gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Schwimmbrille mit Display
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2021, 23:14   #41
uk1
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.01.2020
Beiträge: 305
Das war meine erste Open Water Erfahrung mit der Brille.


Es waren 2.5km mit Neo, der Brille und der Garmin 945.
Garmin und die Apple Watch werden derzeit im Freiwasser unterstützt.

Das Koppeln der Garmin Uhr erfolgte problemlos, man muss aber auf der Garmin Uhr das Form Data Field in die Trainingsseiten des Freiwassers laden. Es gibt auf der Form Seite eine genaue Anleitung.

Bevor man ins Wasser geht muss man die Brille so konfigurieren, das sie mit der Atemseite aus dem Wasser (Empfangsteil) kommt, weil dann klappt die Übertragung ohne Probleme, bei mir zumindest. Wenn man den Arm wirklich viel länger unter Wasser hält, dann bekommt man eine Disconnected Meldung. Zweimal den Arm wieder über Wasser dann ist die Verbindung wieder da. Alles echt problemlos.
Beim normalen kraulen hatte ich keine Aussetzer.
Wichtig ist auch vorher zu konfigurieren was die Brille anzeigen soll.
Zur Auswahl hat man Standort, Zeit, Distanz, Tempo und Herzfrequenz. Ich hatte die Zeit gewählt und Tempo im Wechsel mit Distanz.
Alle drei Werte wurden jederzeit problemlos angezeigt.
Was ich sehr angenehm empfand, man wusste zu jeder Zeit wie viel Meter man geschwommen hat, auch die Durchschnittsgeschwindigkeit und die Gesamtzeit wurden angezeigt. Sehr komfortabel.
Das war es dann aber auch schon. Wer Intervalle oder ähnliches im Freiwasser machen möchte, kann sich an der Zeit und den Metern orientieren, das ist nicht gut aber besser als nichts.

Jetzt kommt aber noch ein großes Aber.
Das Sichtfeld ist durch die Konstruktion ja schon etwas eingeschränkt, das bereitete mir zumindest Anfangs keine Probleme. Aber mit der Zeit beschlagen die Gläser und das bringt alles durcheinander man verliert den Rhythmus und die Orientierung und auch das Display ist nicht mehr so gut ablesbar. Das ist einfach nur Mist.
Für mich damit im Freiwasser nur eingeschränkt brauchbar. Ich werde beim nächsten mal die Gläser mit Anti Beschlag einsprühen (lt. Hersteller soll man das nicht machen), aber was hilft es?
uk1 ist offline   Mit Zitat antworten