gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 02/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Lucy Charles: Part Time Mermaid
Navigation: Rechts, Links, Geradeaus?
Nahrungsmittelintoleranzen: Hilfe, was darf ich noch essen?
Zeig her Deine Füße: Der etwas andere Laufschuhtest
Wie geht es weiter: Wann ist mal wieder richtig Wettkampf
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Jason Osborne neuer UCI Radsportweltmeister
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.05.2021, 22:16   #51
Angliru
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.07.2017
Beiträge: 306
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so, Radsport ist nicht nur Wattwerte auf der Uhr.

Und die Leute, die behaupten, Radsport ist da so easy, haben meistens weder Ahnung noch Erfahrung im Radsport.
M. E. wird hier die Leistungsdichte enorm unterschätzt. Paar Watt weniger und schon fliegst du raus, zB Quintana oder Froome. Es gibt aus meiner Sicht keinen anderen Sport mit der engen Leistungsdichte guter Leute. Und es ist halt ein Teamsport. Und was Technik auf dem Niveau bring zeigen MvP und WvA. Und da haben selbst Leute wie Pinot oder früher Soler eine mega Technik,auch wenn es viele Laien anders sehen.

Und Watt nach 200km ist auch nicht Watt im BZF. Sah man im Übrigen am besten am Ende von Contadors Karriere. Er war in einem reinen BZF immer noch das Maß, nach 200km nicht mehr.
Angliru ist gerade online   Mit Zitat antworten