gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
neue Reifen welche und wie 23/25? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.04.2020, 09:30   #17
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 7.005
Zitat:
Zitat von Silversky Beitrag anzeigen
Wie schätzt du den Conti race light im Vergleich zu nem Conti race ein wenns um das Thema Pannenschutz geht? Merkst du den Unterschied im Rollwiederstand?
ich merke das (Fahrverhalten ist etwas härter). Wie viel das ausmacht weiß ich nicht. Werde ich auch nicht messen. Vermutlich sind es 1-3Watt.
Ich nehme den Race als Ersatzreifen mit.
Wenn man im Wettkampf oder auch im Training einen Platten hat, ist der Race unempfindlicher beim Wechsel.
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechte Ergebnisse.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 10:40   #18
Michi1312
Szenekenner
 
Benutzerbild von Michi1312
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 989
@Nole:
In deinem Fall würde ich (weil du auch auf der LD debütierst) auf Nummer sicher gehen, v.a. was den Pannenschutz betrifft. Nix is ärgerlicher, als das man dann im Bewerb mit "High End"-Leichtmaterial unterwegs ist, das dann bei nem Schlagloch oder ähnlichem den Geist aufgibt und man wechseln muss...das war zumindest mein Tenor...v.a. braucht man sich dann auch nicht im Kopf damit beschäftigen, ob das auch alles hält...je weniger Stress, desto besser.
Die paar Watt und vielleicht auch vielliecht kleine Zeitersparnis im Verhältnis der Pannensicherheit, waren es mir dann doch nicht wert...v.a. bei meinem Niveau...

Ich denke mit dem GP 5000 in 23/23mm oder 23/25 (vielleicht für etwas mehr Komfort) machst du sicher nix falsch....in Kombination mit den "normalen" Conti Race-Schläuchen bist da da sicher unterwegs und hast sehr guten Pannenschutz....
Ich hab aktuell 23/23 (auf Swiss Side Felgen) montiert. Die schließen von der Breite her genau ab...Experimente mit Light Schläuchen (Conti Race light und auch Tubolito) eingestellt, weil ich damit mehrere Platten auf schlechten Straßen hatte....haben bei mir (bei vielen anderen tun sies) nicht gehalten...ich bin aber auch mit 85kg recht schwer und eher nicht so dafür geeignet....

Für meine nächsten Bewerb liegt für mich ein Conti GP TT fürs Hinterrad bereit...der hat aber wohl eher in meiner Leistungsklasse eher nen Placeboeffekt Aber den hab ich mir halt "eingebildet"

__________________
Never forget where you come from!
Blog
Michi1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 10:50   #19
Jan-Z
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jan-Z
 
Registriert seit: 03.04.2015
Beiträge: 710
Moin!
Ich bin bisher die Conti Force/Attack in 22/24mm gefahren, ist auf der Scheibe m.M.n. ein guter Kompromiss.
Wenn der HR runter ist, geh ich aber auch auf 5000 in 25mm wenns bis dahin nix neueres gibt.
Die 22mm vorne war bei meinen älteren, schmälern Campa Bullet besser als ein 23er 4000, ist allerdings bei einem Sturz an einem Schotterstein aufgerissen ...
Gruss Jan
Jan-Z ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 06:26   #20
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.474
Ich möchte diesen Thread nochmals aufgreifen. Bin die letzten Jahre mit Conti 5000 (23/25mm) inkl. Conti Race Pannenfrei durchgekommen. Jetzt steht noch eine MD und eine LD an, da möchte ich neue Reifen + Schläuche aufziehen.

Der Schwalbe Aerothan soll ja extrem pannensicher sein und deutlich Watt sparen im Vergleich zum Conti Race wenn man Aerocoach glauben schenken will.

Welche Reifen / Schläuche würdet ihr aktuell für eine Langdistanz wählen mit Fokus auf Pannensicherheit?
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 07:35   #21
StanX
Szenekenner
 
Benutzerbild von StanX
 
Registriert seit: 03.03.2012
Beiträge: 1.935
Zitat:
Zitat von Nole#01 Beitrag anzeigen
Ich möchte diesen Thread nochmals aufgreifen. Bin die letzten Jahre mit Conti 5000 (23/25mm) inkl. Conti Race Pannenfrei durchgekommen. Jetzt steht noch eine MD und eine LD an, da möchte ich neue Reifen + Schläuche aufziehen.

Der Schwalbe Aerothan soll ja extrem pannensicher sein und deutlich Watt sparen im Vergleich zum Conti Race wenn man Aerocoach glauben schenken will.

Welche Reifen / Schläuche würdet ihr aktuell für eine Langdistanz wählen mit Fokus auf Pannensicherheit?
Conti 5000 + Latex
__________________
Sebastian Bechtel: Talent ist doch nur ein Vorwand sich nicht in die Fresse schlagen zu müssen...

Strava: https://www.strava.com/athletes/5087489

Instagram: https://www.instagram.com/handbike_sdl/?hl=de
StanX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 07:44   #22
petra_g
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.11.2020
Beiträge: 508
Ich wechsle derzeit, wenn ein Austausch ansteht, von 23/23 auf 25/25 also vorne und hinten. Muss auch sagen das 25er bequemer und stabiler sind, insb. bergab bieten sie mehr Stabilität als die 23er. Fahre Drahtreifen, also Conti 4000er und jetzt den 5000er.
petra_g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 07:52   #23
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 7.005
ich Wechsel nicht auf 25 da dieser vorne dann nicht mehr sauber mit der Felge abschließt.
Ich habe festgestellt, dass das dann
  1. aerodynamische Nachteile mit sich bringt
  2. windanfälliger ist als eine sauber abschließende Einheit

Hinten ist vermutlich eher egal aber auch die Citec Scheibe schließt mit 25er nicht sauber ab also fahre ich auch dort 23er
__________________
Das Leben ist zu kurz für schlechte Ergebnisse.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 08:24   #24
dr_big
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 1.555
Zitat:
Zitat von petra_g Beitrag anzeigen
Muss auch sagen das 25er bequemer und stabiler sind, insb. bergab bieten sie mehr Stabilität als die 23er.
Letzte Woche bin ich wieder die Ötzaler Runde gefahren, 23mm Reifen auf einem 16 Jahre alten Carbon Radl. Selbst bei 80-100km/h läuft das absolut stabil. Ich habe da über 5000 Höhenmeter nie das Gefühl, dass ich anderes Material bräuchte.
dr_big ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:40 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.