gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Welche LongRun Distanzen f. olymp. Distanz trainieren?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2020, 22:20   #4
PatickAlb
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Memph1921 Beitrag anzeigen
Hey,

du schreibst ja selbst das du Anfänger bist, daher würde ich bei längeren Läufen extrem aufpassen.
Knochen, Bänder, Sehnen brauchen eine gewisse Zeit bis sie sich anpassen.
Ohne dich genauer zu kennen würde ich zuerst die Häufigkeit erhöhen, kann auch mal nur ein Lauf von 30 bis 45 Minuten sein oder auf vermehrtes Radtraining setzen.
Aber immer alles mit bedacht um dich nicht zu überfordern.

Gruß Memph
Naaa Status Quo laufe ich die 10km in 50-60 Minuten je nach Befindlichkeit wobei der Puls dann etwa bei 138 von 171 (HfMax) ankommt am Ende der Belastung. Das Ganze eigentlich mindestens einmal die Woche und alle 2-3 Wochen laufe ich 14-15km in etwa 1:45 (Puls startet bei 118 und läuft zum Ende den 122 entgegen).

Die Frage ist halt - muss es noch länger werden oder reicht es die 3-3,5 Stunden dann auf dem Rad abzuarbeiten.

Oder mal ein Wechseltraining mit 2,5 Stunden radeln und dann 1 Stunde joggen...wäre das passend?
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten