Einheit komplett frei von Kontamination durch Schweiß.
Ich glaube auch, wenn man "allgemeine Hygieneregeln" beachtet, dann ist es egal welches Rad man benutzt. Ich habe ebenfalls mein Wettkampfrad des Öfteren für spezifische Einheiten auf die Rolle gebaut. Immer schön ein großes Handtuch über die Lenkereinheit und nach der Einheit Schweißreste wegwischen. Bisher keinerlei Probleme gehabt.

Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Für mich ist die Sache relativ klar:
Die smarte Rolle ist eine Investition für viele Jahre und daher würde ich niemals das günstige - immer noch verhältnismäßig teure - Modell anschaffen.
Ich fahre die Rolle nun in der 4. Saison ( 20.000km ). Ich habe 1150€ inkl. Kassette bezahlt, also bisher 300€ pro Jahr.
Wenn sie noch mal 2-4 Jahre hält bin ich zufrieden.

Ich hatte Anfang letztes Jahr sehr lange überlegt, ob ich mir wirklich den Wahoo Kickr kaufe. Im Endeffekt würde ich es immer wieder so machen, gerade weil das Gerät unglaublich leise im Vergleich zu den günstigeren Smart-Trainern ist. Ist aber wie gesagt auch immer eine Frage des Budgets, welches man aktuell verfügbar hat.
NiklasD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 09:50   #10
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 86
Lenker mit Frischhaltefolie ist eine Idee, die mir noch nicht gekommen ist - Danke dafür!

Das mit der Steigungsleistung erschliesst sich mir jetzt auch besser (bzw. die Auswirkungen aufs Erlebnis) und die Gesamtleistung sollte dann bei allen Modellen ausreichen. Sprints habe ich noch nie trainiert da mein Fokus aktuell eher auf Trainings an der LS liegt und Tempotrainings knapp unterhalb der IANS. Ich würde da auch nur mäßig Trainingszeit investieren...spielt bei meinem Leistungsstand nicht so die Rolle ob ich allein am Ende des Feldes nochmal sprinten kann

Cool auch die Idee mit der dickeren Isomatte als Rockerplate Light.

Hm, dann hab ich jetzt glaub ich viele Fragen geklärt, einfacher fühlt sich die Entscheidung jetzt noch nicht an 😆

Aber die Decathlon Billigrad Variante ist wohl schonmal raus. Immerhin. Jetzt heisst es also Rennrad einspannen in günstiger Flux vs. Neo2 vs. Neo Bike.
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur olypischen Distanz! Wen‘s interessiert - laktatmonster.de
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 09:53   #11
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 748
Roadfeel: Ich hab das im Neo 1 und finde es ziemlich unnötig. Ruckelt halt ein bisschen, wenn man über Kopfsteinpflaster fährt. Ich glaube mir würde nicht auffallen, wenn die Funktion kaputt wäre.

Rockerplate: Wenn du dir den Neo holst, dann bewegt der sich seitlich schon ganz gut, hier sieht man das: https://www.youtube.com/watch?v=GUfjgVktAEM
Ich überlege immer mal wieder mir ne Rockerplate zu holen, aber eigentlich reicht der Neo so. Bin auch schon paar Einheiten über 10h gefahren ohne zu sterben.

Grundsätzlich würde ich mir jetzt wohl das Tacx- oder das Wahoo-Bike holen, wenn ich was neues bräuchte. Ist schon noch mal geiler als ein richtiges Rad eingespannt zu haben. ​
Überhaupt nicht in Frage käme für mich ein Rad einzuspannen, dass ich auch noch auf der Straße fahren will. das ständige Ein- und Ausbauen wäre mir zu nervig.

Da du scheinbar nix altes Verfügung hast würde ich da wohl definitiv gleich auf die Komplett-Variante setzen.

Ich fahre allerdings auch locker 50% meines Trainings Indoor und hab da großen Spaß dran. ich sitze also auch mal bei blauem Himmel im Frühling lieber im Keller auf der Rolle. Fährt man darauf hauptsächlich gezwungenermaßen bei schlechtes Wetter würde ich wohl was billiges kaufen.

Zur Leistung: Ich hab auch so 320 Watt FTP und kratze bei einem Sprint schon mal an den 1000 Watt.
Viel wichtiger wie die Maximalleistung finde ich aber wie schnell die Rolle den Widerstand verstellt. Wenn du mal sowas wie Tabata-Intervalle machen willst, dann wechselt sich der Widerstand sich zwischen 500 und 100 Watt ab . Da die Intervalle nur 20 Sekunden gehen muss der Trainer da dann sofort auf dem neuen Wert sein und nicht 5 Sekunden brauchen. Ein Tacx Neo macht das richtig, richtig gut! Mit einem Tacx Flow kann man sowas glaub ich vergessen. Ob der Flux das schlechter macht wie ein Neo weiß ich aber auch nicht.
(Danach hast du zwar nicht gefragt, aber das wäre für mich ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung )
Schlafschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 10:05   #12
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 86
Zitat:
Zitat von Schlafschaf Beitrag anzeigen
Grundsätzlich würde ich mir jetzt wohl das Tacx- oder das Wahoo-Bike holen, wenn ich was neues bräuchte. Ist schon noch mal geiler als ein richtiges Rad eingespannt zu haben. ​
Überhaupt nicht in Frage käme für mich ein Rad einzuspannen, dass ich auch noch auf der Straße fahren will. das ständige Ein- und Ausbauen wäre mir zu nervig.

Da du scheinbar nix altes Verfügung hast würde ich da wohl definitiv gleich auf die Komplett-Variante setzen.

Ich fahre allerdings auch locker 50% meines Trainings Indoor und hab da großen Spaß dran. ich sitze also auch mal bei blauem Himmel im Frühling lieber im Keller auf der Rolle. Fährt man darauf hauptsächlich gezwungenermaßen bei schlechtes Wetter würde ich wohl was billiges kaufen.
Das geht mir auch so - ich mag Indoor fahren (sogar auf meinem Ergometer). Hat für mich was entspannendes / wie Meditation. Die letzten 10 Monate hab ich etwa 4500km drauf verbracht. Aber gut ich hatte auch kein Rennrad und es war Corona.

Und irgendwie sträubt sich etwas in mir gegen das Radwechseln und Benutzen meines Strassen Rades.

Mir erscheint für mich das Neo Bike auch optimal. Wäre da nicht der Price-Point versuche mir aber grade einzureden das der Aufpreis gegenüber dem Neo2 ja garnicht soooo crazy ist. Klappt noch nicht. Muss noch ein paar Tage auf mein Unterbewusstsein einreden
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur olypischen Distanz! Wen‘s interessiert - laktatmonster.de
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 10:10   #13
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 748
Beschäftige dich einfach ein bisschen mit dem Wahoo Bike. Das hat halt noch Steigungssimulation, was bestimmt auch cool ist und du kannst die Schaltung programmieren wie du willst und und und! Kostet halt leider 3500€

Und schon kannst du dir einreden, das Tacx Bike ein richtiges Schnäppchen und die vernünftige Wahl ist!
Schlafschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 10:36   #14
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.691
Zitat:
Zitat von PatickAlb Beitrag anzeigen
Mir erscheint für mich das Neo Bike auch optimal. Wäre da nicht der Price-Point versuche mir aber grade einzureden das der Aufpreis gegenüber dem Neo2 ja garnicht soooo crazy ist. Klappt noch nicht. Muss noch ein paar Tage auf mein Unterbewusstsein einreden
Mein Gedanke zum "Neo Bike":

- So wie ich das sehe, fehlt dem "Neo bike" das seitliche Spiel, dass der "Neo" hat. Vom Fahrgefühl also vielleicht ein Schritt zurück.

- Du bist festgelegt auf den Lenker und die Schaltung, die dort montiert ist. Aerolenker kann, so wie ich das sehe, nicht montiert werden.

(- Hardware ist festgelegt, (Ergänzung: Fehler von mir, dachte, der Monitor / das Tablet ist fix, es ist aber nur eine Tablethalterung))

- sperriger und schwerer (50kg!). Den "Neo" kann ich zerlegen (also das Rad rausnehmen) und in die Ecke stellen, auf die Terrasse / den Balkon stellen etc. Wird mit dem Bike schwieriger.

So richtig erschließt sich mir nicht, welchen Vorteil ich durch das "Neo bike" habe.

M.

Geändert von Matthias75 (05.05.2021 um 11:02 Uhr).
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 10:48   #15
Schubbi84
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.02.2019
Beiträge: 115
Grundsätzlich stimme ich allen zu, die behaupten, dass man sein "Outdoorbike" auch selbstverständlich ohne größere Schwierigkeiten auf dem Smarttrainer fahren kann. Tipps und Tricks um das Material zu schonen, wurden auch einige genannt, so das eigentlich nichts dagegen sprechen sollte.

Was ich vielleicht noch aus Sicht eines "faulen Menschen", wie ich einer bin, hinzufügen möchte:

Ich fahre fast das ganze Jahr über im Wechsel Indoor und Outdoor. Das kommt immer etwas auf die geplante Einheit bzw. das Wetter an. Gerade zur aktuellen Jahreszeit wechsle ich wetterbedingt recht häufig. Oft starte ich meine Radeinheiten direkt nach der Arbeit. Wenn ich da öfter mein Rad vorher umbauen müsste, würde ich verrückt werden, auch wenn dieser Zeitaufwand nur 15-20Minuten ist. Aus diesem Grund habe ich mir im Outlet ein günstiges Rad geholt, das das ganze Jahr auf der Rolle steht. So kann ich ganz spontan zwischen Indoor und Outdoor wechseln, ohne etwas umbauen oder vorbereiten zu müssen: Entscheiden ob Indoor oder Outdoor, draufsetzen und los geht es.
Selbstverständlich ist das ein Luxus, der nicht zwingend notwendig ist. Mir war es das wert, weil es mir viel Gemotze über die Situation erspart hat

Von daher würde ich der Variante "Smartbike" bzw. "Smarttrainer + günstiges Bike" schon eine gewisse Bedeutung zukommen lassen, wenn es auf 1000€ mehr oder weniger nicht ankommt und der Platz vorhanden ist.

Gruß Schubbi
Schubbi84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 10:53   #16
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 748
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Mein Gedanke zum "Neo Bike":


- Hardware ist festgelegt, während ich beim Neo (oder einem andere Trainer) auch auf einen neueren PC, einen größeren Bildschirm etc. wechseln kann.
Wie meinst du das? Also wenn ich mir das Tacx Bike holen würde, dann würde ich das über meinen PC Steuern lassen wollen und weiterhin über den Beamer anzeigen lassen.
Schlafschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:08 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.