Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Morgan Pearson - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.03.2018, 08:18   #1
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.768
Morgan Pearson

Ich weiß, dass sich hier im Forum nur wenige für ITU-Weltcup und World Triathlon Series interessieren, aber ein paar User gibt es ja doch, die mit den sportlichen Leistungen, die dort erbracht werden, etwas anfangen können.

Heute morgen war Weltcup in Mooloolaba, wahrscheinlich wegen der bevorstehenden Commonwealth-Games an der Gold-Coast der am besten besetzte Triathlon-Weltcup überhaupt in diesem Jahr und auf Rang 7 fiel mir da in der Ergebnisliste ein Name auf, den ich noch nie wahrgenommen habe und dessen Vita ich deshalb mal eben googelte.

Morgan Pearson ist ein US-Amerikaner aus Boulder, der noch nie einen Triathlon bestritten hat und bereits letztes Jahr ein Shooting-Star in der amerikanischen Laufszene war.

5000m-Bestzeit in 13:32, 3000m in 7:49!

Normalerweise benötigt man selbst als hochtalentierter Athlet mindestens 6 Jahre Triathlon-Erfahrung, um im Weltcup mitmachen zu können, weil schon das Schwimmniveau dort enorm hoch ist und man ohne eine 400m-Bestzeit von unter 4:30 nichteinmal die langsamste Radgruppe erreicht und das Radfahren selbst hat sich in den vergangenen Jahren regelmäßig zu Ausscheidungsrennen auf verwinkelten Kursen mit vielen Antritten entwickelt, so dass auch da eigentlich Spezialfähigkeiten erforderlich sind, die man sich unmöglich in ein paar Monaten aneignen kann.

Ich kann mich in den vergangenen 20 Jahren an kein vergleichbar frappierendes Debüt eines Quereinsteigers im Triathlon auf ITU-Niveau erinnern. Selbst die hochtalentierte Gwen Jorgensen und Katie Zaferes (damals noch Hursey) benötigten mehrere Monate und viel Rennerfahrung bevor sie erstmals Weltcup-Topten-Ergebnisse schafften und dabei liegt die Leistungsdichte bei den Frauen deutlich unter der der Männer.

Kurz zusammengefasst: ich glaube den Namen Morgan Pearson muss man sich im Zusammenhang mit Triathlon merken.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 08:59   #2
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 15.511
Vielen Dank für diesen Einblick!
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 10:56   #3
Spargelkoppel
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 762
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Ich weiß, dass sich hier im Forum nur wenige für ITU-Weltcup und World Triathlon Series interessieren, aber ein paar User gibt es ja doch, die mit den sportlichen Leistungen, die dort erbracht werden, etwas anfangen können.
...
Normalerweise benötigt man selbst als hochtalentierter Athlet mindestens 6 Jahre Triathlon-Erfahrung, um im Weltcup mitmachen zu können, weil schon das Schwimmniveau dort enorm hoch ist und man ohne eine 400m-Bestzeit von unter 4:30 nichteinmal die langsamste Radgruppe erreicht
Und er schwamm nur 5 sec langsamer als Max Schwetz, der uns über fb den Winter über mit seinem Trainingsaufwand in Neuseeland unterhalten hat.
Spargelkoppel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 13:20   #4
Franco13
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 471
Der erste Triathlon war es nicht.

http://www.slowtwitch.com/Interview/...on_6506.h tml

Trotzdem beeindruckend.
__________________
Im Grunde kann jeder Grobmotoriker Triathlet werden! (Faris)
Franco13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 13:40   #5
rundeer
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.03.2014
Beiträge: 1.772
Sehr interessanter Kerl. Das wird spqnnend sein zu schauen wie das weitergeht. Jake Birtwhistle schätze ich für Tokio eigentlich als größte Bedrohung für die Etablierten ein. Er läuft ja ebenfalls saustark. Auf seiner Homepage steht aber als 5000m PB eine 14:19 stehen (2012). Keine Ahnung ob sich da aktuelle was geändert hat.

Aber einer der 13:30 läuft und im Triathlon so schnell Fuss fassen kann. Krass.
__________________
The body feels what it needs - the plan has no idea
rundeer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 17:10   #6
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.768
Zitat:
Zitat von Franco13 Beitrag anzeigen
Der erste Triathlon war es nicht.

http://www.slowtwitch.com/Interview/...on_6506.h tml

Trotzdem beeindruckend.
Danke für den Link. Hab heute morgen den Namen Pearson auch das erste mal wahrgenommen und mich im wesentlichen neben google auf die i.d.R. exzellente Athletendatenbank auf triathlon.org verlassen, in der neben sämtlichen internationalen Ergebnissen auch alle Ergebnisse bei nationalen Meisterschaften Eingang finden, allerdings nur von Meisterschaften im Elite-Bereich und nicht von AG-Meisterschaften.

In dem slowtwitch-Link geht es um die US-Agegroup-Meisterschaft. Normalerweise ist das Niveau bei den Agegroupern schon nochmal um ein bis zwei Klassen schlechter als bei Elite-Wettkämpfen.
Da Pearson dort aber , wie zu lesen ist, ohne Windschattenfreigabe mit einem Rennrad gegen Athleten auf TTs überlegen gewonnen hat, belegt dieser Wettkampf schon auch sein Potenzial.
Wahrsscheinlich ist auch dort USAT, der amerikanische Verband auf ihn aufmerksam geworden, denn ohne erhebliche Verbandsunterstützung hätte er -Talent hin oder her- ja in Mooloolaba gar nicht starten dürfen, denn für Weltcups muss man ja vom Verband nominiert werden und kann dort nicht einfach mal so mitmachen.

Der deutsche Verband sieht einen Start bei Weltcups ohne vorherige Top-Lesitungen bei Continental-Cups bzw. Erfüllen von Leistungsnormen beim jährlichen Leistungstest gar nicht vor, so dass ein Weltcupdebüt wie das von Pearson für DTU-Athleten überhaupt nicht vorstellbar wäre.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 17:20   #7
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.768
Zitat:
Zitat von rundeer Beitrag anzeigen
Sehr interessanter Kerl. Das wird spqnnend sein zu schauen wie das weitergeht. Jake Birtwhistle schätze ich für Tokio eigentlich als größte Bedrohung für die Etablierten ein. Er läuft ja ebenfalls saustark. Auf seiner Homepage steht aber als 5000m PB eine 14:19 stehen (2012). Keine Ahnung ob sich da aktuelle was geändert hat.

Aber einer der 13:30 läuft und im Triathlon so schnell Fuss fassen kann. Krass.
Birtwhistle ist sicher eine der Top-Optionen der Australier für die Zukunft, allerdings gibt es in Tokio eine olympische Distanz (neben der Teamstaffel) und auf der Olympischen Distanz war er (bisher) noch nicht so stark.

Mola hat sich, ähnlich wie Brownlee und Louis in den letzten zwei Jahren erkennbar vom Sprintspezialisten zum kompletten Athleten auch bei zweistündigen Wettbewerben entwickelt, so dass es für jeden anderen schwer wird, an diesen Athleten vorbei zu kommen.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 17:56   #8
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 4.699
Zitat:
Zitat von rundeer Beitrag anzeigen
Sehr interessanter Kerl. Das wird spqnnend sein zu schauen wie das weitergeht. Jake Birtwhistle schätze ich für Tokio eigentlich als größte Bedrohung für die Etablierten ein. Er läuft ja ebenfalls saustark. Auf seiner Homepage steht aber als 5000m PB eine 14:19 stehen (2012). Keine Ahnung ob sich da aktuelle was geändert hat.

Aber einer der 13:30 läuft und im Triathlon so schnell Fuss fassen kann. Krass.
Wo und wie kann ich das am einfachsten Live schauen? Ich mag den Jake sehr gerne. Toller Athlet, sympathische Interviews. Bisher hab ich ihn allerdings nur in dieser SuperLeage gesehen. Und dieser neue flotte Typ vom Hafu liest sich auch sehr spannend!
Ich müsste echt mal mehr dieser Rennen schauen! Perfekt für lockere Rolleneinheiten eigentlich.

Mirko ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:57 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.