gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Erfahrung: Wettkampfverpflegung: Die optimale Mischung selber machen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.06.2022, 15:24   #26
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 1.082
Keep-it-simpel-Variante: am Vorabend 300g Malto in eine Radflasche, mit Apfelsaft aufgiessen bis etwa 2/3 voll. Salz dazu, schütteln. Am nächsten Morgen hat sich das aufgelöst, dann in die 500er Aero-Flasche umfüllen, eventuell noch mit Apfelsaft auffüllen. Die Flasche mit den klebrigen Resten wird gleich mit Apfelsaft/Wasser aufgefüllt. Fertig ist die Laube.
Der Saft bringt etwas Glucose/Fruktose, ausserdem ist Apfel etwas saurer und dadurch brauchst Du keine Zitrone. Hat zwar nicht ganz 80g/h, aber mit nem Riegel oder Banane passt das schon.
Mit zwei resp drei Zutaten wenn Du Salz mitzählst, ist das dem Honiggematsche vorzuziehen. Das Malto kannste zu Hause abwiegen Apfelsaft gibts an jeder Ecke.
Salz gibts bei McDödel in kleinen Tütchen abgewogen, da brauchst Du keine Feinwaage.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten