gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
Ostern 15.-18.04.2022
EUR 199,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Training am frühen Morgen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.2021, 13:10   #2699
flachy
Szenekenner
 
Benutzerbild von flachy
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: Lausitz
Beiträge: 2.149
Nicht schön aber effizient - auf Sanders' Spuren

Aloha Athleten,

War es nun gleichzeitig Fluch oder Segen, dass ich letzten Samstag kurz nach 6 Uhr mit meinem Buddy Bernd vor seinem Bikehouse startete, um aktiv in das Wochenende zu starten?!
Natürlich kam die Sprache auf den neuesten Scheiss von Trek.
Und leider gab es da durchweg ernüchternde Nachrichten - keine Chips in China sorgen dafür, dass bei Shimano kaum Schaltungen gebaut werden, TREK daher nix zum Anschrauben hat und keine Besserung der Lage in Sicht sei.
Da verpuffte er, der Traum vom neuen Speedconcept für die Saison 2022...

Aber als Triathlete by Nature schauen wir nach kurzer Pinkelpause ab sofort nur nach vorne - Geld gespart, welches jetzt andersweitig sinnvoll verplempert werden kann.
Und als ich so Schnodo's Video-Rezension über seinen Schützling Lionel hier im TSF lese und mein Buddy Markus mir dieses kurze Video aus Irland schickte, rieb ich mir wie Wicky der Wikinger kurz die Nase - und der Plan war geboren und wird seither verfeinert.
Wenn Lionel vier Ironman (plus die Battle Royal) in wenigen Monaten mit viel Enthusiasmus, Freude und Leistung durchziehen kann, dann muß dass ja einfach gesund sein!!!

Hamburg war schon mal supercool.
Next stop? Statt Kailua-Kona freuen wir uns wie Hulle auf den Ironman Cozumel - das in 2021 maximal erreichbare, exotische Ironmanziel für uns!

Und dann geht es 2022 erstmals für mich zu den Bekloppten nach Irland!
Denn im Gegensatz zum Ironman Wales ist die Anmeldung für das Race rund um Youghal offen.
Und nachdem Markus das Rennen nach seiner Teilnahme als "verrückte Zuschauer fast wie in Tenby, nur das Wetter ist in Irland nicht so gut wie in Wales" charakterisierte, sind meine Sicherungen allesamt durchgeballert!
Es war wie die Warnung der Eltern in unserer Jugendzeit, abends in der Disco auf gar keinen FallsAlkohol zu konsumieren und spätestens Mitternacht zurück zu sein!" Wir sind dann meist zu dritt, mit aufgehender Sonne, auf allen Vieren die letzten 400 Meter über die Dorfstraße gerobbt, eine gut sichtbare Spur aus "Körperflüssigkeiten" bis direkt vor die eigene Haustüre hinterlassend und lallten der wartenden Mutter noch ein "Isch wahr daz nisch" zu.

Irland also - und natürlich als Warm Up geht's Anfang Juni zum Sporttreiben in und um die Alster noch einmal in die deutsche Metropole des Nordens an die andere Seite der Elbe!
Es hört nie auf - war geil, ist super und wird auch weiterhin richtig cool werden!

FS6.jpg
We're on the road to nowhere - die Talking heads können eigentlich nur meine einsame Straße Richtung Osten gemeint haben...

FS2.jpg
Im Braunkohlerevier in Aeroposition unterwegs

FS12.jpg
Sieht aus wie Holland - ist aber direkt vor den Toren Dresdens

FS11.jpg
Statt des Koffers hab ich noch ein paar Gels in Hamburg für kommenden Juni gelassen...
flachy ist gerade online   Mit Zitat antworten