gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
GET YOUR RACEWEAR
Aero-Trikot und Hose
EUR 179,- pro Set
Nur solange Vorrat
Anzeigen
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - The Matter Of Time
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.11.2018, 20:37   #4219
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.971
Ja die Damen und Herren, es iss grad mal wieder n bissl die Luft raus.
Gestern a weng am Vito geschlossert:




Sie sehen, dass Sie wahrscheinlich nix sehen.
Wenn doch:
Es sind die Injektoren von Zylinder 1 (li.) und 2.
Wie man sieht wenn man sieht, guckt der vom ersten Zyliner weiter raus.
Und das ist nicht original so.
Also, währends normal n ziemlicher Terz ist, die Dinger überhaupt rauszukriegen, hats den aus Gründen, die ich noch nicht kenn, herausgedrückt.
Das an sich wär auch noch nicht das Thema, schraubt man ihn halt wieder rein.
Wenn, ja wenn nicht die Befestigungsschraube der Haltebratze gerissen wär.
Und eben der Gewinderest irgendwo da unten in nem Gewinde im Motor wär ohne dass Ich nen Plan hätte, wie ich an den rankomm.
Also, das geht sicher irgendwie, aber ich will natürlich weder den Zylinderkopf ab- noch den Motor ausbauen.
Mal abgesehen davon, dass ich dazu keine Zeit hab.
Also, nu ersma das Werkzeug organisieren, die Injektoren zu ziehen, hoffen, dass die alle rausgehen und nedd no mehr Ungemach sich auftut dabei, den Ventildeckel abnehmen und hoffen, dass dann soviel Gewinderest der Schraube so weit rausguckt, dass ich die rausdrehen oder was zum Rausdrehen anschweissen kann.

Liesst man vielleicht ein wenig zwischen den Zeilen, aber die Büchse steht am Scheideweg.
Keine Ahnung, ob ich das alles noch reparieren will, nach allem, was ich an der Kiste schon alles gezangelt und was ich schon reingesteckt hab.
Lassen wir mal den Kaufpreis aussen vor, hat die Karre in den anderthalb Jahren bei mir schon ein Vielfaches dessen verschlungen, was ich in bald 9 Jahren in den Bulli stecken musste.
An sich wars ja geplant, damit zu fahren, um den Bulli zu renovieren, nur, da iss nedd viel gelaufen, weil ich vor lauter Geschlossere am Vito keine Zeit und keinen Bock mehr dazu hatte.
Ende mit Schrecken statt Schrecken ohne Ende?
Weiss nedd.
Hab der Entscheidung gestern schonmal ein bisschen vorgegriffen und die Zweitbatterie, die ich dem Sternenkreuzer spendiert hab, in den Bulli umgebaut.
Die, die darin ihren Dienst tat, war steinalt, so alt, dasses mich schon ewig wunderte, dass die noch tut, aber neulich hielt sie die Nacht über nicht durch, und die Standheizung ging aus, als es nächtens am kältesten wurde.
Nu iss die Batterie mehr als doppelt so gross (80Ah statt 38) und so gut wie neu, da brauch ich wahrscheinlich nichtmal mehr Gas für die Standheizung, hahaha...


Najagut.
Heut war radeln angesagt. Was auch sonst.
An sich war ich auf der Suche nach irgendwelchen DH- und Northshore-Trails, die einer meiner Bergwachtbrüder dieser Tage mal erwähnt hatte.
Bei GPSies die (auf der Karte) biestigsten Trails rausgesucht, geschmeidig miteinander verbunden und ab dafür kurz nach Mittag.
Gähn.
Das hätte meine Oma mitm Rollator abgehen können.

N paar nette Spots gabs, ok, aber sonst ausser Spesen nix gewesen.

Wiedermal kein Ansitz, eher n Geschützturm.




Inkl. ausreichendem Parkraum daneben und planierter Anfahrt.

Das war really nice, bin später noma vorbeigekommen da, da füllte ne Mutti das Quellwasser in Kanister ab.




Hier soll man angeblich bei gutem Wetter bis in den Odenwald gucken können.




Glaub nedd, dass ich mich da noma hinverirre, ums zu überprüfen.

Das hier war aber fett. Bruchsteinwerk. Der Krater war geschätzte 100m tief. Sehr beeindruckend!





Keine Ahnung, ob mit dem Vito noch was geht unter der Woche, nächstes Wochenende bin ich jedenfalls mal wieder in meiner ehemaligen Wahlheimat und freu mich schon ewig sakrisch.
Letztes Mal, als ich hin wollte, iss ja der Vito verreckt unterwegs und erzwang ne Planänderung.
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten