gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Bestzeit!
Triathlon Coaching
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - schnodo schwimmt
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.04.2018, 21:23   #1084
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.977
Zitat:
Zitat von FlyLive Beitrag anzeigen
Das wäre der Oberhammer
Yo. Finde ich auch.

-----

Durch die zweite Auflage von Sheila Taorminas Swim Speed Secrets animiert, habe ich mich heute fast ausschließlich auf den Armzug konzentriert und 4000 m lang versucht, ihrer Beschreibung zu folgen soweit ich mich daran erinnert habe:
  1. Für den Catch zuerst das Schulterblatt nach vorne schieben.
  2. Dann durch Innenrotation des Oberarmes den Ellenbogen nach oben zeigen lassen und den Oberarm nach außen, weg von der Körpermitte, führen
  3. Gleichzeitig den Ellenbogen beugen, so dass die Hand in Richtung Beckenboden gerichtet ist.
  4. Dann für die Diagnalphase die Innenrotation des Oberarms "auflösen" ("un-rotate"), so dass Unterarm und Hand nach innen, näher zur Körpermitte, kommen und in einem Winkel von 45° zum Beckenboden stehen.
  5. Die Fläche von Oberarm, Unterarm und Hand diagonal nach hinten in Richtung Hüfte ziehen, während das Schulterblatt möglichst lange vorne bleibt.

Beim nochmaligen Nachlesen eben habe ich festgestellt, dass ich ein paar Details übersehen oder falsch interpretiert habe aber im Großen und Ganzen war es zumindest nicht grob falsch, was ich versucht habe. Und natürlich war es war ein Kampf, weil ich wie gewohnt nicht auf alles gleichzeitig achten konnte.

Was mir besonders große Schwierigkeiten gemacht hat, war der Übergang vom Anstellen in die Diagonalphase. Ich habe nicht so recht gewusst, wie ich dieses "un-rotate" herbeiführen soll, ohne dass es zum gefürchteten "dropped elbow" kommt. Ich habe dazu geneigt, die Bewegung mit der Hand zu führen, was aber wohl nicht erwünscht ist. Im Buchausschnitt unten ist es der Übergang von Bild 4 nach Bild 5.

Eine andere Sache, die auch überhaupt nicht geklappt hat, war, beim Zug das Schulterblatt vorne stehen zu lassen. Insgesamt hat sich aber der geänderte Zug - obwohl unzulänglich umgesetzt - ziemlich antriebswirksam angefühlt und ich werde weiter daran arbeiten, mir die Fähigkeit anzueignen, die Bewegung kontrolliert durchzuführen.

__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (11.09.2020 um 17:20 Uhr). Grund: Formatierung
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten