triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

Kasrwatzmuff 22.07.2020 10:27

Vielleicht war auch das Video nicht so dolle. Hier nochmal ein besseres: Michael Phelps Butterfly Training (part 5)

Also ich habe beim Trockenexperiment das Problem gehabt, dass es ohne Schultern nach vorne sehr schwer ist, die Arme wieder nach vorne zu bringen. Wenn ich versuche, einfach nur die Arme nach vorne zu werfen, dann knarzt meine Schulter wie eine alte Kellertür und es fühlt sich total unangenehm an.

Und Parallelen zum Kraulen sehe ich auch. Für mich gibt es beim Kraulen zwei Haupttypen, was die Rückholphase betrifft:

Typ 1: schafft es, den Arm in der Rückholphase locker zu machen. Dann wird die Rückholbewegung von der Schulter angeführt.

Typ 2: führt den Arm aktiv und angespannt nach vorne. Hier wird die Rückholphase vom Arm angeführt und die Schulter dann Richtung Eintauchphase einfach mit nach vorne gezogen.

Ich glaube, fast alle Triathleten, die ich näher kenne, gehören zum Typ 2. Aber das ist beim Laufen nicht anders. Wird der Fuß am langen Pendel aktiv nach vorne gezogen, geht so viel Energie verloren.

schnodo 22.07.2020 10:53

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1543597)
Vielleicht war auch das Video nicht so dolle. Hier nochmal ein besseres: Michael Phelps Butterfly Training (part 5)

Vielleicht meinen wir nicht genau das Gleiche. In dem Video sieht man sehr gut, wie Herr Phelps die Schulter nach vorne schiebt. Eine rollende Bewegung sehe ich eher nicht. Ich vermute, dass seine Schulterbeweglichkeit so groß ist, dass er sich das erlauben kann. Vielleicht schaust Du Dir nochmal das verlinkte Video von Roland Schoeman an, ich meine, da einen Unterschied zu Phelps zu erkennen. Vielleicht habe ich aber auch nur eine rege Phantasie. ;)

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1543597)
Also ich habe beim Trockenexperiment das Problem gehabt, dass es ohne Schultern nach vorne sehr schwer ist, die Arme wieder nach vorne zu bringen. Wenn ich versuche, einfach nur die Arme nach vorne zu werfen, dann knarzt meine Schulter wie eine alte Kellertür und es fühlt sich total unangenehm an.

Richtig. Wenn man die Schultern vorschiebt, geht es besser. Und wenn man die Schultern in einer rollenden Bewegung nach vorne bringt, wird es noch angenehmer, so mein Eindruck. Ich meine, dass es darum geht.

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1543597)
Ich glaube, fast alle Triathleten, die ich näher kenne, gehören zum Typ 2.

Das deckt sich mit meiner Beobachtung. Triathleten, die Profis mal ausgenommen, erkennt man fast sofort. Ich habe mich bislang nur bei einem wirklich getäuscht, bei dem ich dachte, das ist ein Schwimmer, er sich aber als "nur" triathletischer Schwimmer outete. :Lachen2:

Kasrwatzmuff 22.07.2020 11:08

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1543602)
Vielleicht meinen wir nicht genau das Gleiche. In dem Video sieht man sehr gut, wie Herr Phelps die Schulter nach vorne schiebt. Eine rollende Bewegung sehe ich eher nicht. Ich vermute, dass seine Schulterbeweglichkeit so groß ist, dass er sich das erlauben kann. Vielleicht schaust Du Dir nochmal das verlinkte Video von Roland Schoeman an, ich meine, da einen Unterschied zu Phelps zu erkennen. Vielleicht habe ich aber auch nur eine rege Phantasie. ;)

Ich glaube, bei dem Schoeman-Video ist es besser zu erkennen, weil dort nur nach jedem zweiten Zug geatmet wird.

Ich bin aber jetzt angefixt. Ich werde mir beide Videos heute Abend oder morgen mal mit Kinovea Bild für Bild anschauen.

schnodo 22.07.2020 21:52

schnodo ist besorgt
 
Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1543605)
Ich glaube, bei dem Schoeman-Video ist es besser zu erkennen, weil dort nur nach jedem zweiten Zug geatmet wird.

Darauf habe ich nicht geachtet, aber das mag durchaus sein.

Zitat:

Zitat von Kasrwatzmuff (Beitrag 1543605)
Ich bin aber jetzt angefixt. Ich werde mir beide Videos heute Abend oder morgen mal mit Kinovea Bild für Bild anschauen.

Ich bin gespannt! :)

-----

Das Chiemsee-Langstreckenschwimmen am 6. September rückt rasend schnell näher, während ich höchstens rasend vor Sorge bin und schnell müde. ;)

Andererseits ist es eine liebgewonnene Tradition, dass ich mich mäßig gut vorbereitet in Wettkämpfe stürze, wie z.B. den den Lümmellauf oder den Baden-Marathon. Im weitesten Sinne Spaß habe ich dabei dann doch gehabt und warum sollte es im See anders sein?

Mit meinen Zweifeln konfrontiert hat meine Holde Dauerschwimmen als Maßnahme vorgeschlagen: "Du machst dauernd Pausen, schwimm mal durch!" Daraufhin habe ich ihr erläutert, dass kein vernünftiger Schwimmcoach mir zu einem solchen Unfug raten würde, und dass man in der Vorbereitung auf lange Events selbstverständlich weiterhin Intervalle schwimmt. Machen werde ich's natürlich trotzdem, nur zugeben wollte ich es nicht gleich. :Cheese:

Ich werde also ein paar der bei mir sehr beliebten, von vielen anderen als nutzlos erachteten, confidence builder schwimmen – in erster Linie, um mir selbst zu bestätigen, dass ich die Strecke bewältigen kann, aber auch, um meine aktuelle CSS zu ermitteln.

Heute bin ich mal wieder in meinem Lieblingssee geschwommen, dem Baggersee bei Leopoldshafen aka "Baggersee Mittelgrund". Ich habe es mal in Google Earth ausgemessen, zufälligerweise hat die Strecke vom Strand beim Parkplatz, um die Insel zum "spiaggia nudista", wie ich ihn gerne nenne, und wieder zurück die Länge der Schwimmstrecke einer Halbdistanz. Doppelt genommen kommt das nahe genug an die Wettkampfstrecke ran.


Bildinhalt: Confidence builder swim

Ich bin die 3,8 km geschwommen, und noch ordentlich etwas drauf, weil ich für die Holde einen Umweg gemacht habe, sie dann aber mit ihrem Wing abgehauen ist, ohne mich eines Blickes zu würdigen. Hinterher hat sie sich dann auch noch ahnungs- und schuldlos gegeben.

Das Ganze habe ich natürlich erstmal im gewohnten du-machst-dauernd-Pausen-Modus absolviert. Die Pausen kamen hauptsächlich dadurch zustande, dass ich es nach der ganzen Überei mit "open arm" und kraftvollem Finish geschafft habe, so viel durchgehenden Druck aufs Wasser zu kriegen, dass ich spätestens alle hundert Züge keine ausreichende muskuläre Kontrolle mehr hatte und die Technik zerbröselte. Und mit zerbröselter Technik schwimmt ein schnodo nicht gerne. Mal ganz abgesehen davon, dass ich gepumpt habe wie ein Maikäfer. :Cheese:

Wenn ich es schaffe, den Zeitpunkt der muskulären Erschöpfung 4,4 km hinauszuzögern, ist alles paletti. In diesem Sinne: Der Vorhang zu und alle Fragen offen, aber mal wieder ein fantastischer, phänomenal befriedigender Schwimmtag. :liebe053:

Ich wünsche dem Sebi, dass er öfter mal so schwimmen kann wie ich. Nein, nicht so lahm, aber mit so viel Genuss.

Schlumpf2017 23.07.2020 08:49

Hallo Schnodo,
Mein Herz geht auf bei "mit so viel Genuß". Als verbesserungswürdige Bratwurst (Dein Ausdruck :bussi: )-Langstreckenschwimmschlumpfine würde ich sagen: der Mix macht es - nimm einen Langstreckenplan von Sheilas Workouts (4,2) - es ist ja egal, ob Du das im Pool oder OW schwimmst. Im Pool musst Du wenden und im OW Dich orientieren. UND der Chiemsee ist, ich glaube ich sagte Dir es schon, komplett mit Bojen markiert.
Ich freue mich mit Dir, dass Du starten kannst. Der Tegernsee ist nur 1 Woche später! (Der Avatar zeigt den stillen Schliersee morgens um 7 h)

schnodo 23.07.2020 14:24

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1543708)
Als verbesserungswürdige Bratwurst (Dein Ausdruck :bussi: )-Langstreckenschwimmschlumpfine würde ich sagen: der Mix macht es - nimm einen Langstreckenplan von Sheilas Workouts (4,2) - es ist ja egal, ob Du das im Pool oder OW schwimmst.

Ja, da hast Du wohl Recht. Danke für den Hinweis auf das Workout, ich hatte ganz verdrängt, dass da was dabei sein könnte. :Blumen:

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1543708)
Ich freue mich mit Dir, dass Du starten kannst.

Danke! Ich hoffe, es bleibt dabei. :bussi:

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1543708)
Der Tegernsee ist nur 1 Woche später! (Der Avatar zeigt den stillen Schliersee morgens um 7 h)

Wolltest Du da starten? Ich habe gerade mal geschaut und auf der Website steht, dass das Schwimmen nicht stattfindet. :(

Zitat:

Liebe Tegernsee-Schwimmer/innen!
mit großem Bedauern muss ich Euch heute mitteilen, dass wir nach Rücksprache mit allen am Ablauf Beteiligten das Tegernsee Langstreckenschwimmen in 2020 am geplanten Termin und Ort nicht durchführen können. Hauptgrund sind die restriktiven, pandemiebedingten Vorgaben und Zugangsbeschränkungen auf dem Gelände unseres Gastgebers, des Yachtclubs Bad Wiessee.

Intensive Bemühungen, das Rennen in 2020 ausnahmsweise an einer anderen Location am Tegernsee und mit anderer Streckenführung auszutragen sind leider ebenfalls nicht erfolgreich gewesen. Die aktuelle starke touristische Frequentierung der Region Tegernsee lässt die Nutzung eines öffentlichen Geländes wie zum Beispiel eines Strandbades nicht als genehmigungsfähig erscheinen. Der Termin 2021 für das Tegernsee Langstreckenschwimmen wurde bereits auf den Samstag, 11. September 2021 festgelegt.

Alle gemeldeten Teilnehmer/innen erhalten kurzfristig eine Information per E-Mail zum weiteren Vorgehen.
Herzliche Grüße
Markus Füller
Veranstalter

Schlumpf2017 23.07.2020 17:02

Nein, ich dachte eher an Dich, hatte aber vorher nicht recherchiert. Wir waren letztes JAhr Bergwandern, daher hatte ich es ausprobiert. Ich würde gern noch am 16.8. beim Aarhus OW starten, aber bisher darf ich nicht für 1 Nacht nach DK einreisen. PS bei Sheilas WO meinte ich 4,2 k, nicht die Nummer (weiss ich nicht auswendig).

schnodo 23.07.2020 18:42

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1543813)
Nein, ich dachte eher an Dich, hatte aber vorher nicht recherchiert. Wir waren letztes JAhr Bergwandern, daher hatte ich es ausprobiert.

Ah, okay. Das wäre mir sowieso zu weit gewesen, gleich eine Woche nach dem Chiemsee. :)

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1543813)
Ich würde gern noch am 16.8. beim Aarhus OW starten, aber bisher darf ich nicht für 1 Nacht nach DK einreisen.

Ich hoffe, das klappt noch! Meine Daumen sind gedrückt! :Blumen:

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1543813)
PS bei Sheilas WO meinte ich 4,2 k, nicht die Nummer (weiss ich nicht auswendig).

Gut, dass Du es sagst! Ich hätte mich vermutlich sonst sehr gewundert, warum ausgerechnet dieses Workout fürs Freiwasser gut sein soll. :Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.