Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Bundestagswahl 2017 - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.11.2016, 15:24   #9
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.897
Zitat:
Zitat von Campeon Beitrag anzeigen
Es wundert mich selbst, das sich so irgendwie meine politische Meinung so verändert hat.
Meine eigentlich nicht* aber die Parteien, die sich mal Bürgerrechte groß auf die Fahnen geschrieben hatten, haben mich in den letzten Jahren ziemlich hängen lassen.


*Zumindest nicht, was die Innenpolitik angeht. Globalpolitisch waren für mich die Jahre nach 9/11 ein unangenehmes Erwachen.

Egal, was Du wählen willst: Machen! Auch wenn ich manchmal etwas frustriert bin, so meine ich doch, dass es wichtig ist, sich einzubringen und sei es nur mit seiner Stimme.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 15:29   #10
Bleierpel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Bleierpel
 
Registriert seit: 05.07.2007
Ort: Hückeswagen
Beiträge: 1.153
Die Chrislichen tun doch im Moment alles dafür, daß die derzeitige Regierung keine Mehrheit mehr bekommt:

- PKW-Maut
- Rentenalter an die Lebenserwartung anpassen

sind nur 2 Themen. AfD und Linke werden dies auszuschlachten wissen.

Prognose:
Linke 22%
SPD 18%
Grüne 12%

AfD 15%
CDU / CSU 28%
FDP 5%

Spannend wird dann die Kanzlerfrage :-)
__________________
früher: sex and drugs and rock `n roll.
heute: betablocker, insulin und kamillentee
Bleierpel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 15:42   #11
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.897
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Linke 22%
Dafür, dass die Linke ihren Stimmenanteil mal eben so verdoppelt, sehe ich momentan keine Anzeichen. Warum meinst Du, dass die Linke in den nächsten Monaten so massiv überproportional von den angesprochenen Themen profitieren würde?
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 16:33   #12
Campeon
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Prognose:
Linke 22%
SPD 18%
Grüne 12%

AfD 15%
CDU / CSU 28%
FDP 5%

Spannend wird dann die Kanzlerfrage :-)
Haut in etwa mit meinen Gedanken hin, nur etwas weniger bei den Linken.
Und ja, spannend wirds dann werden.

Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Warum meinst Du, dass die Linke in den nächsten Monaten so massiv überproportional von den angesprochenen Themen profitieren würde?
Frage ich mich auch.

Das Problem bei den Linken ist ihre Vergangenheit als ehemalige SED in der DDR.
Wenn das nicht wäre, dann hätten sie auch ganz gute Chancen im westlichen Deutschland.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 17:19   #13
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.715
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Dafür, dass die Linke ihren Stimmenanteil mal eben so verdoppelt, sehe ich momentan keine Anzeichen. Warum meinst Du, dass die Linke in den nächsten Monaten so massiv überproportional von den angesprochenen Themen profitieren würde?
Ich glaube, dass es einen ganzen Haufen frustrierter SPD und Grünen-Wähler gibt, die dennoch Wählen gehen werden und ihre Stimme einer Partei geben werden, mit der sie am besten leben können. Da bleibt als einzige Option die Linke.

Die Grünen haben politisch in den letzten 4 Jahren im Prinzip für mich nicht wahrnehmbar stattgefunden. Lediglich einzelne "Persönlichkeiten" sind ab und an mal negativ aufgefallen. Die Partei müsste mal in ihrer "Führungsriege" groß reine machen und die Populisten Roth und Künast einfach mal Mundtot machen. Zudem sollte man seine Kernkompetenz in Umweltpolitik wiederfinden und entsprechend besetzen und positionieren. Ich habe aber leider das Gefühl, dass die alte Garde eher daran interessiert ist weiter an ihren Stühlen und Posten zu kleben als der Partei einen gefallen zu tun.

Die SPD ist noch nie gestärkt als Juniorpartner einer Großen Koalition mit der CDU hervorgegangen. Dazu einen SigiPop an der Parteispitze der für viele nach seiner grandiosen Amtszeit als Ministerpräsident in Niedersachsen unwählbar ist und Meinungen je nach Windrichtung, helfen da auch nicht wirklich weiter.

Die Linke hat sich durch Frau Wagenknecht als Konterpart zur AFD sehr gut medial verkauft. Wenn die Partei es schafft interne Querelen intern zu lösen, dann sehe ich hier neben der AFD einen potentiellen Gewinner der nächsten Bundestagswahl

Um die AFD ist es zumindest hier in Niedersachsen recht still geworden, aber damit haben sie auch keine Fettnäpfen mitgenommen. Durch die Politik der Regierung in der Flüchtlingskrise hat die AFD einen großen Zuspruch bekommen. Es ist fraglich in wie weit dieser Zuspruch bis zur Wahl erhalten bleibt, wenn es keine großen Ereignisse in der Kombination aus Ausländern + Zuwanderung und Kriminalität mehr gibt (oder diese Medial vorsichtiger behandelt werden). Dennoch schätze ich dass die AFD auch 2017 noch einen großen Zuspruch erhalten wird, denn die Flüchtlingskrise ist bei vielen noch das Thema.

Die CDU / CSU gibt alles, um ordentlich zu verlieren. Die Transparenz der Politik der Flüchtlingskrise bzw Einwanderungskrise hat vielen Stammwählern gewaltig vor den Kopf gestoßen und das Zurückrudern mit doppelter Kraft hat die durch die menschliche Größe hinzugewonnenen Wähler auch schon wieder vertrieben, denn nun hat auch der letzte Buschtrommler bemerkt, dass die CDU lediglich am Machterhalt interessiert ist, und nicht daran Politik für die Menschen zu machen. Und die SPD hat dieses zu einem großen Teil mit zu verantworten und daher die Konsequenzen auch mit zu tragen. Renten und PKW Maut sind da nur noch kleine Strohfeuer.

Die FDP wird denke ich auch zurückkommen und die 5% knapp schaffen.

Ich bin gespannt, welche Themen die einzelnen Parteien versuchen werden zu besetzen. Da gibt es ja einige Felder auf denen dringender Handlungsbedarf besteht.

- Pflege / Gesundheitswesen (Ärztearmut auf dem Land, ungerechte Entlohnung von Pflegekräften,...)
- innere Sicherheit (Verfassungsschutz, Wohnungseinbrüche, Ausländerkriminalität, politisch motivierte Kriminalität, Ausrüstung und Personal bei der Polizei)
- Bildung (Medienerziehung, Inklusion, G8/G9, Gesamtschulen vs Gymnasien)
- Rente (Höhe, Lebensarbeitszeit)
- Regulierung des Finanzsektors (Eurorettung; Finanzkrise; Griechenland; Brexit)
- Umweltschutz (Klimaerwärmung; Atomausstieg; Endlagerproblematik; alternative regenerative Energien; Alternative Antriebskonzepte als Ersatz für den Verbrennungsmotor; Massentierhaltung; Milchpreis; Genfood; Lebensmittelqualität)

Ich denke, dass es sich in dieser Wahl auszahlen wird, einen Themenkomplex prominent für sich zu beanspruchen und entsprechend zu verkaufen im Hinsicht auf die Kernkompetenz für die eine Partei steht. Wo es hinführt, wenn eine Partei versucht einen Bereich zu vertreten, in dem ihr wenig Kompetenz vom Wahlvolk zugestanden wird, hat man am tiefen Fall der Grünen sehen können.


Auch bin ich mal gespannt, wie im Wahlkampf mit der AFD umgegangen wird. Also ob man aus den Landtagswahlkämpfen und den Ergebnissen gelernt hat und die AFD als politische Partei auf Augenhöhe betrachtet, oder ob man weiterhin die AFD als rotziges Schmuddelkind behandelt.
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 00:31   #14
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.897
Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Ich glaube, dass es einen ganzen Haufen frustrierter SPD und Grünen-Wähler gibt, die dennoch Wählen gehen werden und ihre Stimme einer Partei geben werden, mit der sie am besten leben können. Da bleibt als einzige Option die Linke.
Da könnte ich Dir fast Recht geben, wenn da nicht die real existierende Linke wäre. Es würde mich wundern, wenn die nicht kurz vor der Wahl wieder anfingen, sich gegenseitig lautstark das Messer in den Rücken zu stechen, um so die weniger abgebrühten potentiellen Wechselwähler zu verschrecken.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 05:25   #15
Bleierpel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Bleierpel
 
Registriert seit: 05.07.2007
Ort: Hückeswagen
Beiträge: 1.153
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Da könnte ich Dir fast Recht geben, wenn da nicht die real existierende Linke wäre. Es würde mich wundern, wenn die nicht kurz vor der Wahl wieder anfingen, sich gegenseitig lautstark das Messer in den Rücken zu stechen, um so die weniger abgebrühten potentiellen Wechselwähler zu verschrecken.
Ich bin davon überzeugt, dass hierzu das Paar Sarah und Oskar sowie die derzeitige Führungs-Crew viel zu machtgeil sind, um die historische Chance, 27 Jahre nach dem Mauerfall wieder regieren zu können, zu verdaddeln.....
__________________
früher: sex and drugs and rock `n roll.
heute: betablocker, insulin und kamillentee
Bleierpel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 06:36   #16
Trimichi
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 2.396
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen

Prognose:
Linke 22%
SPD 18%
Grüne 12%

AfD 15%
CDU / CSU 28%
FDP 5%

Spannend wird dann die Kanzlerfrage :-)
Das schaut stark nach Parteienzersplittung aus.

Hatten wir das nicht schon einmal?



*Danke an den TE für die Erstellung des Threads. Merci.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:47 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.