Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Suche: Spanischkurs - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Biete & Suche (nicht kommerziell)

Biete & Suche (nicht kommerziell) Bitte stelle Verkaufsangebote möglichst mit Beschreibung, Bild und einer Preisvorstellung ein. Bitte beachte, dass Du Dein Angebot in ein Forum einstellst. Du musst damit rechnen, dass über Dein Angebot in Deinem Thread diskutiert wird.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.10.2013, 12:15   #9
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 4.717
In vielen Bundesländern gibt es Bildungsurlaub. Ich hab mal 2 Wochen Bildungsurlaub mit noch 2 Wochen normalen Urlaub kombiniert und war in Spanien zu einem Kurs.

Was es nocht gibt in vielen Städten sind Tandemangebote.
Man trifft sich regelm. mit einem spanischen Menschen der Deutsch lernen will und der bringt einem Spanisch bei. Gerade im Moment sind viele Spanier da, wg. Jobsuche.
NAch nem Grundkurs an der VHS bringt das denke ich mehr, als weitere Kurs in Deutschland.

Viele VHS Kurse oder auch Kurse an Hochschulen (Studium Generale) sind so voll, das man vielleicht in einer Stunde einmal was sagen kann. Das bringt in meinen Augen nichts.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 06:52   #10
fastrainer
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 233
Ich wollte den thread nochmal hochholen, weil ich die gleiche Absicht habe.
Gibt es den zwischenzeitlich aktuellere Varianten. VHS kommt für mich ohnehin nicht in Frage.
Meine Vorstellung ist im Winter auf der Rolle möglichst sprechend Spanisch zu lernen.
fastrainer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 11:25   #11
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.722
Ein Variante, die noch nicht genannt wurde, ist Duolingo: Das hat einen Vorteil: Es ist ganz kostenlos und funktioniert für den Einstieg recht gut. Ich schätze, wenn man mit dem Kurs durch ist, kann man sich immer noch überlegen, ob es mehr sein muss.

Ich habe dort die Variante Französisch lernen mit Ausgangssprache Englisch ausprobiert. Ausprobiert heißt, dass ich ca. 200 Tage täglich eine Einheit, also das Minimum, gemacht habe, mit einem Zeitaufwand von maximal 10 Minuten. Unterhalten kann ich mich immer noch nicht, aber ich kenne nun viele gebräuchliche Worte, habe gewisse Grundregeln der Satzbildung begriffen und wenn ich im Radio franceinfo: höre, dann erahne ich zumindest, worüber gesprochen wird.

Ich habe Babbel auch schon mal einen oder zwei Monate getestet und fand es nicht überragend besser.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 12:52   #12
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 3.187
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
.....
Ich habe Babbel auch schon mal einen oder zwei Monate getestet und fand es nicht überragend besser.
Mir gefiel Babbel eigentlich ganz gut, weil es flexibel aufgebaut ist und man nach mehreren didaktischen Prinzipien arbeiten kann. Für das Lernen auf der Rolle braucht man vielleicht eher ein Programm, das keine Eingaben des Lernenden will oder Spracheingaben verarbeitet. Ich lernte früher einfach nach Hörtonbandkassetten von Langenscheidt.

Geändert von qbz (28.08.2017 um 18:48 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 13:00   #13
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.505
Duolingo werde ich auch mal ausprobieren, allerdings nicht unbedingt auf der Rolle.

Für die Rolle könnte man z.B. auch Filme und Serien in der Fremdsprache schauen, entweder mit Untertiteln in der eigenen Spache oder noch besser in der Fremdsprache. Dazu braucht man aber schon einen gewissen Grundwortschatz.

Sprechen lernt man am besten beim Sprechen
Vielleicht beim nächsten Spanienurlaub mal ins Hinterland statt nach Mallorca

Das ist der Vorteil an Kursen, dass man zumindest ein Stück weit gezwungen wird sich auch mal mit jemandem in der Fremdsprache zu unterhalten. Ich komme mir zuhause allerdings immer etwas seltsam vor, mich mit jemandem der die gleiche Sprache spricht wie ich in einer Fremdsprache zu unterhalten.
dasgehtschneller ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 13:10   #14
bergen
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.05.2016
Beiträge: 130
Zitat:
Zitat von dasgehtschneller Beitrag anzeigen

Sprechen lernt man am besten beim Sprechen
Vielleicht beim nächsten Spanienurlaub mal ins Hinterland statt nach Mallorca

Das ist der Vorteil an Kursen, dass man zumindest ein Stück weit gezwungen wird sich auch mal mit jemandem in der Fremdsprache zu unterhalten. Ich komme mir zuhause allerdings immer etwas seltsam vor, mich mit jemandem der die gleiche Sprache spricht wie ich in einer Fremdsprache zu unterhalten.
In größeren Städten gibt's eigentlich immer die Möglichkeit von Sprachcafés, wo sich Leute unterschiedlichstem Niveau aufhalten. Ein spanischsprechender Mensch möchte Deutsch lernen und du Spanisch; super Sache eigentlich. Dies erfordert allerdings zumindest eine gewisse Sprachbasis-
bergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 13:11   #15
wieczorek
Szenekenner
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Im Röstigraben
Beiträge: 3.115
Bei dem Spanisch, das du auf den Kanaren lernen wirst, rollen sich dem Festlandspanier die Zehennägel. Das wäre wie deutsch lernen in Oberbayern oder im Tirol....

Aber nur zu, spanisch sprechen können ist in vielen Ländern ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
__________________
Internet Foren wissen alles immer besser
wieczorek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2017, 13:38   #16
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.722
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
Mir gefiel Babbel eigentlich ganz gut, weil es flexbel aufgebaut ist und man nach mehreren didaktischen Prinzipien arbeiten kann.
Ich wollte Babbel nicht schlechtreden, mir hat es auch gut gefallen. Ich sehe für mich allerdings keinen großen Mehrwert gegenüber Duolingo. Und da nehme ich dann natürlich die kostenfreie Variante, bei der ich mich nicht über das verbrannte Geld ärgere, wenn ich mal zwei Monate lang nichts gemacht habe.
Das ist aber sicher Geschmackssache.

Für die Rolle sind beide tatsächlich eher nicht so toll geeignet.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:10 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.