gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Schwimmbrille Anti-Fog einwirken / verdunsten lassen?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.10.2020, 08:43   #1
Oetsch
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.12.2017
Beiträge: 261
Schwimmbrille Anti-Fog einwirken / verdunsten lassen?

Hi

die Werksseitige Beschichtung meiner Schwimmbrille scheint nachzulassen und auf Intervallen/Training komme ich recht gut mit Spucke klar. Jedoch beschlägt die Brille hier und da immer noch und für längere Einheiten oder Wettkämpfe hab ich mich gefragt ob das Fläschchen AntiFog auch genutzt werden kann um die Brille am Vorabend einzusprühen und dann Verdunsten zu lassen. Lässt sich so ein Schutz ähnlich der Werksseitige Beschichtung wieder herstellen?
Oder hier auch besser Spucke und diese trocknen lassen.
Geht ja wohl um Enzyme die das Beschlagen verhindern, aber ob die eine "Trockenphase" überleben?
Möchte die Brille halt auch für Wettkämpfe optimal präparieren können.
Oetsch ist offline   Mit Zitat antworten