Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Ironman Arizona - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.11.2017, 23:17   #17
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.026
Zitat:
Zitat von JensR Beitrag anzeigen
ja total praktisch, wenn man die besten 10 Männer und Frauen anschauen will und noch dazu gerne wissen würde, wie sich gerade ihre Splits entwickeln und wie die prognostizierte Endzeit ist naja zum Glück sind Geschmäcker verschieden, mir persönlich ist die Karte bspw total egal
Hehe, na gut, ich geb dir recht.

LS ist 2:47 gelaufen. 7 min langsamer als die angepeilte Zeit mit der er zufrieden gewesen wäre. (10 Sekunden zu langsam jeden Kilometer) Mal schauen was er in den Interviews dazu sagt.
Mit dem Vorsprung ist es sicher auch nicht einfach sich zu quälen und ans Limit zu gehen.
Mirko ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 07:46   #18
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 9.906
Kurze Analyse aus der Distanz (LS wird in den nächsten Tagen sicher eine weitaus detailliertere Analyse im eigenen Blog liefern):

Die erstaunliche Leistungsverbesserung im Schwimmen, die im Hinblick auf Plazierungschancen in Kona alternativlos war, ging zu Lasten der Laufleistung.

Das ist ein Phänomen, dass jeder, der schon lange Triathlon gemacht hat, sicher bei sich selbst schon beobachten konnte: wenn man als trainingserfahrener Athlet bei ähnlichem Gesamtumfang einen Schwerpunkt in eine Disziplin legt und dort mehr Zeit und Intensität investiert, dann geht das fast immer zu Lasten einer der beiden anderen Disziplinen. Bei Sanders ist dies messbar der Laufsplit innerhalb eines Ironman, jetzt schon zum zweiten mal in Folge.

Sanders trainiert rund doppelt so viel Schwimmen wie im Vorjahr. Das hat sich im Schwimmen auch ausgezahlt, aber die Laufleistung hat jetzt beim zweiten Ironman-Marathon in Folge gelitten und da man im Wasser beim Ironman nur eine Stunde unterwegs ist, beim Marathon aber drei Stunden wirkt sich eine Verschlechterung von z.B. 10% im Laufen trotz prozentual gleicher Verbesserung im Schwimmen in Summe negativ auf die Gesamtzeit aus.

Wer als Weltbestzeiten/ persönliche Rekorde aufstellen will, der muss seinen Trainingsschwerpunkt aufs Radfahren und Laufen legen, und das Schwimmen bewusst vernachlässigen bzw. auf drei oder viermal pro Woche runterschrauben, so wie es jeder Amateur, der sich für Kona qualifizieren will auch macht.

Wer aber in einem top besetzten Rennen wie in Kona konkurrenzfähig sein will, der darf sich keine Schwimmschwäche leisten und muss eventuelle Einbußen in den beiden anderen Disziplinen notgedrungen in Kauf nehmen, um auf aussichtsreicher Position dort das Wasser zu verlassen.

Sanders steht für Kona 2018 jetzt also vor dem Problem, wie er die alte Laufstärke wiederfindet, ohne gleichzeitig im Schwimmen Zeit einzubüßen. Genau genommen fehlt ihm im Schwimmen gegenüber laufspezialisierten Konkurrenten wie Lange oder McNamee sogar immer noch 'ne Minute, um mehr taktische Optionen als nur "Hammer the bike" beim Radfahren zu haben.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 08:17   #19
Freizeitathlet
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.05.2015
Beiträge: 337
Hi,

aber was ist denn die Konsequenz daraus?
Er ist im Schwimmen nun mal schwächer und kann sich nur mit Training verbessern, aber dadurch lässt seine Laufleistung, vielleicht auch die Radleistung nach.
Aber wie kann LS das denn nun aufholen? (die ultimative Lösung gibt es bestimmt eh nicht). Ist aber trotzdem sehr spannend.
__________________
www.tri-konfekt.de
Freizeitathlet ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 08:31   #20
Lebemann
Szenekenner
 
Registriert seit: 20.10.2012
Beiträge: 607
@Hafu: Da gebe ich dir zum Teil Recht. Einen Schwerpunkt auf eine Disziplin verursacht ein stagnieren oder gar Leistungseinbußen in den anderen Disziplinen.
Aber ein einmal erarbeitest Niveau ist doch relativ leicht mit moderatem Umfang zu erhalten. Will heißen, er hat die Lücke im Schwimmen verkleinert. Nun gilt es wieder die gewohnten Stärken zu trainieren und im Schwimmen die Leistung zu halten oder weiter am Schwimmen arbeiten, bis die entsprechende Leistung vorhanden ist.

Sanders ist echt noch verdammt jung. Der kann Kona einige Jahre gewinnen/dominieren.
Lebemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 08:43   #21
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 2.393
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
das Schwimmen bewusst vernachlässigen bzw. auf drei oder viermal pro Woche runterschrauben, so wie es jeder Amateur, der sich für Kona qualifizieren will auch macht.
korrekt wäre:

das Schwimmen bewusst vernachlässigen bzw. auf ein oder zweimal pro Woche runterschrauben, so wie es jeder Amateur, der sich für Kona qualifizieren will auch macht.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung!
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 10:13   #22
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 318
Was ich beachtlich finde, früher waren die Profis nach 2 IM Rennen einfach platt, heute hauen sie 4 Wochen nach Kona direkt noch einen raus...
deralexxx ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 11:04   #23
MarcoZH
Szenekenner
 
Benutzerbild von MarcoZH
 
Registriert seit: 16.07.2012
Ort: Zürich Aglo
Beiträge: 2.348
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Bei Sanders ist dies messbar der Laufsplit innerhalb eines Ironman, jetzt schon zum zweiten mal in Folge.
Bist du denn sicher, dass er auf dem M noch alles gegeben hat?
Er hatte nach dem Bikesplit schon mehr als 10min Vorsprung auf den zweiten, und dies auf dem Marathon noch ausgebaut.
__________________
Strava, Instagram, Facebook-Blog
MarcoZH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 11:09   #24
ArminAtz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2009
Ort: Wörschach
Beiträge: 2.313
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Was ich beachtlich finde, früher waren die Profis nach 2 IM Rennen einfach platt, heute hauen sie 4 Wochen nach Kona direkt noch einen raus...
Hättest ja auch Paolo Sousa zitieren können
__________________
www.armin-atzlinger.at
ArminAtz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:51 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.