Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Da fasse ich mir echt an den Kopf… - Seite 999 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.09.2017, 20:46   #7985
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 2.561
Das kann als agnostische Position verstanden werden, sicher dass Du das so willst?

m.
P.S.: geht natürlich alles, wollte nur klären
merz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 21:03   #7986
captainbeefheart
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.01.2017
Beiträge: 677
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Ich bestreite das angebliche Bedürfnis der Menschen nach Transzendenz. Könnten die Vertreter dieser Behauptung zunächst Belege dafür anführen?
...
Zu vertiefen z.B. bei Maslow, der das Bedürfnis als sechste Stufe in seinem Spätwerk ergänzt hat. Auch wenn die strenge Hierarchie der Bedürfnisse nicht mehr state-of-the-art ist, das Vorhandensein der von Maslow beschriebenen Bedürfnisse sind noch immer common sense.

Hier: "Transzendenz, also die Suche ... nach einer das individuelle Selbst überschreitenden Dimension oder nach etwas, das außerhalb des beobachtbaren Systems liegt." (Wikipedia). Hatte ich schon vor x Posts genannt.

Wir kommen auf die Welt und gehen wieder: Keiner weiß sicher, ob und was danach passiert. Aber es beschäftigt uns von Beginn an. Und deshalb fragen schon kleine Kinder (nein, die müssen nicht schon katholisch indoktriniert sein), was "danach" passiert. Wir können es nicht erfahren und wollen es trotzdem wissen. Der eine mehr, dar andere weniger. Manchen ist es auch wurscht. Aber die überwiegende Mehrheit interessiert es im Verlauf des Lebens irgendwann.
captainbeefheart ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 22:07   #7987
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 10.745
Zitat:
Zitat von captainbeefheart Beitrag anzeigen
Zu vertiefen z.B. bei Maslow, der das Bedürfnis als sechste Stufe in seinem Spätwerk ergänzt hat. Auch wenn die strenge Hierarchie der Bedürfnisse nicht mehr state-of-the-art ist, das Vorhandensein der von Maslow beschriebenen Bedürfnisse sind noch immer common sense.

Hier: "Transzendenz, also die Suche ... nach einer das individuelle Selbst überschreitenden Dimension oder nach etwas, das außerhalb des beobachtbaren Systems liegt." (Wikipedia). Hatte ich schon vor x Posts genannt.

Wir kommen auf die Welt und gehen wieder: Keiner weiß sicher, ob und was danach passiert. Aber es beschäftigt uns von Beginn an. Und deshalb fragen schon kleine Kinder (nein, die müssen nicht schon katholisch indoktriniert sein), was "danach" passiert. Wir können es nicht erfahren und wollen es trotzdem wissen. Der eine mehr, dar andere weniger. Manchen ist es auch wurscht. Aber die überwiegende Mehrheit interessiert es im Verlauf des Lebens irgendwann.
Ich habe nicht das geringste Bedürfnis nach Transzendenz (die nebenbei in meinem Wortschatz und vermutlich dem der meisten Menschen) nicht vorkommt.

Und ich weiß sehr genau was nach dem Tod kommt: Nichts.
Es gibt nicht den geringsten Grund, etwas anderes anzunehmen.
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 22:12   #7988
captainbeefheart
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.01.2017
Beiträge: 677
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Ich habe nicht das geringste Bedürfnis nach Transzendenz (die nebenbei in meinem Wortschatz und vermutlich dem der meisten Menschen) nicht vorkommt.

Und ich weiß sehr genau was nach dem Tod kommt: Nichts.
Es gibt nicht den geringsten Grund, etwas anderes anzunehmen.
Kann ich nachvollziehen. Ich schrieb ja auch, das es manchen wurscht ist. Es gibt halt auch andere Menschen und nicht immer ist ein Schluss aus Sicht der eigenen Motive auf andere sinnvoll.
captainbeefheart ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 23:10   #7989
Jörn
Administrator
 
Registriert seit: 22.09.2006
Beiträge: 1.442
Zitat:
Zitat von captainbeefheart Beitrag anzeigen
Wir kommen auf die Welt und gehen wieder: Keiner weiß sicher, ob und was danach passiert.
Niemand weiß, was nach dem Tod passiert?

Wir wissen präzise und bis ins winzigste Detail, wie sich die Dinge, deren Existenz uns bekannt sind, nach dem Tod verhalten. Wir wissen es bis runter auf das einzelne Atom.
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 23:12   #7990
Jörn
Administrator
 
Registriert seit: 22.09.2006
Beiträge: 1.442
Zitat:
Zitat von captainbeefheart Beitrag anzeigen
Kann ich nachvollziehen. Ich schrieb ja auch, das es manchen wurscht ist. Es gibt halt auch andere Menschen und nicht immer ist ein Schluss aus Sicht der eigenen Motive auf andere sinnvoll.
Die Frage, ob die von religiösen Menschen behauptete transzendente Welt überhaupt existiert, ist keine Frage der Motivation, sondern eine Frage von Fakten.
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 09:04   #7991
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 4.593
Zitat:
Zitat von captainbeefheart Beitrag anzeigen
Wir kommen auf die Welt und gehen wieder: Keiner weiß sicher, ob und was danach passiert. Aber es beschäftigt uns von Beginn an. Und deshalb fragen schon kleine Kinder (nein, die müssen nicht schon katholisch indoktriniert sein), was "danach" passiert. Wir können es nicht erfahren und wollen es trotzdem wissen. Der eine mehr, dar andere weniger. Manchen ist es auch wurscht. Aber die überwiegende Mehrheit interessiert es im Verlauf des Lebens irgendwann.

Die Frage hat doch mit Transendenz überhaupt nichts zu tun.
Ein übersinnliche Welt wäre eine Lösung, es gibt viele andere Lösungen bis hin, dass danach einfach nichts mehr ist (für den individuellen Mensch).

Was ist eigentlich mit den ganzen Tieren, wo gehen die hin?
Und seit wann kommt der Mensch eigentlich in den Himmel oder hat das ewige Leben. Der Neandertaler auch schon? Luzy, sitzt jetzt direkt neben Gott?
MattF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 09:42   #7992
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 14.596
Neben der Existenz einer transzendenten, übersinnlichen Welt wäre vor allem noch die Existenz der Seele, genauer: der unsterblichen Seele, zu beweisen.

Denn die Existenz einer transzendenten, unsere Sinne übersteigenden Welt ist für sich genommen nicht religiös. Für ein Schaf sind große Teile der menschlichen Welt "transzendent" und unbegreiflich, etwa die amerikanische Verfassung, oder der Ablasshandel. In gleicher Weise werden auch wir Menschen bestimmte Dinge nicht verstehen.

Transzendenz allein ist nichts Religiöses. Erst durch das Konstrukt der sie bevölkernden Wesenheiten, nämlich der Götter, Engel, Geister und Teufel, sowie der unsterblichen menschlichen Seelen, bekommt sie religiöse Relevanz.

Mir ist kein Hirnforscher oder Psychologe bekannt, der auf wissenschaftlicher Basis Belege für eine unsterbliche Seele gefunden hätte. Ganz im Gegenteil mehren sich die Argumente gegen die bloße Möglichkeit einer unsterblichen Seele, welche den Tod des Körpers überdauert.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:40 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.