Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung Donnerstag, 21. September, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Fenster schliessen
38 Minuten
18.09.2017, Film 1222
51% unserer Mitglieder sehen in Jan Frodeno den nächsten Hawaii-Sieger. 25% stimmten für Sebastian Kienle, 12% für Lionel Sanders. Patrick Lange erhält 6% der Stimmen. Der Kanadier Lionel Sanders ist ein interessanter Mann. Er schwimmt kienlemäßig, doch an Land ist gegen ihn kaum ein Kraut gewachsen. Seit 2015 gewann er von achtzehn Ironman 70.3-Rennen vierzehn. Im aktuellen Jahr, 2017, gewann er fünf von sechs dieser hochklassigen Rennen, und wurde einmal Zweiter. Er ist amtierender Weltmeister über die ITU-Langdistanz und schlug Sebastian Kienle bei der Challenge Samorin in einem Laufduell. Seine Bestzeit auf der Langdistanz steht bei 7:44 Stunden. Nur auf Hawaii ist der Knoten noch nicht geplatzt. In diesem Jahr hat er sich konzentriert auf Kona vorbereitet. Wir prüfen in diesem Beitrag, wie seine Chancen auf den Hawaii-Sieg stehen.  Direkt zum Film »
30 Minuten
15.09.2017, Film 1221
Triathlontraining ist komplex: Fährt man sehr viel Rad, leidet das Lauftraining und die Laufleistungen werden schlechter. Fährt man weniger Rad, leiden die Laufleistungen unter Umständen ebenfalls, da man im Rennen erschöpfter vom Rad steigt. Je länger die Wettkampfdistanz, um so schwieriger ist diese Zwickmühle zu bewältigen. In diesem Beitrag stelle ich eine Lösung vor. Sie besteht in einer neuartigen Periodisierung des Saisonaufbaus. PREP, BASE, BUILD und PEAK waren gestern. Der Kern des neuen Saisonaufbaus besteht darin, die Schwerpunkte für das Laufen und das Radfahren nicht gleichzeitig zu setzen (z.B. beide im Mai). Denn dann leidet unweigerlich eine der beiden Disziplinen. Wie das ganze funktioniert, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.  Direkt zum Film »
50 Minuten
11.09.2017, Film 1219
Mark Hohe-Dorst hat das Unfassbare durchgezogen: Die zehnfache Ironman-Distanz am Stück in einem einzigen Wettkampf. 38 km Schwimmen, 1800 km Radfahren und 422 km Laufen ohne offizielle Pause – die Uhr läuft stets weiter. Beim Deca-Ultratriathlon in Buchs (Schweiz) belegte Mark den achten Platz. Als wäre das nicht des Wahnsinns bereits genug, finishte Mark drei Wochen davor beim Dreifach-Ultra Triathlon (drei Langdistanzen am Stück) in Lensahn. Und sechs Wochen vor diesem Event einen Doppel-Ultra. Wie das geht, warum er das macht und was er dabei empfindet erzählt uns Mark eine Woche nach seinem Zehnfach-Ultra im großen Triathlonstammtisch.  Direkt zum Film »
61 Minuten
08.09.2017, Film 1220
Angriff 2017 – das war bereits im September 2016 meine Parole für die jetzt zu Ende gehende Saison. Zwölf Monate später ist es nun Zeit, Bilanz zu ziehen. Bei meinem Saisonhighlight, der Challenge Regensburg, holte ich mir in der Zeit von 9:25:59 den Titel des Deutschen Vizemeisters meiner Altersklasse und belegte insgesamt den zwanzigsten Platz. Mission completed! Aber es gab nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Meine spezielle, umfangsorientierte Vorbereitung brachte mich an meine Grenzen und strafte mich bis wenige Wochen vor dem Wettkampf mit einer stark schwankenden Form. Das Lauftraining hat sich weniger ausgezahlt, als ich mir insgeheim erhofft hatte. Hervorragend bewährt hat sich hingegen meine Wettkampfernährung, das vorsichtige Pacing und das spezielle Schwimmtraining. Also: Was hat gut funktioniert, und wo gibt es noch Raum für Verbesserungen? Eine persönliche Bilanz.  Direkt zum Film »
51 Minuten
14.08.2017, Film 1218
Fast ein Jahr ist vergangen, seit ich anfing, es mit veganer Ernährung zu versuchen. In diesem Jahr habe ich einige Erfahrungen gesammelt. Dieser persönliche Beitrag gibt Euch einen Überblick, wie es gelaufen ist und wie es weitergehen wird. Die wichtigste Lektion bestand für mich natürlich darin, vegan, also ohne tierische Produkte, kochen zu lernen. Außerdem, wie es mir körperlich dabei ging, denn als Leistungssportler verlange ich meinem Körper mehr als der Durchschnittsmensch. Zu lernen hatte ich überraschenderweise auch über den Umgang mit anderen Menschen, sei es in Gesprächen, oder bei sozialen Anlässen wie Essengehen, oder bei Grillabenden. Nach einem Jahr stellt sich mir die Frage, ob ich der veganen Ernährung auch in Zukunft etwas abgewinnen kann, oder ob meine persönliche Erkenntnis darin besteht, sie wieder zu verlassen.  Direkt zum Film »
83 Minuten
28.07.2017, Film 1217
Die Marke Ironman ist weltweit klar die Nummer Eins bei den Veranstaltern auf der Mittel- und Langdistanz. Ironman ist zudem bekannt bei Nichttriathleten und bringt unseren Sport in die großen Medien. Davon profitieren auch kleinere Veranstalter, gleichzeitig unterliegen sie einem Verdrängungswettbewerb durch die großen. Die Dominanz von Ironman bringt in den sozialen Medien ein Phänomen hervor, wie früher Microsoft und heute Apple, Google oder facebook: Jeder benutzt es, aber viele schimpfen darüber. In diesem Interview sprechen wir mit Björn Steinmetz, Geschäftsführer Ironman Germany, über diese Kritik, wie er damit umgeht und wo er sie nachvollziehen kann. Außerdem sprechen wir über das spannende Rennen in Frankfurt und die kurz bevorstehende Premiere des Ironman Hamburg.  Direkt zum Film »
53 Minuten
24.07.2017, Film 1216
Rennen über 24 Stunden üben eine große Faszination aus. Die Herausforderung ist enorm: Nicht nur die schiere Dauer des Rennens macht es interessant, sondern auch das Fahren entgegen dem Schlafrhythmus – denn auch in der Nacht läuft die Uhr weiter. Macht man lieber kurze Pausen oder lange, oder gar keine? Wie teilt man sich das Rennen ein, wie verpflegt man sich ausreichend? Was ist beim Training für Ultraevents zu beachten? Marcel Bischof hat sich dem 24-Stunden-Rennen von Kelheim gestellt. In diesem Beitrag schildert er seine Erlebnisse und gibt wertvolle Tipps für alle, die etwas Ähnliches planen. Es gibt auch ein paar tolle Bilder aus dem Rennen und ein Video zu bestaunen.  Direkt zum Film »
69 Minuten
21.07.2017, Film 1215
„Angriff 2017“ – unter diesem Motto startete ich im vergangenen Oktober in die neue Trainingssaison. Neun Monate später wollte ich in einer guten Form sein, bereit für ein Rennen auf der Langdistanz. Nicht in einer halbwegs passablen Form, sondern in einer für meine bescheidenen Möglichkeiten wirklich guten Verfassung. Jetzt sind es noch vier Wochen bis zur Challenge Regensburg, wo die Deutschen Meisterschaften ausgetragen werden. Die Würfel sind gefallen, das Training liegt zum allergrößten Teil hinter mir. Bilanz wird freilich erst nach dem Rennen gezogen. Aber jetzt ist die Zeit, sich das zurückliegende Training anzuschauen: Was lief gut, wo gab’s auf die Mütze? Was hat sich bewährt und wovon hätte ich besser die Finger gelassen? Hat mich der Weg der letzten neun Monate dahin geführt, wo ich heute sportlich stehe?  Direkt zum Film »
11.08.15
Filme
Wie funktioniert das mit der Mediathek?
Du sitzt einen Mausklick von der vielleicht weltweit größten Sammlung an Videos zum Thema Triathlontraining, Wettkampfgestaltung und Material entfernt. In diesem Artikel steht, wie Du diese lebendige Mediathek nutzen kannst.
Weiter …
 
11.08.15
Filme
Wir machen Dich schneller!
Die Triathlon TV-Sendung: In unseren Sendungen vermitteln wir das neueste Trainingswissen – konkret und verständlich erklärt. Wir machen Dich fit in den Themen Wettkampf, Material und Ernährung. Dazu Fakten, Hintergründe, Meinungen, Typen. Die TV-Sendung der deutschen Triathlon-Szene.
Weiter …
 
Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radgruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Buchbar ab September. Rechtzeitig buchen, da stets früh ausgebucht!
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
TRS Radio Slowtwitch Competitor
Forum Filme Radsport Leichtathletik
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel