gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
Ostern 15.-18.04.2022
EUR 199,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Herbst-/Winterklamotten bei starkem Schwitzen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.10.2021, 16:06   #17
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.007
Zumindest beim Laufen habe ich schon festgestellt, dass es manchmal angenehmer ist, wenn ich auf den Windschutz verzichte. Dafür dann zwei (dünne) Lagen. Die halten den Wind auch etwas ab, sind aber was das Abgeben von Schweiß betrifft viel durchlässiger, als eine Windweste oder Jacke.
Radfahren dürfte nochmal eine andere Nummer sein, da schon allein der Fahrtwind mehr rein zieht, als beim Laufen, wäre aber vielleicht einen Versuch wert.

Weil oben Castelli RoS erwähnt wurde: ich bin seit Jahren begeisterte Nutzerin von Castelli Jacken und Trikots. Gabba, Perfetto, Perfetto RoS. Jacken aber maximal bis 10 Grad, drüber wären sie mir zu warm. Kurzärmelig in Kombi mit Armlingen und bis 20 Grad wird ein Perfetto ohne Armlinge auch nicht unangenehm warm.

Bei meinem Mann ist ein Merino unter der Castelli Jacke Standard. Wenn wir im Grundlagenbereich unterwegs sind, dann ist es für ihn so locker, dass er nicht schwitzt und total trocken drunter ist.
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten