gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Welcher smarte Trainer
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.05.2021, 08:53   #11
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 662
Roadfeel: Ich hab das im Neo 1 und finde es ziemlich unnötig. Ruckelt halt ein bisschen, wenn man über Kopfsteinpflaster fährt. Ich glaube mir würde nicht auffallen, wenn die Funktion kaputt wäre.

Rockerplate: Wenn du dir den Neo holst, dann bewegt der sich seitlich schon ganz gut, hier sieht man das: https://www.youtube.com/watch?v=GUfjgVktAEM
Ich überlege immer mal wieder mir ne Rockerplate zu holen, aber eigentlich reicht der Neo so. Bin auch schon paar Einheiten über 10h gefahren ohne zu sterben.

Grundsätzlich würde ich mir jetzt wohl das Tacx- oder das Wahoo-Bike holen, wenn ich was neues bräuchte. Ist schon noch mal geiler als ein richtiges Rad eingespannt zu haben. ​
Überhaupt nicht in Frage käme für mich ein Rad einzuspannen, dass ich auch noch auf der Straße fahren will. das ständige Ein- und Ausbauen wäre mir zu nervig.

Da du scheinbar nix altes Verfügung hast würde ich da wohl definitiv gleich auf die Komplett-Variante setzen.

Ich fahre allerdings auch locker 50% meines Trainings Indoor und hab da großen Spaß dran. ich sitze also auch mal bei blauem Himmel im Frühling lieber im Keller auf der Rolle. Fährt man darauf hauptsächlich gezwungenermaßen bei schlechtes Wetter würde ich wohl was billiges kaufen.

Zur Leistung: Ich hab auch so 320 Watt FTP und kratze bei einem Sprint schon mal an den 1000 Watt.
Viel wichtiger wie die Maximalleistung finde ich aber wie schnell die Rolle den Widerstand verstellt. Wenn du mal sowas wie Tabata-Intervalle machen willst, dann wechselt sich der Widerstand sich zwischen 500 und 100 Watt ab . Da die Intervalle nur 20 Sekunden gehen muss der Trainer da dann sofort auf dem neuen Wert sein und nicht 5 Sekunden brauchen. Ein Tacx Neo macht das richtig, richtig gut! Mit einem Tacx Flow kann man sowas glaub ich vergessen. Ob der Flux das schlechter macht wie ein Neo weiß ich aber auch nicht.
(Danach hast du zwar nicht gefragt, aber das wäre für mich ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung )
Schlafschaf ist gerade online   Mit Zitat antworten