gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Feedback/ Einschätzung Schwimmen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.08.2021, 18:01   #17
Bleiente878
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
Ich hab gerade coronabedingt eine Notvorbereitung im Schwimmen hinter mir auf eine MD, insgesamt nur 10 Wochen Schwimmen, davon 5 Wochen Kraul (musste wegen Knieproblemen meinen Plan von Brust auf Kraul umstellen).

Ich bin natürlich auch meist Intervalle im Becken geschwommen, aber die letzten 4 Wochen auch zunehmend im Freiwasser (mit und ohne Neo).

Mir hat das Freiwasser vor allem für den Kopf und auch die Atmung geholfen. Ich bin auch einmal 2,8km geschwommen und dann wusste ich, ich kann’s und bleibe auf jeden Fall im Zeitlimit.

Zweitens hat sich die Atmung deutlich verbessert. Als Anfänger im Becken ohne Rollwende gibt es halt immer Zwangsläufig eine, wenn auch kurze (Atem)Pause und man kann da eine Sauerstoffschuld z.B. durch mangelnde Ausatmung unter Wasser kompensieren bzw. hat keinen Druck, das zwingend zu korrigieren.

Im Freiwasser gibt es keine systematische Pause und mir hat das sehr geholfen, da einen guten Atemrhythmus zu finden.

Ich lag übrigens auch so bei 8:15-8:30 auf 400m im Becken und es sind dann im MD-WK mit Neo und Wasserschatten und WK-Adrenalin 44 Minuten geworden in der Ostsee. Die Lernkurve war aber auch von Ich-kann-nicht-mal-10m-kraulen zu mit-sowas-waskraulen-verdächtig-ähnlich-sieht-finnischen in 5 Wochen gezwungener Maßen steil. Jetzt ist die nächsten Monate natürlich viel Technik und Intervalltraining im Becken angesagt, damit es weiter geht. Und ja, ich hab eine (angeheiratete) Schwimmtrainerin, was es natürlich deutlich effizienter machte.

Für mich war es aber sehr hilfreich als Rookie im Freiwasser, ich bin da aber auch nur einmal (die 2800m) ganz gleichmäßig geschwommen, bei den anderen Einheiten hab ich auch immer sowas wie 50 Züge deutlich schneller, eingebaut.

Das macht mir Mut!

Vielen Dank für eure Antworten. Ich hänge mich mehr rein und mache weiter!
  Mit Zitat antworten